runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity


08.08.2017

Trainingslager St. Moritz (Christoph Sander)


Wider Erwarten war mein Urlaub im schönen Engadin dann doch ein sehr erfolgreiches Trainingslager - wie Ihr anhand der umseitigen Daten und Fakten sehen könnt!

Schon bevor ich meine Verletzungspause „angetreten“ bin, haben wir unser Höhentrainingslager im schönen St. Moritz, dem „Top of the World“, gebucht bzw. vorbereitet. Als ich dann die Pause hatte, dachte ich an einen schönen Urlaub in den Schweizer Alpen…

Dann verlief die Heilung aber plötzlich eben besser als erwartet und das Ziel war, eine Seerunde von ganzen 4,3km irgendwann innerhalb der zweieinhalb Wochen am Stück zu laufen! Klingt nicht viel, aber Mitte Juli wirkte das wie ein Meilenstein!

Na ja, was soll ich sagen?

Im Endeffekt kam ich spät Mittwochabend an und lief am Donnerstag Vormittag gleich mal meine Seerunde! Und am Ende der Zeit in den Bergen auf > 1.700m Seehöhe gab es mit Roland gemeinsam sogar mehr als zwei Seerunden am Stück – aber nicht etwa trabend, sondern im mittleren Dauerlaufbereich!

Ich bin wirklich super happy, wie die Heilung verläuft, welch große Fortschritte ich in so kurzer Zeit schon gemacht habe und gleichzeitig weiterhin wahnsinnig dankbar, demütig und vorsichtig!

Ich bin motiviert wie selten zuvor und freue mich auf wirklich jede Einheit, die ich aktuell noch mehr selber plane als mir von Günther planen zu lassen – aber selbst der Gedanke, dass das mit der nächsten Woche wohl anders sein wird und ich wieder einen Trainingsplan bekomme – und ihn hoffentlich auch einhalten werde können! – bringt mir ein Lächeln auf die Lippen!

So viel mal in aller Kürze zu den letzten drei Wochen – für alle Zahlenfreaks und zur allgemeinen Belustigung hier unten noch ein paar Daten aufgelistet…

Mein Trainingslager in Zahlen:

55 Trainingsstunden

31 Trainingseinheiten

11 Laufeinheiten

114 Laufkilometer

550 Radkilometer

4 verschiedene Alpenpässe beradelt

13x Stabi oder Kraft

5 Berge > 2.000m besucht

1 Berg > 3.000m besucht

18x Gondel/Seilbahn/Standseilbahn gefahren

37x im „Ovaverva“ gerutscht

8x im Inn ein Eisbad genossen

24 Waffeln verspeist

7 Kugeln Eis in St. Moritz

2 Affogato in Livigno

4 Länder in 2,5 Wochen bereist

2 Geburtstage gefeiert

2x am See gegrillt

1 Feuerwerk am Nationalfeiertag erlebt

Im Original hier erschienen: Trainingslager St. Moritz

Schweiz, Fahne, (© Martina Draper)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa





runplugged-mashup
  • Venedig-Marathon 2017: Spitzengruppe in falsche Richtung...

  • BARMER Women's Run: Jetzt abstimmen für das Women's Run ...

  • Nach Chaos in der Spitzengruppe: Amateur gewinnt großen ...

  • Fotos Piestingtallauf 2017

  • Int. Trailrunning Festival Salzburg 2017


Volksrunplugged

  • 26.10.2017: ST, Mürzer Sparkassen Halbmarathon
  • 26.10.2017: T, Pillerseetal Halbmarathon
  • 26.10.2017: NÖ, 3. F/LIST Feistritztallauf
  • 26.10.2017: OÖ, 19. Donautal Halbmarathon & Volkslauf
  • 26.10.2017: NÖ, Prochenberglauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

08.08.2017

Trainingslager St. Moritz (Christoph Sander)


Wider Erwarten war mein Urlaub im schönen Engadin dann doch ein sehr erfolgreiches Trainingslager - wie Ihr anhand der umseitigen Daten und Fakten sehen könnt!

Schon bevor ich meine Verletzungspause „angetreten“ bin, haben wir unser Höhentrainingslager im schönen St. Moritz, dem „Top of the World“, gebucht bzw. vorbereitet. Als ich dann die Pause hatte, dachte ich an einen schönen Urlaub in den Schweizer Alpen…

Dann verlief die Heilung aber plötzlich eben besser als erwartet und das Ziel war, eine Seerunde von ganzen 4,3km irgendwann innerhalb der zweieinhalb Wochen am Stück zu laufen! Klingt nicht viel, aber Mitte Juli wirkte das wie ein Meilenstein!

Na ja, was soll ich sagen?

Im Endeffekt kam ich spät Mittwochabend an und lief am Donnerstag Vormittag gleich mal meine Seerunde! Und am Ende der Zeit in den Bergen auf > 1.700m Seehöhe gab es mit Roland gemeinsam sogar mehr als zwei Seerunden am Stück – aber nicht etwa trabend, sondern im mittleren Dauerlaufbereich!

Ich bin wirklich super happy, wie die Heilung verläuft, welch große Fortschritte ich in so kurzer Zeit schon gemacht habe und gleichzeitig weiterhin wahnsinnig dankbar, demütig und vorsichtig!

Ich bin motiviert wie selten zuvor und freue mich auf wirklich jede Einheit, die ich aktuell noch mehr selber plane als mir von Günther planen zu lassen – aber selbst der Gedanke, dass das mit der nächsten Woche wohl anders sein wird und ich wieder einen Trainingsplan bekomme – und ihn hoffentlich auch einhalten werde können! – bringt mir ein Lächeln auf die Lippen!

So viel mal in aller Kürze zu den letzten drei Wochen – für alle Zahlenfreaks und zur allgemeinen Belustigung hier unten noch ein paar Daten aufgelistet…

Mein Trainingslager in Zahlen:

55 Trainingsstunden

31 Trainingseinheiten

11 Laufeinheiten

114 Laufkilometer

550 Radkilometer

4 verschiedene Alpenpässe beradelt

13x Stabi oder Kraft

5 Berge > 2.000m besucht

1 Berg > 3.000m besucht

18x Gondel/Seilbahn/Standseilbahn gefahren

37x im „Ovaverva“ gerutscht

8x im Inn ein Eisbad genossen

24 Waffeln verspeist

7 Kugeln Eis in St. Moritz

2 Affogato in Livigno

4 Länder in 2,5 Wochen bereist

2 Geburtstage gefeiert

2x am See gegrillt

1 Feuerwerk am Nationalfeiertag erlebt

Im Original hier erschienen: Trainingslager St. Moritz

Schweiz, Fahne, (© Martina Draper)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa



runplugged-mashup
  • Venedig-Marathon 2017: Spitzengruppe in falsche Richtung...

  • BARMER Women's Run: Jetzt abstimmen für das Women's Run ...

  • Nach Chaos in der Spitzengruppe: Amateur gewinnt großen ...

  • Fotos Piestingtallauf 2017

  • Int. Trailrunning Festival Salzburg 2017


Volksrunplugged

  • 26.10.2017: ST, Mürzer Sparkassen Halbmarathon
  • 26.10.2017: T, Pillerseetal Halbmarathon
  • 26.10.2017: NÖ, 3. F/LIST Feistritztallauf
  • 26.10.2017: OÖ, 19. Donautal Halbmarathon & Volkslauf
  • 26.10.2017: NÖ, Prochenberglauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner