runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

09.07.2017

Laufen bei Hitze - was wichtig ist (Wilhelm Lilge)


 

Laufen bei Hitze - irgendwie aktuell ;-)
Grundsätzlich stirbt man nicht gleich, wenn man bei hohen Temperaturen läuft. Wenns leicht geht, der frühe Vogel fängt nicht nur den Wurm, sondern weicht auch der Hitze des Tages bestmöglich aus. Also raus aus den Federn.
Ihr braucht nicht bei einem 45-Minuten Dauerlauf auf der Hauptallee oder auf der Donauinsel (da gibt's übrigens genug Hydranten) mit dem Trinkgurt oder gar der Trinkflasche in der Hand laufen, das schadet höchstens eurer Lauftechnik und outet euch als Anfänger. 
Wenn ihr aber den Long Jog am Sonntag Nachmittag bei 34 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit (gerade die Luftfeuchtigkeit wird oft unterschätzt!) machen wollt - und vielleicht etwas Mitleid von den Passanten erhofft -, dann solltet ihr euch schon überlegen, wie ihr eine Dehydrierung vermeiden könnt, die im Extremfall gefährliche Ausmaße erreichen kann. 
Um den tatsächlichen Flüssigkeitsverlust abschätzen zu können, stellt euch vor und nach dem Training (nach dem Duschen) auf die Waage und berechnet den Unterschied. Dann berücksichtigt ihr noch eine etwaige Flüssigkeitszufuhr beim Training und den Flüssigkeitsverlust beim Boxenstopp. Wenn ihr nach dem Training 1 - 2kg leichter seid, ist das ganz normal, aber entgegen mancher Hoffnungen nur zu einem kleinen Teil auf einen Fettabbau zurückzuführen (900Kcal, die ihr bei einem flotten Dauerlauf in einer Stunde höchstens verbraucht, würden ca. 100 Gramm Fett entsprechen).
Wenn ihr beim Training merkt, dass Leistung/Tempo und Puls überhaupt nicht mehr zusammenpassen (es kann durchaus sein, dass der Puls ohne erkennbare Mehr-Anstrengung um 20-30 Schläge höher ist als normal), dann zeigt das, dass sich das Herz mächtig anstrengen muss, um das eingedickte Blut noch durch die Blutgefäße pumpen zu können. 
Ein Gewichtsverlust von ca. 2% (also rund 1,5kg bei 70kg) stellt irgendwie die Grenze dar, bei 3% oder gar 5% (das wären dann mehr als 3kg) und dazu vielleicht nach dem Training Schüttelfrost, blaue Lippen und Krämpfe - dann wird es kritisch.
Ihr könnt euch zwar an die Hitze gewöhnen, nicht aber an Flüssigkeitsmangelbedingungen. Damit verzögert ihr höchstens die Regeneration und schränkt die Trainingswirkung ein. Also: keep running & drinking!
 

 

 
 

 

Runplugged Runmoji Hitze anstrengend auf http://www.runplugged.com/app




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa






runplugged-mashup
  • Valencia Marathon: Absolute Weltklassezeit zum Saisonfinale

  • German Road Races: Arne Gabius und Alina Reh deutsche St...

  • Tropical Islands Resort in Krausnick: 1.285 liefen in di...

  • Fotos vom Leopoldilauf des LCC Wien 2017 online

  • Neu-Delhi Halbmarathon: Weltrekordlerin Almaz Ayana triu...


Volksrunplugged

  • 25.11.2017: NÖ, Deutsch-Wagramer Crosslauf
  • 25.11.2017: NÖ, 20. Waldviertler Crosslaufserie 2018, 3. Lauf
  • 26.11.2017: NÖ, 3. Schwadorfer Adventlauf
  • 02.12.2017: NÖ, 32. Krampuslauf
  • 02.12.2017: NÖ, Mammutlauf-A5

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

09.07.2017

Laufen bei Hitze - was wichtig ist (Wilhelm Lilge)


 

Laufen bei Hitze - irgendwie aktuell ;-)
Grundsätzlich stirbt man nicht gleich, wenn man bei hohen Temperaturen läuft. Wenns leicht geht, der frühe Vogel fängt nicht nur den Wurm, sondern weicht auch der Hitze des Tages bestmöglich aus. Also raus aus den Federn.
Ihr braucht nicht bei einem 45-Minuten Dauerlauf auf der Hauptallee oder auf der Donauinsel (da gibt's übrigens genug Hydranten) mit dem Trinkgurt oder gar der Trinkflasche in der Hand laufen, das schadet höchstens eurer Lauftechnik und outet euch als Anfänger. 
Wenn ihr aber den Long Jog am Sonntag Nachmittag bei 34 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit (gerade die Luftfeuchtigkeit wird oft unterschätzt!) machen wollt - und vielleicht etwas Mitleid von den Passanten erhofft -, dann solltet ihr euch schon überlegen, wie ihr eine Dehydrierung vermeiden könnt, die im Extremfall gefährliche Ausmaße erreichen kann. 
Um den tatsächlichen Flüssigkeitsverlust abschätzen zu können, stellt euch vor und nach dem Training (nach dem Duschen) auf die Waage und berechnet den Unterschied. Dann berücksichtigt ihr noch eine etwaige Flüssigkeitszufuhr beim Training und den Flüssigkeitsverlust beim Boxenstopp. Wenn ihr nach dem Training 1 - 2kg leichter seid, ist das ganz normal, aber entgegen mancher Hoffnungen nur zu einem kleinen Teil auf einen Fettabbau zurückzuführen (900Kcal, die ihr bei einem flotten Dauerlauf in einer Stunde höchstens verbraucht, würden ca. 100 Gramm Fett entsprechen).
Wenn ihr beim Training merkt, dass Leistung/Tempo und Puls überhaupt nicht mehr zusammenpassen (es kann durchaus sein, dass der Puls ohne erkennbare Mehr-Anstrengung um 20-30 Schläge höher ist als normal), dann zeigt das, dass sich das Herz mächtig anstrengen muss, um das eingedickte Blut noch durch die Blutgefäße pumpen zu können. 
Ein Gewichtsverlust von ca. 2% (also rund 1,5kg bei 70kg) stellt irgendwie die Grenze dar, bei 3% oder gar 5% (das wären dann mehr als 3kg) und dazu vielleicht nach dem Training Schüttelfrost, blaue Lippen und Krämpfe - dann wird es kritisch.
Ihr könnt euch zwar an die Hitze gewöhnen, nicht aber an Flüssigkeitsmangelbedingungen. Damit verzögert ihr höchstens die Regeneration und schränkt die Trainingswirkung ein. Also: keep running & drinking!
 

 

 
 

 

Runplugged Runmoji Hitze anstrengend auf http://www.runplugged.com/app




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Valencia Marathon: Absolute Weltklassezeit zum Saisonfinale

  • German Road Races: Arne Gabius und Alina Reh deutsche St...

  • Tropical Islands Resort in Krausnick: 1.285 liefen in di...

  • Fotos vom Leopoldilauf des LCC Wien 2017 online

  • Neu-Delhi Halbmarathon: Weltrekordlerin Almaz Ayana triu...


Volksrunplugged

  • 25.11.2017: NÖ, Deutsch-Wagramer Crosslauf
  • 25.11.2017: NÖ, 20. Waldviertler Crosslaufserie 2018, 3. Lauf
  • 26.11.2017: NÖ, 3. Schwadorfer Adventlauf
  • 02.12.2017: NÖ, 32. Krampuslauf
  • 02.12.2017: NÖ, Mammutlauf-A5

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner