runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity


10.07.2016

9. Platz heute beim Europacup in Tartu / Estland. (Tanja Stroschneider)


9. Platz heute beim Europacup in Tartu!!! Das bedeutet nicht nur mein bestes Europacup Resultat in der Elite bisher, sondern endlich auch wieder Weltranglisten Punkte und sogar ein bisschen Preisgeld! 

Trotzdem muss man fairerweise sagen: es waren wenig Starterinnen und ich schätze meine Leistung letzte Woche in Holten deutlich besser ein! Ich fühlte mich schon die letzten Tage nicht gut, ein bisschen leer... Ich denke es liegt daran, dass Holten als Einstieg sehr hart für mich war, und ich das Rennen noch nicht richtig verkraftet habe... Hinzu kommt die doch etwas mühsamere (weil kompliziert) Anreise hier her über 18h... Ich war relativ geschlaucht! Aber ich bin natürlich sehr glücklich mit meinem Top 10 Platz!! Und ich wusste auch, dass so Rennen mit wenig Starterinnen auch auf eine Art immer schwierig sind... Das Feld ist zerrissen in sehr kleine Gruppen und es gilt immer: hop oder drop. Kleine Fehler wirken sich einfach deutlich mehr aus und entscheiden, ob du dabei bist oder nicht... 

Zum Rennen: Taktik hin oder her, beim Schwimmen hab ich einfach mit dem miesen Startplatz in der Mitte des Flusses nicht viel machen können... Ich kam einfach nicht am Rand des Flusses, hab versucht die Schwimmerin neben mir rüber zu drängen. Was bedeutete erster Körperkontakt: ein Schlag auf mein Auge, 2.: ein Schlag auf die Nase  es war aber meine Schuld, ich hab versucht Druck nach rechts zu machen. 

Schlussendlich hab ich "drauf gepfiffen" nachgelassen und bin hinten rum wieder drauf auf die Gruppe. Die ersten waren natürlich wieder weg und ich machte das beste draus! Aber mittig gegen die Strömung hatte ich einfach keine Chance! 

Am Rad war es - wie erwartet - sehr hart. Man hatte einfach keine Sekunde lang Zeit sich mal auszuruhen und in der Gruppe zu rollen... Außerdem war es sehr wechselhaft... Das Feld war ziemlich zerrissen... Man fährt zu einer Athletin auf, dann reißt wieder eine ab.. Man fährt zur nächsten auf usw... Schließlich waren wir auf den letzten 2 Runden zu 4. und in der letzten gab es noch einen richtigen Wolkenbruch. Was auf der technisch anspruchsvollen Strecke nochmal richtig in die Beine ging. Denn nun hieß es: noch mehr abbremsen in den vielen Kurven und nochmals mehr beschleunigen. 

Ich stieg vom Rad und war tot. Die Beine leer... Ich fühlte mich schon am Start recht kraftlos und wusste dann nach dem Wechsel, da geht heut nicht viel beim laufen. Ich machte das beste draus und versuchte meinen 9. Platz zu halten! Nach vorne ging nichts mehr und hinten raus wusste ich, dass ich recht easy absichern konnte. Ich musste also immerhin nicht mehr voll laufen, was mir im Hinblick auf das nächste Rennen in 2 Wochen auch entgegen kam. Ich hoffe einfach, dass ich damit ein paar Körner sparen konnte, schneller wieder fit bin und noch ein paar qualitative Einheiten für den nächsten Europacup in Rotterdam machen kann! Mit einem harten Lauf am Limit hätte ich mich heute einfach komplett zerstören müssen. 

Das klingt jz zwar eher negativ, aber die Leistung in Holten war einfach besser auch wenn ich dort "nur" 25. wurde! Aber nichts desto trotz freu ich mich immer über einen top 10 Platz! Es war trotzdem ein 9. Platz, den ich mir wirklich erkämpfen musste. Und natürlich bin ich froh, dass ich heute trotzdem das beste draus gemacht habe und mir endlich die wichtigen Punkte geholt habe! Nun habe ich für das nächste Rennen hoffentlich auch einen besseren Startplatz! jetzt geht's gleich weiter, denn ich mache mich noch heute auf den Weg zum Trainingslager nach Ungarn mit den Schwimmern! 

 
Tanja Stroschneider in Tartu , (© Tanja Stroschneider)


Tanja Stroschneider in Tartu , (© Tanja Stroschneider)


Tanja Stroschneider in Tartu , Drei, (© Tanja Stroschneider)


Nass - Tanja Stroschneider in Tartu , (© Tanja Stroschneider)


Start Sprung Tanja Stroschneider in Tartu , (© Tanja Stroschneider)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa





runplugged-mashup
  • Filmtipp: HR heimspiel! mit Arne Gabius

  • BARMER Women's Run: Jetzt abstimmen für das Women's Run ...

  • Frankfurt-Marathon 2017: Getu Feleke führt Frankfurter S...

  • Andechser Naturlauf 2017: Über 500 begeisterte Läufer

  • Baumanns Lauf der Woche: Kein Dauerlauf und kein Text!


Volksrunplugged

  • 21.10.2017: S, 6.Salzburg Trailrunning Festival
  • 21.10.2017: NÖ, 3. Harrachpark Cross
  • 22.10.2017: NÖ, 16.Baumit Piestingtallauf
  • 22.10.2017: T, 35. Int. Astberg-Lauf
  • 22.10.2017: S, 6.Salzburg Trailrunning Festival

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

10.07.2016

9. Platz heute beim Europacup in Tartu / Estland. (Tanja Stroschneider)


9. Platz heute beim Europacup in Tartu!!! Das bedeutet nicht nur mein bestes Europacup Resultat in der Elite bisher, sondern endlich auch wieder Weltranglisten Punkte und sogar ein bisschen Preisgeld! 

Trotzdem muss man fairerweise sagen: es waren wenig Starterinnen und ich schätze meine Leistung letzte Woche in Holten deutlich besser ein! Ich fühlte mich schon die letzten Tage nicht gut, ein bisschen leer... Ich denke es liegt daran, dass Holten als Einstieg sehr hart für mich war, und ich das Rennen noch nicht richtig verkraftet habe... Hinzu kommt die doch etwas mühsamere (weil kompliziert) Anreise hier her über 18h... Ich war relativ geschlaucht! Aber ich bin natürlich sehr glücklich mit meinem Top 10 Platz!! Und ich wusste auch, dass so Rennen mit wenig Starterinnen auch auf eine Art immer schwierig sind... Das Feld ist zerrissen in sehr kleine Gruppen und es gilt immer: hop oder drop. Kleine Fehler wirken sich einfach deutlich mehr aus und entscheiden, ob du dabei bist oder nicht... 

Zum Rennen: Taktik hin oder her, beim Schwimmen hab ich einfach mit dem miesen Startplatz in der Mitte des Flusses nicht viel machen können... Ich kam einfach nicht am Rand des Flusses, hab versucht die Schwimmerin neben mir rüber zu drängen. Was bedeutete erster Körperkontakt: ein Schlag auf mein Auge, 2.: ein Schlag auf die Nase  es war aber meine Schuld, ich hab versucht Druck nach rechts zu machen. 

Schlussendlich hab ich "drauf gepfiffen" nachgelassen und bin hinten rum wieder drauf auf die Gruppe. Die ersten waren natürlich wieder weg und ich machte das beste draus! Aber mittig gegen die Strömung hatte ich einfach keine Chance! 

Am Rad war es - wie erwartet - sehr hart. Man hatte einfach keine Sekunde lang Zeit sich mal auszuruhen und in der Gruppe zu rollen... Außerdem war es sehr wechselhaft... Das Feld war ziemlich zerrissen... Man fährt zu einer Athletin auf, dann reißt wieder eine ab.. Man fährt zur nächsten auf usw... Schließlich waren wir auf den letzten 2 Runden zu 4. und in der letzten gab es noch einen richtigen Wolkenbruch. Was auf der technisch anspruchsvollen Strecke nochmal richtig in die Beine ging. Denn nun hieß es: noch mehr abbremsen in den vielen Kurven und nochmals mehr beschleunigen. 

Ich stieg vom Rad und war tot. Die Beine leer... Ich fühlte mich schon am Start recht kraftlos und wusste dann nach dem Wechsel, da geht heut nicht viel beim laufen. Ich machte das beste draus und versuchte meinen 9. Platz zu halten! Nach vorne ging nichts mehr und hinten raus wusste ich, dass ich recht easy absichern konnte. Ich musste also immerhin nicht mehr voll laufen, was mir im Hinblick auf das nächste Rennen in 2 Wochen auch entgegen kam. Ich hoffe einfach, dass ich damit ein paar Körner sparen konnte, schneller wieder fit bin und noch ein paar qualitative Einheiten für den nächsten Europacup in Rotterdam machen kann! Mit einem harten Lauf am Limit hätte ich mich heute einfach komplett zerstören müssen. 

Das klingt jz zwar eher negativ, aber die Leistung in Holten war einfach besser auch wenn ich dort "nur" 25. wurde! Aber nichts desto trotz freu ich mich immer über einen top 10 Platz! Es war trotzdem ein 9. Platz, den ich mir wirklich erkämpfen musste. Und natürlich bin ich froh, dass ich heute trotzdem das beste draus gemacht habe und mir endlich die wichtigen Punkte geholt habe! Nun habe ich für das nächste Rennen hoffentlich auch einen besseren Startplatz! jetzt geht's gleich weiter, denn ich mache mich noch heute auf den Weg zum Trainingslager nach Ungarn mit den Schwimmern! 

 
Tanja Stroschneider in Tartu , (© Tanja Stroschneider)


Tanja Stroschneider in Tartu , (© Tanja Stroschneider)


Tanja Stroschneider in Tartu , Drei, (© Tanja Stroschneider)


Nass - Tanja Stroschneider in Tartu , (© Tanja Stroschneider)


Start Sprung Tanja Stroschneider in Tartu , (© Tanja Stroschneider)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa



runplugged-mashup
  • Filmtipp: HR heimspiel! mit Arne Gabius

  • BARMER Women's Run: Jetzt abstimmen für das Women's Run ...

  • Frankfurt-Marathon 2017: Getu Feleke führt Frankfurter S...

  • Andechser Naturlauf 2017: Über 500 begeisterte Läufer

  • Baumanns Lauf der Woche: Kein Dauerlauf und kein Text!


Volksrunplugged

  • 21.10.2017: S, 6.Salzburg Trailrunning Festival
  • 21.10.2017: NÖ, 3. Harrachpark Cross
  • 22.10.2017: NÖ, 16.Baumit Piestingtallauf
  • 22.10.2017: T, 35. Int. Astberg-Lauf
  • 22.10.2017: S, 6.Salzburg Trailrunning Festival

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner