runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity


28.06.2016

Der Mozart 100 (Monika Kalbacher)


Ich bin wieder mal in die Welt des Ultra-Laufs eingetaucht und muss sagen, dass dreizehneinhalb Stunden zu laufen schon sehr verrückt ist. Warum ich mir das angetan habe? Weil ich es einfach gut finde, zumindest einmal pro Jahr, bis zur absoluten Erschöpfung zu laufen und mich selbst dabei wieder ein Stück besser kennen zu lernen.
Der Mozart100 war - auch wenn ich ihn vor zwei Jahren schon mal gelaufen bin - eine große Herausforderung und extrem anstrengend für mich. Start um 5 Uhr früh (nur 1 Stunde geschlafen), 103km, 3.000 Höhenmeter und ein anspruchsvolles Streckenprofil (schmale Trails, Asphaltstraßen, Feldwege, Bergstraßen, Waldwege, Schotterwege, Wiesen, Stiegen). Trotzdem habe ich das Pamorama sehr genossen. Für mich als Stadt-Mensch war es wunderschön in den Bergen: Bauernhöfe und Kühe auf der Seite... Wasserfälle... weicher Waldboden... türkisblauer Fuschlsee... einfach ein Traum! Und nach ca. 30km war ich nicht mehr alleine. Ich begegnete einem griechischen Läufer, der in Tschechien lebt, und wir fingen an zu plaudern. Von da an war er immer an meiner Seite - bis im Ziel! Er achtete auf mich, wenn auf der Straße Autos kamen, bot mir ständig Essen und Trinken aus seinem Laufrucksack an und wir erzählten uns gegenseitig viel aus unserem Leben... das lenkte mich gut von den Strapazen ab. Verpflegestellen waren super, ich schnappte mir Obst & Soletti und trank Cola, Iso & Wasser. Ab ca. 80km war das Laufen bergab auch schon weitaus schmerzhafter als bergauf. Nach 13 Stunden freute ich mich dann wirklich sehr auf das Ende und auf meine Schwester, die im Ziel wartete. Nicht nur von ihr, sondern vom gesamten Team des Mozart100 wurde ich sehr herzlich an der Finishline empfangen. Perfekte Organisation und ein familiäres Ambiente sind bei diesem Event garantiert. Es war wieder mal ein unbeschreiblich schönes Gefühl, zu wissen, was man da gerade geschafft hat! Und trotz kaputten Beinen konnte ich dieses Mal noch selbst ins Hotel gehen... das konnte ich nach meinem letzten Mal nicht, hahaha!

Monika Kalbacher beim Mozart 100, abwärts, hinunter


Monika Kalbacher beim Mozart 100


Monika Kalbacher beim Mozart 100


Monika Kalbacher beim Mozart 100, Zieleinlauf, Ziel, yes, geschafft


Monika Kalbacher beim Mozart 100




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa





runplugged-mashup
  • Rembrandtin Lack sponsert weitere 50 T-Shirts

  • Tacheles-Umfrage 09/17: Laufen Sie (auch mal) nüchtern?

  • Langzeittest in Usbekistan: So schlägt sich der Laufschu...

  • Starke Läuferinnen: Metropolmarathon Fürth 2017 - Frauen...

  • Sollentuna GP 2017 – Livestream / Startlisten / Ze...


Volksrunplugged

  • 30.06.2017: ST, 24h-Lauf Irdning, Schullauf
  • 30.06.2017: ST, 24-Stunden-Irdning
  • 01.07.2017: V/T, 15.Montafon-Arlberg-Marathon powered by Sparkasse
  • 01.07.2017: NÖ, 10. Hutwisch Berglauf
  • 01.07.2017: OÖ, Ternberger Marktlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

28.06.2016

Der Mozart 100 (Monika Kalbacher)


Ich bin wieder mal in die Welt des Ultra-Laufs eingetaucht und muss sagen, dass dreizehneinhalb Stunden zu laufen schon sehr verrückt ist. Warum ich mir das angetan habe? Weil ich es einfach gut finde, zumindest einmal pro Jahr, bis zur absoluten Erschöpfung zu laufen und mich selbst dabei wieder ein Stück besser kennen zu lernen.
Der Mozart100 war - auch wenn ich ihn vor zwei Jahren schon mal gelaufen bin - eine große Herausforderung und extrem anstrengend für mich. Start um 5 Uhr früh (nur 1 Stunde geschlafen), 103km, 3.000 Höhenmeter und ein anspruchsvolles Streckenprofil (schmale Trails, Asphaltstraßen, Feldwege, Bergstraßen, Waldwege, Schotterwege, Wiesen, Stiegen). Trotzdem habe ich das Pamorama sehr genossen. Für mich als Stadt-Mensch war es wunderschön in den Bergen: Bauernhöfe und Kühe auf der Seite... Wasserfälle... weicher Waldboden... türkisblauer Fuschlsee... einfach ein Traum! Und nach ca. 30km war ich nicht mehr alleine. Ich begegnete einem griechischen Läufer, der in Tschechien lebt, und wir fingen an zu plaudern. Von da an war er immer an meiner Seite - bis im Ziel! Er achtete auf mich, wenn auf der Straße Autos kamen, bot mir ständig Essen und Trinken aus seinem Laufrucksack an und wir erzählten uns gegenseitig viel aus unserem Leben... das lenkte mich gut von den Strapazen ab. Verpflegestellen waren super, ich schnappte mir Obst & Soletti und trank Cola, Iso & Wasser. Ab ca. 80km war das Laufen bergab auch schon weitaus schmerzhafter als bergauf. Nach 13 Stunden freute ich mich dann wirklich sehr auf das Ende und auf meine Schwester, die im Ziel wartete. Nicht nur von ihr, sondern vom gesamten Team des Mozart100 wurde ich sehr herzlich an der Finishline empfangen. Perfekte Organisation und ein familiäres Ambiente sind bei diesem Event garantiert. Es war wieder mal ein unbeschreiblich schönes Gefühl, zu wissen, was man da gerade geschafft hat! Und trotz kaputten Beinen konnte ich dieses Mal noch selbst ins Hotel gehen... das konnte ich nach meinem letzten Mal nicht, hahaha!

Monika Kalbacher beim Mozart 100, abwärts, hinunter


Monika Kalbacher beim Mozart 100


Monika Kalbacher beim Mozart 100


Monika Kalbacher beim Mozart 100, Zieleinlauf, Ziel, yes, geschafft


Monika Kalbacher beim Mozart 100




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa



runplugged-mashup
  • Rembrandtin Lack sponsert weitere 50 T-Shirts

  • Tacheles-Umfrage 09/17: Laufen Sie (auch mal) nüchtern?

  • Langzeittest in Usbekistan: So schlägt sich der Laufschu...

  • Starke Läuferinnen: Metropolmarathon Fürth 2017 - Frauen...

  • Sollentuna GP 2017 – Livestream / Startlisten / Ze...


Volksrunplugged

  • 30.06.2017: ST, 24h-Lauf Irdning, Schullauf
  • 30.06.2017: ST, 24-Stunden-Irdning
  • 01.07.2017: V/T, 15.Montafon-Arlberg-Marathon powered by Sparkasse
  • 01.07.2017: NÖ, 10. Hutwisch Berglauf
  • 01.07.2017: OÖ, Ternberger Marktlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner