runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

Blog Runplugged RunKit

Klar liefern Apps tolle Verlauf-Bereiche, klar gibt es Excel-Tabellen massgeschneidert. Wir wollen aber etwas Neues probieren. Eure persönlichen Laufstatistiken mit Funktionen, die wir selbst noch nicht kennen und gerne auch auf Euren Input hören. Wir starten mit einer 1-Prozent-Version, die wir mal für uns selbst gemacht haben, um das Jahr 2016 zu tracken. Exakt so haben wir auch unsere (mehrfach ausgezeichneten) Finanzplattformen aufgebaut. On the job. Mit Input von aussen.

>> http://runplugged.com/runkit


Mehr aus diesem Blog

19k durch 20 und 21 (Christian Drastil via...

Müder Kerl ich (Christian Drastil via Runp...

Sie + Er Lauf (Angelika Altmann-Haumer via...

Erst 13, dann schnelle 2 im Sprint-Shirt v...

Andere Blogs

Dieser DIY Adventskalender motiviert unspo...

Superfoods unter Anführungszeichen (Wilhel...

Heute bei Armin Wolf in der ZiB2 (Nicola W...

Sterben mit Anlauf. (Tom Rottenberg via Fa...

10x 200m Intervall (Mike Breit via Facebook)

Es ist mal wieder Zeit für mehr Gelassenhe...

Wassermusik (Tom Rottenberg via Facebook)

Mit drei Punkten im Gepäck geht's zum Nati...

Hurra, das neue Magazin ist da (Werner Sch...

Hanteln stemmen noch mit 90? Laut "Active ...

24.05.2017

Erster Halbmarathon - pfeif auf das Unwetter! (Josef Chladek via Runplugged Runkit)


Es gibt so Elementarereignisse beim Laufen. Nachdem ich ja erst seit 3-4 Jahren laufe und erst letzten Herbst begonnen habe, etwas systematischer Zeiten und Ziele anzugehen, sind mir diese Ereignisse noch alle relativ frisch in Erinnerung. Das erste Mal eine Stunde laufen, erstmals 10km, dann 10km unter einer Stunde, 10 unter 55, dann unter 50 Minuten - und dann sind da die "Längenrekorde", das sukzessive Ausdehnen der Laufstrecke und Ausdauer. Da habe ich mich heuer langsam von 12 gesteigert, ging da Richtung 15 und später auch schon mal 17km. Klingt für die Profis und schon erfahrenen "Hasen" nach "naja eh", für mich ist jeder Kilometer Neuland. Und mehr als Neuland sind dann die Kilometer nach 18 - die hängen sich anders an, das ist teils brutal - aber was nützt es, will man einen HM beenden, müssen diese auch sein :-).

Eigentlich wollte ich schon die letzten Wochen einen HM im Training laufen, aber sei es ein Sturz, der mir ein paar Tage kostete, sei es zu viel Arbeit oder schlicht und einfach schlechte Tagesverfassung - irgendwie wollte es nicht sein. Heute jedoch sollte es sein, dachte ich mir, langsamer anfangen und nicht gleich wieder unter 5:00 die ersten KM bolzen - klappte gut und ich fand einen feinen Flow, ging dahin. Wie ich dann auf den Damm neben dem Donaukanal traf (KM 7, kurz nach der Hauptallee) verhiess der Blick gegen das Kraftwerk Simmering nichts gutes - rabenschwarz war es! Wurscht dachte ich mir, ich renn runter zum Praterspitz und das zieht hinter mir vorbei, wird schon nicht schlimm sein. Weit gefehlt! Was da dann an Wassermassen und Sturm auf mich zukam war anfangs lustig aber nach wenigen Minuten sah ich fast nichts mehr, weil es so brutal geschüttet hat. Pitschnass und leicht kalt habe ich wohl eher noch mehr Gas gegeben, kein Abfall in der Pace, wahrscheinlich hat mich das eher angespornt, wenn es auch brutal war, am Rasenstreifen neben den mit 10cm Wasser gefüllten Fahrstreifen kilometerlang zu laufen. 

Kaum war ich wieder auf der Hauptallee, war der Spuk vorbei, die gefürchteten "hinteren" Kilometer waren diesmal kraft- und tempomässig durchaus noch machbar - und dann hat man schon den Grinser auf dem Gesicht, den letzten halben Kilometer oder länger noch, weil es klar ist - diesmal läufst du das, das erste Mal, diese Marke, die man tausendmal gehört hat, anfangs respektlos und zusehends mit immer grösserem Respekt, diesmal drückst du auf der Uhr Stop und es steht da: 21,21km - yes!

Aktivität: Lauf
Dauer: 01:52:38
Distanz: 21 210
Pace: 05:18
km/h: 11.32

Schuhe: On
App: keine
Uhr: Garmin

Runkit rechnet: Josef ist im Mai bisher 34,240 km gelaufen, im Schnitt täglich 1,426 km, ein Plus von 342,27 Prozent gegenüber dem März, als Josef 0,323 km Tagesschnitt hatte. Josefs Top-Monat bisher: Februar 2016 mit 2,859 km täglich.

 

 

>> Zum Runkit Profil von Josef Chladek

 

 

Weitere Einträge bzw. selbst gratis anmelden, Aktivitäten verwalten und bloggen!

Mehr

23.06.2017 LCC Teamrun "Runplugged Laufstark" 17. (von 171) - PB mit Pace 4:31 auf 5km (Josef Chladek v...

18.06.2017 1000 Kilometer done, 10er flott, 5er flotter? (Josef Chladek via Runplugged Runkit)

29.05.2017 BKS-Roadshow Anlieferung, schneller 5er mit Christian und 200er Ziel für Mai done (Josef Chl...

10.05.2017 Den Cloudflow eingelaufen (Josef Chladek via Runplugged Runkit)

05.03.2017 Erster 10er "offiziell" unter 50:00 eingetragen (48:06) (Josef Chladek via Runplugged Runkit)

07.02.2017 Höhentrainigslager im Neuschnee (Josef Chladek via Runplugged Runkit)

31.01.2017 Björn Daehlie tröstet mich über verpasstes Ziel und motiviert mich für Strava-Import (Josef ...

17.01.2017 Zielkorrektur für 2017 bereits im Jänner (Josef Chladek via Runplugged Runkit)

22.12.2016 Den 1000er geknackt und 2017 wird laufend programmiert (Josef Chladek via Runplugged Runkit)

Hauptallee, Regen


Mein erster HM!


21,21km Hauptalle - Praterspitz




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa






runplugged-mashup
  • Nike BorderClash 2017 – Ergebnisse / Videos / Fotos

  • Filmtipp: Julien Wanders auf Athle.ch

  • Filmtipp: Nike Oregon Project presents: The Rookie R...

  • 59. Warandeloop Tilburg 2017 – Startliste / Zeitpl...

  • Laufkalender und Triathlonkalender 2018


Volksrunplugged

  • 25.11.2017: NÖ, Deutsch-Wagramer Crosslauf
  • 25.11.2017: NÖ, 20. Waldviertler Crosslaufserie 2018, 3. Lauf
  • 26.11.2017: NÖ, 3. Schwadorfer Adventlauf
  • 02.12.2017: NÖ, 32. Krampuslauf
  • 02.12.2017: NÖ, Mammutlauf-A5

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

24.05.2017

Erster Halbmarathon - pfeif auf das Unwetter! (Josef Chladek via Runplugged Runkit)


Es gibt so Elementarereignisse beim Laufen. Nachdem ich ja erst seit 3-4 Jahren laufe und erst letzten Herbst begonnen habe, etwas systematischer Zeiten und Ziele anzugehen, sind mir diese Ereignisse noch alle relativ frisch in Erinnerung. Das erste Mal eine Stunde laufen, erstmals 10km, dann 10km unter einer Stunde, 10 unter 55, dann unter 50 Minuten - und dann sind da die "Längenrekorde", das sukzessive Ausdehnen der Laufstrecke und Ausdauer. Da habe ich mich heuer langsam von 12 gesteigert, ging da Richtung 15 und später auch schon mal 17km. Klingt für die Profis und schon erfahrenen "Hasen" nach "naja eh", für mich ist jeder Kilometer Neuland. Und mehr als Neuland sind dann die Kilometer nach 18 - die hängen sich anders an, das ist teils brutal - aber was nützt es, will man einen HM beenden, müssen diese auch sein :-).

Eigentlich wollte ich schon die letzten Wochen einen HM im Training laufen, aber sei es ein Sturz, der mir ein paar Tage kostete, sei es zu viel Arbeit oder schlicht und einfach schlechte Tagesverfassung - irgendwie wollte es nicht sein. Heute jedoch sollte es sein, dachte ich mir, langsamer anfangen und nicht gleich wieder unter 5:00 die ersten KM bolzen - klappte gut und ich fand einen feinen Flow, ging dahin. Wie ich dann auf den Damm neben dem Donaukanal traf (KM 7, kurz nach der Hauptallee) verhiess der Blick gegen das Kraftwerk Simmering nichts gutes - rabenschwarz war es! Wurscht dachte ich mir, ich renn runter zum Praterspitz und das zieht hinter mir vorbei, wird schon nicht schlimm sein. Weit gefehlt! Was da dann an Wassermassen und Sturm auf mich zukam war anfangs lustig aber nach wenigen Minuten sah ich fast nichts mehr, weil es so brutal geschüttet hat. Pitschnass und leicht kalt habe ich wohl eher noch mehr Gas gegeben, kein Abfall in der Pace, wahrscheinlich hat mich das eher angespornt, wenn es auch brutal war, am Rasenstreifen neben den mit 10cm Wasser gefüllten Fahrstreifen kilometerlang zu laufen. 

Kaum war ich wieder auf der Hauptallee, war der Spuk vorbei, die gefürchteten "hinteren" Kilometer waren diesmal kraft- und tempomässig durchaus noch machbar - und dann hat man schon den Grinser auf dem Gesicht, den letzten halben Kilometer oder länger noch, weil es klar ist - diesmal läufst du das, das erste Mal, diese Marke, die man tausendmal gehört hat, anfangs respektlos und zusehends mit immer grösserem Respekt, diesmal drückst du auf der Uhr Stop und es steht da: 21,21km - yes!

Aktivität: Lauf
Dauer: 01:52:38
Distanz: 21 210
Pace: 05:18
km/h: 11.32

Schuhe: On
App: keine
Uhr: Garmin

Runkit rechnet: Josef ist im Mai bisher 34,240 km gelaufen, im Schnitt täglich 1,426 km, ein Plus von 342,27 Prozent gegenüber dem März, als Josef 0,323 km Tagesschnitt hatte. Josefs Top-Monat bisher: Februar 2016 mit 2,859 km täglich.

 

 

>> Zum Runkit Profil von Josef Chladek

 

 

Weitere Einträge bzw. selbst gratis anmelden, Aktivitäten verwalten und bloggen!

Mehr

23.06.2017 LCC Teamrun "Runplugged Laufstark" 17. (von 171) - PB mit Pace 4:31 auf 5km (Josef Chladek v...

18.06.2017 1000 Kilometer done, 10er flott, 5er flotter? (Josef Chladek via Runplugged Runkit)

29.05.2017 BKS-Roadshow Anlieferung, schneller 5er mit Christian und 200er Ziel für Mai done (Josef Chl...

10.05.2017 Den Cloudflow eingelaufen (Josef Chladek via Runplugged Runkit)

05.03.2017 Erster 10er "offiziell" unter 50:00 eingetragen (48:06) (Josef Chladek via Runplugged Runkit)

07.02.2017 Höhentrainigslager im Neuschnee (Josef Chladek via Runplugged Runkit)

31.01.2017 Björn Daehlie tröstet mich über verpasstes Ziel und motiviert mich für Strava-Import (Josef ...

17.01.2017 Zielkorrektur für 2017 bereits im Jänner (Josef Chladek via Runplugged Runkit)

22.12.2016 Den 1000er geknackt und 2017 wird laufend programmiert (Josef Chladek via Runplugged Runkit)

Hauptallee, Regen


Mein erster HM!


21,21km Hauptalle - Praterspitz




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Nike BorderClash 2017 – Ergebnisse / Videos / Fotos

  • Filmtipp: Julien Wanders auf Athle.ch

  • Filmtipp: Nike Oregon Project presents: The Rookie R...

  • 59. Warandeloop Tilburg 2017 – Startliste / Zeitpl...

  • Laufkalender und Triathlonkalender 2018


Volksrunplugged

  • 25.11.2017: NÖ, Deutsch-Wagramer Crosslauf
  • 25.11.2017: NÖ, 20. Waldviertler Crosslaufserie 2018, 3. Lauf
  • 26.11.2017: NÖ, 3. Schwadorfer Adventlauf
  • 02.12.2017: NÖ, 32. Krampuslauf
  • 02.12.2017: NÖ, Mammutlauf-A5

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner