runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity


31.07.2016

Waldvierter Eisenmann 2016 (Martina Kaltenreiner)


Diesmal wieder etwas länger und ausführlicher...

"Ehrlich und hart. Die Lutscher sollen zu Hause bleiben" - Waldvierter Eisenmann 2016

Ich wusste zwar, dass meine Wettkampfvorbereitung durch ständig laufender Nase, Uni-Stress im Sommersemester und persönlichen Schnickschnacks nicht optimal verlief, aber stelle mich gerne Herausforderungen wie etwa der anscheinend "härtesten Halbdistanz Österreichs".

Diesem Namen wurde der 11. Waldviertler Eisenmann Triathlon definitiv gerecht. Geschwommen wurden laut Veranstalter 2 Runden á 1150m, 3 Runden zu je ca. 28 Km / 450 Hm Rad gefahren und 4 Runden zu 5km + Zieleinlauf auf dem Stadtplatz gelaufen. Neben der schwierigen Strecke hatten wir AthletInnen weiters stark mit Hitze zu kämpfen. Noch dazu kam die Austragung der NÖ und Wiener Landesmeisterschaft und dass um den Staatsmeistertitel gekämpft wurde. Vor allem die kurze Starterinnenliste war hochkarätig gespickt mit (Semi-)Profis.

Für den gestrigen Tag bin ich einfach nur stolz, den Bewerb gefinished zu haben!!! Ich hatte noch nie, wirklich nie (!) so stark mit mir selbst zu kämpfen!

Während die Sprinter auf den Neo verzichten mussten, durften wir bei der Classic Distance mit Neo in den Karpfenteich. Das Schwimmen verlief wirklich ganz gut und dann hieß es "Körner für später sparen". Nicht ganz aufgegangen. Ich hatte große Probleme mit meinen Magen und konnte mich dann ab Mitte der 2. Radrunde nicht mehr wirklich ernähren... Ich wusste, dass das fatale Folgen für später haben wird und versuchte zumindest noch etwas an Riegel und Gel hinunterzuwürgen. Spätestens auf der 3. Radrunde waren alle guten Gedanken verpufft. Beine leer. Kopf leer. Übergeben. Aufhören.
Und da, genau da meldet sich die kleine Stimme im Kopf zurück. "Rather death before DNF" "DIESEN Triathlon finishen" "Stärke zeigen" "Keinem diese Genugtuung geben". Und es lief... besser gesagt ging ;) Der Lauf fühlte sich an wie ein Stop & Go - Spaziergang. Nach 3 Runden war ich nicht sicher ob ich wirklich noch eine Runde zu "laufen" hätte - eine Qual sondergleichen..

Ich war noch nie SO stolz, das Ziel zu sehen!!
Die Zeiten bleiben an diesem Tag absolut nebensächlich, auch deshalb, weil ein super-sympathischer Triathlonkollege bei einem Motorradunfall viel zu früh von uns gegangen ist! Ein "pass auf dich auf" gewinnt an Bedeutung und man bedenkt "nur" an seine Grenzen zu gehen, diese aber nicht zu überschreiten!
Dieses Finish widme ich dir, TRI RAULI!

Positiver Abschluss:
Ohne meinen Freunden Dni, Stefan und Julia Hess - Triathletin vor Ort wäre diese Tortur wohl kaum möglich gewesen! Danke für seelische Unterstützung und vor allem für's um mich kümmern danach - ihr seid Weltklasse!

Und ein riesen großes Lob an die Veranstalter vom WEM - Waldviertler Eisenmann. So hart der Bewerb auch ist (und so sehr ich mir 1h danach nicht sicher war ob ich wirklich je wieder eine Halbdistanz machen will :D ) so absolut GEIL war das Feeling! Traumhafte, wenn auch megaharte, Rad- und Laufstrecke, positive Zusprache und Applaus von den Wettkampfrichtern und vor allem toller Support vom Team rundherum (herzlichen Dank für den Special-Getränke- und Shuttleservice <3 :D ) überwiegen und klar flogen noch weitere :)

Jetzt heißt's schnell regenerieren und härter trainieren für September - Walchsee here we go!

Kaltenreiner Bau GmbH GDT - General Development of TrainingRunplugged

 

 

 

 
 

 

Martina Kaltenreiner: erschöpft und glücklich im Ziel © Julia Hess - Triathletin


Martina Kaltenreiner: Freunde finden mit dem selben Vogel - unbezahlbar <3© Julia Hess - Triathletin — with Dni Weinberger, Julia Hess and Stefan Kilga in Litschau.


Martina Kaltenreiner: Swim 2 Runden á 1150m im Herrensee in Litschau


Martina Kaltenreiner: Bike: nach 3 Runden á 28km 450hm (C) Stefan


Wechselzone, Triathlon


Martina Kaltenreiner: 4x5km + 800m Zieleinlauf (C) Stefan




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa





runplugged-mashup
  • Filmtipp: Kilian Jornet: inside the mind of the world...

  • Einzelzeitfahren ÖSTM Grünau im Almtal 2017

  • NRW-Gala Bottrop 2017 – Live-Ergebnisse / Zeitplan...

  • Alex Hutchinsons Lauflabor: Wie sehr verlangsamt ein hal...

  • Fast tropische Temperaturen: B2RUN Düsseldorf 2017 - Noc...


Volksrunplugged

  • 25.06.2017: OÖ, 5. Erlebnislauf Ansfelden/Ritzlhof
  • 25.06.2017: OÖ, 19. OÖGKK Frauenlauf
  • 25.06.2017: ST, 21. Int. HAGE Zirbitzkogel-Berglauf
  • 25.06.2017: NÖ, 17. Int. Ruppertsthaler Weintraubenlauf
  • 25.06.2017: NÖ, Badener Sparkassen Stadtlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

31.07.2016

Waldvierter Eisenmann 2016 (Martina Kaltenreiner)


Diesmal wieder etwas länger und ausführlicher...

"Ehrlich und hart. Die Lutscher sollen zu Hause bleiben" - Waldvierter Eisenmann 2016

Ich wusste zwar, dass meine Wettkampfvorbereitung durch ständig laufender Nase, Uni-Stress im Sommersemester und persönlichen Schnickschnacks nicht optimal verlief, aber stelle mich gerne Herausforderungen wie etwa der anscheinend "härtesten Halbdistanz Österreichs".

Diesem Namen wurde der 11. Waldviertler Eisenmann Triathlon definitiv gerecht. Geschwommen wurden laut Veranstalter 2 Runden á 1150m, 3 Runden zu je ca. 28 Km / 450 Hm Rad gefahren und 4 Runden zu 5km + Zieleinlauf auf dem Stadtplatz gelaufen. Neben der schwierigen Strecke hatten wir AthletInnen weiters stark mit Hitze zu kämpfen. Noch dazu kam die Austragung der NÖ und Wiener Landesmeisterschaft und dass um den Staatsmeistertitel gekämpft wurde. Vor allem die kurze Starterinnenliste war hochkarätig gespickt mit (Semi-)Profis.

Für den gestrigen Tag bin ich einfach nur stolz, den Bewerb gefinished zu haben!!! Ich hatte noch nie, wirklich nie (!) so stark mit mir selbst zu kämpfen!

Während die Sprinter auf den Neo verzichten mussten, durften wir bei der Classic Distance mit Neo in den Karpfenteich. Das Schwimmen verlief wirklich ganz gut und dann hieß es "Körner für später sparen". Nicht ganz aufgegangen. Ich hatte große Probleme mit meinen Magen und konnte mich dann ab Mitte der 2. Radrunde nicht mehr wirklich ernähren... Ich wusste, dass das fatale Folgen für später haben wird und versuchte zumindest noch etwas an Riegel und Gel hinunterzuwürgen. Spätestens auf der 3. Radrunde waren alle guten Gedanken verpufft. Beine leer. Kopf leer. Übergeben. Aufhören.
Und da, genau da meldet sich die kleine Stimme im Kopf zurück. "Rather death before DNF" "DIESEN Triathlon finishen" "Stärke zeigen" "Keinem diese Genugtuung geben". Und es lief... besser gesagt ging ;) Der Lauf fühlte sich an wie ein Stop & Go - Spaziergang. Nach 3 Runden war ich nicht sicher ob ich wirklich noch eine Runde zu "laufen" hätte - eine Qual sondergleichen..

Ich war noch nie SO stolz, das Ziel zu sehen!!
Die Zeiten bleiben an diesem Tag absolut nebensächlich, auch deshalb, weil ein super-sympathischer Triathlonkollege bei einem Motorradunfall viel zu früh von uns gegangen ist! Ein "pass auf dich auf" gewinnt an Bedeutung und man bedenkt "nur" an seine Grenzen zu gehen, diese aber nicht zu überschreiten!
Dieses Finish widme ich dir, TRI RAULI!

Positiver Abschluss:
Ohne meinen Freunden Dni, Stefan und Julia Hess - Triathletin vor Ort wäre diese Tortur wohl kaum möglich gewesen! Danke für seelische Unterstützung und vor allem für's um mich kümmern danach - ihr seid Weltklasse!

Und ein riesen großes Lob an die Veranstalter vom WEM - Waldviertler Eisenmann. So hart der Bewerb auch ist (und so sehr ich mir 1h danach nicht sicher war ob ich wirklich je wieder eine Halbdistanz machen will :D ) so absolut GEIL war das Feeling! Traumhafte, wenn auch megaharte, Rad- und Laufstrecke, positive Zusprache und Applaus von den Wettkampfrichtern und vor allem toller Support vom Team rundherum (herzlichen Dank für den Special-Getränke- und Shuttleservice <3 :D ) überwiegen und klar flogen noch weitere :)

Jetzt heißt's schnell regenerieren und härter trainieren für September - Walchsee here we go!

Kaltenreiner Bau GmbH GDT - General Development of TrainingRunplugged

 

 

 

 
 

 

Martina Kaltenreiner: erschöpft und glücklich im Ziel © Julia Hess - Triathletin


Martina Kaltenreiner: Freunde finden mit dem selben Vogel - unbezahlbar <3© Julia Hess - Triathletin — with Dni Weinberger, Julia Hess and Stefan Kilga in Litschau.


Martina Kaltenreiner: Swim 2 Runden á 1150m im Herrensee in Litschau


Martina Kaltenreiner: Bike: nach 3 Runden á 28km 450hm (C) Stefan


Wechselzone, Triathlon


Martina Kaltenreiner: 4x5km + 800m Zieleinlauf (C) Stefan




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa



runplugged-mashup
  • Filmtipp: Kilian Jornet: inside the mind of the world...

  • Einzelzeitfahren ÖSTM Grünau im Almtal 2017

  • NRW-Gala Bottrop 2017 – Live-Ergebnisse / Zeitplan...

  • Alex Hutchinsons Lauflabor: Wie sehr verlangsamt ein hal...

  • Fast tropische Temperaturen: B2RUN Düsseldorf 2017 - Noc...


Volksrunplugged

  • 25.06.2017: OÖ, 5. Erlebnislauf Ansfelden/Ritzlhof
  • 25.06.2017: OÖ, 19. OÖGKK Frauenlauf
  • 25.06.2017: ST, 21. Int. HAGE Zirbitzkogel-Berglauf
  • 25.06.2017: NÖ, 17. Int. Ruppertsthaler Weintraubenlauf
  • 25.06.2017: NÖ, Badener Sparkassen Stadtlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner