runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity


Blog Runplugged RunKit

Klar liefern Apps tolle Verlauf-Bereiche, klar gibt es Excel-Tabellen massgeschneidert. Wir wollen aber etwas Neues probieren. Eure persönlichen Laufstatistiken mit Funktionen, die wir selbst noch nicht kennen und gerne auch auf Euren Input hören. Wir starten mit einer 1-Prozent-Version, die wir mal für uns selbst gemacht haben, um das Jahr 2016 zu tracken. Exakt so haben wir auch unsere (mehrfach ausgezeichneten) Finanzplattformen aufgebaut. On the job. Mit Input von aussen.

>> http://runplugged.com/runkit


Mehr aus diesem Blog

Cevapcici Run (Christian Drastil via Runpl...

SONNTag (Werner Schrittwieser via Runplugg...

Ohne Uhr und App, rein auf Gefühl (Christi...

Von CMC Markets in den Prater gelaufen (Ch...

Andere Blogs

Run for Water in Kanada (Matthias Bauer vi...

Bericht vom Schwarzach Trail (Markus Riede...

Cevapcici Run (Christian Drastil via Runpl...

Schwadorfer Sonnwendlauf (Conny Köpper via...

SONNTag (Werner Schrittwieser via Runplugg...

Fire and Ice (Markus Steinacher via Facebook)

Hügelsprints auf der Donauinsel... (Monika...

Bergluft (Tanja Bauer)

Ohne Uhr und App, rein auf Gefühl (Christi...

Von CMC Markets in den Prater gelaufen (Ch...

24.10.2016

Vienna Rad Cross, Rad Race // Wien (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)


Vergangenes Wochenende fand die Wiener Fahrradschau statt. Am Samstag gab es das Highlight schlechthin: das Vienna Rad Cross – ein Cyclocross-(Team-)Event der besonderen Sorte, und eigentlich auch ein Pflichttermin für querfeldein-narrische Menschen wie mich. Uneigentlich aber dann doch, war für Sonntag die Teilnahme am CX-Rennen in St. Pölten geplant... Da aber durch diverse Absagen Querfeldein-Rennen in Österreich sehr rar sind, muss man das fahren, was geboten wird! Noch dazu gab es ein eigenes Rennen „women only“ - ebenfalls eine Rarität und somit wiederum Pflichttermin. Nachdem mit meinem Team-Buddy Sonja noch wichtige Details geklärt wurden, also die Verkleidung, stand einer spontanen Teilnahme nix mehr im Weg.

Bereits am frühen Vormittag waren wir am Gelände und haben uns die Fahrradschau angeschaut. Die Zeit ist recht rasch vergangen und um 16.00 Uhr stand noch der CX-Workshop mit Brigitte von #fasther am Plan. Gemeinsam besichtigten wir das Gelände und da wurde schon mal klar: Ponyhof ist das keiner. Der Kurs war mit unter 1km definitiv nicht der längste, dafür auch nicht der einfachste Kurs. Auf ungefähr 800m reihte sich ein Schmankerl nach dem anderen: 2 Aufleger, 1 Kicker, sämtliche Hindernisse in Form von tatsächlichen Stufen, verschiedenste Stufen aus Paletten, Stufen aus irgendwelchen Metallkonstruktionen, etliche unterschiedliche Baumstämme, eine sehr enge Schnecke, sowie eine Sand- und Schotterpassage. Ach ja, und ein paar enge Kurven, und ein bissi Gatsch gab es auch. Wie gesagt – auf gerade mal 800 Metern! Dass dieser Kurs viele Defekte bescheren würde, war von vornherein klar, und so war es dann auch. In allen 4 Rennen (Quali Männer/Frauen/Mixed/Männer) gab es einen Patschen nach dem anderen. Die Dunkelheit machte es nicht gerade besser und war eine zusätzliche Challenge!
 
Gefahren wurden in Summe 14 (Staffel-)Runden, 7 pro Fahrerin. Aufgrund der geringen Anzahl an Teams (5) sind wir um 20.45 Uhr gleich ins Finale gestartet. Das Rennen der Frauen hätte spannender nicht sein können. Bis zuletzt war unklar, wie die Reihung der Teams am Ende sein würde. In meiner letzten Runde hatte ich auch einen Durchschlag im Hinterreifen und musste die Hälfte der Strecke laufend zurücklegen. Es hat sich ausgezahlt! Alle haben vollen Einsatz bei diesem kräftezehrenden Rennen gezeigt, und am Schluss war die Reihung ähnlich wie nach der ersten Runde: Vienna Bears (Brigitte Stocker & Mona Nad), Marion Dzwinik & Samantha Moreno, MITZI and FRIENDS (Sonja Leitner & Stefanie Wacht).

O-Ton Sonja: "Finished my first Cyclocross race yesterday, and made 3rd place!! Superstoked, so many great moments, and what doesn't kill you makes you stronger!! Thanks Stefanie Wacht for convincing me!" 

Auf Instagram gibt es auch ein -> Video 

Was für ein Abend! Die Atmosphäre war sensationell, die vielen Zuseher haben uns angefeuert, als gäb’s kein morgen, die Musik hammermäßig – und somit eines der besten Rennen an denen ich bisher teilgenommen habe! Die Siegerehrung fand ca. um 23.45 Uhr statt, um 1 Uhr Früh war auch ich dann im Bett und habe von Anlegern und Schotter geträumt.

Aktivität: Rad
Dauer: 00:26:36
Distanz: 4 200
Pace: 06:20
km/h: 9.47

Schuhe: nicht bekannt
App: keine
Uhr: Garmin

Runkit rechnet: Stefanie ist im bisher ,00 km gelaufen, im Schnitt täglich , km, ein Plus von 0,00 Prozent gegenüber dem , als Stefanie 0,000 km Tagesschnitt hatte. Stefanies Top-Monat 2016: mit 0,000 km täglich.

 

 

>> Zum Runkit Profil von Stefanie Wacht

 

 

Weitere Einträge bzw. selbst gratis anmelden, Aktivitäten verwalten und bloggen!

Mehr

10.01.2017 Expedition Blaue Elise (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)

09.12.2016 Alle Jahre wieder... (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)

20.11.2016 Crosser-Wetter à la bonne heure – von wegen! (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)

14.11.2016 Wer ein Querrennen fährt, der hat was zu erzählen! (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)

11.11.2016 #commutingmode // The foggy soup (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)

07.11.2016 Official Radbegleitung (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)

28.10.2016 #commuting (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)

(c) Martin Granadia




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa





runplugged-mashup
  • Saarbrücker Frauenlauf 2017: Saarbrücker Frauenlauf 2017

  • Bödefelder Hollenlauf 2017: Bödefelder Hollenlauf 2017 -...

  • 555 Läuferinnen beim Saarbrücker Frauenlauf: 555 Benefiz...

  • 1229 Finisher beim Hollenlauf: Lange Distanzen in Bödefeld

  • Erlebnisbericht Brigittenauer Bezirksläufe


Volksrunplugged

  • 02.06.2017: S, x cross run Maria Alm
  • 03.06.2017: OÖ, 36. Pfingstlauf und Nordic Walking
  • 03.06.2017: NÖ, 7. Neudorfer Pfingstauf
  • 03.06.2017: NÖ, 18. Brucker Sparkasse Citylauf
  • 03.06.2017: OÖ, 11. Sparkassen Jedermannslauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

24.10.2016

Vienna Rad Cross, Rad Race // Wien (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)


Vergangenes Wochenende fand die Wiener Fahrradschau statt. Am Samstag gab es das Highlight schlechthin: das Vienna Rad Cross – ein Cyclocross-(Team-)Event der besonderen Sorte, und eigentlich auch ein Pflichttermin für querfeldein-narrische Menschen wie mich. Uneigentlich aber dann doch, war für Sonntag die Teilnahme am CX-Rennen in St. Pölten geplant... Da aber durch diverse Absagen Querfeldein-Rennen in Österreich sehr rar sind, muss man das fahren, was geboten wird! Noch dazu gab es ein eigenes Rennen „women only“ - ebenfalls eine Rarität und somit wiederum Pflichttermin. Nachdem mit meinem Team-Buddy Sonja noch wichtige Details geklärt wurden, also die Verkleidung, stand einer spontanen Teilnahme nix mehr im Weg.

Bereits am frühen Vormittag waren wir am Gelände und haben uns die Fahrradschau angeschaut. Die Zeit ist recht rasch vergangen und um 16.00 Uhr stand noch der CX-Workshop mit Brigitte von #fasther am Plan. Gemeinsam besichtigten wir das Gelände und da wurde schon mal klar: Ponyhof ist das keiner. Der Kurs war mit unter 1km definitiv nicht der längste, dafür auch nicht der einfachste Kurs. Auf ungefähr 800m reihte sich ein Schmankerl nach dem anderen: 2 Aufleger, 1 Kicker, sämtliche Hindernisse in Form von tatsächlichen Stufen, verschiedenste Stufen aus Paletten, Stufen aus irgendwelchen Metallkonstruktionen, etliche unterschiedliche Baumstämme, eine sehr enge Schnecke, sowie eine Sand- und Schotterpassage. Ach ja, und ein paar enge Kurven, und ein bissi Gatsch gab es auch. Wie gesagt – auf gerade mal 800 Metern! Dass dieser Kurs viele Defekte bescheren würde, war von vornherein klar, und so war es dann auch. In allen 4 Rennen (Quali Männer/Frauen/Mixed/Männer) gab es einen Patschen nach dem anderen. Die Dunkelheit machte es nicht gerade besser und war eine zusätzliche Challenge!
 
Gefahren wurden in Summe 14 (Staffel-)Runden, 7 pro Fahrerin. Aufgrund der geringen Anzahl an Teams (5) sind wir um 20.45 Uhr gleich ins Finale gestartet. Das Rennen der Frauen hätte spannender nicht sein können. Bis zuletzt war unklar, wie die Reihung der Teams am Ende sein würde. In meiner letzten Runde hatte ich auch einen Durchschlag im Hinterreifen und musste die Hälfte der Strecke laufend zurücklegen. Es hat sich ausgezahlt! Alle haben vollen Einsatz bei diesem kräftezehrenden Rennen gezeigt, und am Schluss war die Reihung ähnlich wie nach der ersten Runde: Vienna Bears (Brigitte Stocker & Mona Nad), Marion Dzwinik & Samantha Moreno, MITZI and FRIENDS (Sonja Leitner & Stefanie Wacht).

O-Ton Sonja: "Finished my first Cyclocross race yesterday, and made 3rd place!! Superstoked, so many great moments, and what doesn't kill you makes you stronger!! Thanks Stefanie Wacht for convincing me!" 

Auf Instagram gibt es auch ein -> Video 

Was für ein Abend! Die Atmosphäre war sensationell, die vielen Zuseher haben uns angefeuert, als gäb’s kein morgen, die Musik hammermäßig – und somit eines der besten Rennen an denen ich bisher teilgenommen habe! Die Siegerehrung fand ca. um 23.45 Uhr statt, um 1 Uhr Früh war auch ich dann im Bett und habe von Anlegern und Schotter geträumt.

Aktivität: Rad
Dauer: 00:26:36
Distanz: 4 200
Pace: 06:20
km/h: 9.47

Schuhe: nicht bekannt
App: keine
Uhr: Garmin

Runkit rechnet: Stefanie ist im bisher ,00 km gelaufen, im Schnitt täglich , km, ein Plus von 0,00 Prozent gegenüber dem , als Stefanie 0,000 km Tagesschnitt hatte. Stefanies Top-Monat 2016: mit 0,000 km täglich.

 

 

>> Zum Runkit Profil von Stefanie Wacht

 

 

Weitere Einträge bzw. selbst gratis anmelden, Aktivitäten verwalten und bloggen!

Mehr

10.01.2017 Expedition Blaue Elise (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)

09.12.2016 Alle Jahre wieder... (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)

20.11.2016 Crosser-Wetter à la bonne heure – von wegen! (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)

14.11.2016 Wer ein Querrennen fährt, der hat was zu erzählen! (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)

11.11.2016 #commutingmode // The foggy soup (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)

07.11.2016 Official Radbegleitung (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)

28.10.2016 #commuting (Stefanie Wacht via Runplugged Runkit)

(c) Martin Granadia




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa



runplugged-mashup
  • Saarbrücker Frauenlauf 2017: Saarbrücker Frauenlauf 2017

  • Bödefelder Hollenlauf 2017: Bödefelder Hollenlauf 2017 -...

  • 555 Läuferinnen beim Saarbrücker Frauenlauf: 555 Benefiz...

  • 1229 Finisher beim Hollenlauf: Lange Distanzen in Bödefeld

  • Erlebnisbericht Brigittenauer Bezirksläufe


Volksrunplugged

  • 02.06.2017: S, x cross run Maria Alm
  • 03.06.2017: OÖ, 36. Pfingstlauf und Nordic Walking
  • 03.06.2017: NÖ, 7. Neudorfer Pfingstauf
  • 03.06.2017: NÖ, 18. Brucker Sparkasse Citylauf
  • 03.06.2017: OÖ, 11. Sparkassen Jedermannslauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner