runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

15.11.2017

Rückblick auf das Impulsseminar U18 (Österreichischer Leichtathletik-Verband)


Am vergangenen Wochenende fand das U18-Impulsseminar statt. Fast der komplette Elite- und Hope-Kader samt Heimtrainer fand den Weg ins BSFZ Schielleiten. Es war ein interessantes und abwechslungsreiches Wochenende.

Am Freitag-Abend gab es nach der Eröffnung eine Medienschulung durch den ÖLV-Pressesprecher Georg Franschitz. Der 115. Geburtstag des Österreichischen Leichtathletik-Verbands, der exakt mit dem ersten Impulsseminar-Tag zusammenfiel, wurde gebührend mit einer großen ÖLV-Torte gefeiert. Danach stellte der Verein KADA Möglichkeiten der dualen Karriere vor und bot sich als Partner für die Nachwuchssportler an.

 

Feedback-Runde zu ÖLV-Meisterschaften

Zeitgleich fand für die Trainer eine Feedbackrunde zu den Österreichischen Meisterschaften mit Generalsekretär Helmut Baudis und Wettkampfreferent Alexander Röhrenbacher statt. Dabei erhielt der ÖLV wichtige Rückmeldungen zu den österreichen Meisterschaften. Die Ergebnisse werden in der Sport- bzw. Wettkampfkommission weiter behandelt werden. Die Teilnehmer führten u.a. folgende Punkte an, die ihrer Meinung nach sehr gut funktionieren: Live-Results, Medienarbeit mit Vor- und Nachberichten, Moderation/Musik und Statistik-/Bestenlistenservice des ÖLV. Als verbesserungswürdig wurden verschiedene Punkte eingebracht, wo sich dann aus der Präsentation der Workshopergebnisse ein längeres, sehr gutes Gespräch über Terminkalender, Ausrichter, Zeitpläne, Limits, Anerkennung von Ersatzleistungen, Bewerbung von Meisterschaften, Verpflegung im Stadion, Meisterschaftsabläufe (Callroom, etc.) entwickelte.

Trainingseinheiten prägten den Samstag

Der Samstag wurde vor allem für Trainingseinheiten genutzt. Neben (Technik)Trainings mit den jeweiligen ÖLV-National- und Projekttrainern Gregor Högler, Inga Babakova, Georg Werthner, Raphael Pallitsch, Victoria Schreibeis sowie SLV-Landestrainerin Olivia Raffelsberger gab Jason Wilcke einen Einblick in die Welt der Kettlebells. Physiotherapeutin Elisabeth Pauer stand sowohl am Samstag als auch auch Sonntag für Behandlungen und Fachgespräche mit Trainern und Athleten zur Verfügung.

Kettlebelltraining
Kettlebell-Training mit Anna-Sophie Meusburger als Athletin mit der rosa Kugel und dann als lebender "Kettlebell" | Jason Wilcke leitete das Kettlebell-Training für die Impulsseminar-Teilnehmer
 


Die Diskuswurf-Trainingsgruppe: v.l.n.r. Karl Gratzl, Alexander Matejka, Astrid Limbeck, Clara Baudis, Will Dibo, Gregor Högler, Helmut Baudis | Vanessa Riegler beim Speerwurf-Training mit Gregor Högler

Am Abend wurden Inge Grünwald und Leo Köhldorfer für ihre Medaillen beim EYOF in Györ geehrt. Anschließend informierte Elisabeth Eberl über die bevorstehende U18-EM in Györ und Generalsekretär Helmut Baudis über die Youth Olympic Games in Buenos Aires, wo die Quotenplätze und das detaillierte Quali-Procedere für Ende November zu erwarten sind, denn da tagt das IAAF Council das nächste Mal.

 

Danach referierte Mehrkampf-Ass Verena Preiner über ihren Weg bis hin zu 6.232 Punkten. Trotz der Müdigkeit aufgrund des langen Trainingstages lauschten alle gespannt dem interessanten Vortrag. Am Ende erhielt auch sie ihre Rekordprämie für den österr. U23-Siebenkampf-Rekord in Form einer Polar-Uhr und der Rekord-Plakette aus Glas sowie als Anerkennung für ihren Medaillengewinn bei der U23-EM in Bydgoszcz ein Bild von der Siegerehrung.

Torball und Langhanteltraining als Abendprogramm

Im Anschluss spielten die Sportler unter Anleitung von Generalsekretär Helmut Baudis „Torball“- ein Ballspiel für blinde Sportler. Alle fanden sehr viel Spaß daran und erst um 22:40 Uhr fand der gemeinsame Abend ein Ende.


Will Dibo in Action beim Torball-Spiel | Verena Preiner bei ihrer Präsentation

Währenddessen bekamen die Trainer einen Einblick ins Gewichtheben. Der Vizepräsident des Österreichischen Gewichtheberverbands, Markus Koch, referierte über die Wichtigkeit des Langhanteltrainings für die Leichtathletik. Dabei kamen naturgemäß viele Fragen zum Thema Belastbarkeit von Kindern und Jugendlichen auf. Zusammenfassend kann für die Leichtathletik der Conclusio gezogen werden, dass ehestmöglichst eine Technikschulung für das Langhantel-Training erfolgen soll – am besten im Alter ab 8 Jahren. Eine Belastung mit Gewicht erfolgt sehr individuell, je nach Konstitution und Koordination der Jugendlichen.

Langhanteltraining in der Praxis

Am nächsten Morgen wurde die Theorie des Vortrags des Vorabends in die Praxis umgesetzt. In Kleingruppen übten die Athleten unter der Anleitung von Leopold Höller, Markus Koch und Florian Koch (Olympiahoffnung im Gewichtheben) die richtige Technik von Reißen, Umsetzen und Stoßen. Dabei wurde die Methodik bishin zur finalen Übung der Gesamtbewegung anschaulich gezeigt. Großes, technisches Verbesserungspotential (richtige Kniebeuge, etc.) bei einem Großteil der Teilnehmer wurde sichtbar.

 

Insgesamt wurde das Impulsseminar sehr gut angenommen und auch das schriftliche Feedback war durchgehend positiv. Neben den Trainingseinheiten wurden auch Freundschaften geschlossen und sehr viel Motivation für die kommende Saison getankt.

Im Original hier erschienen: Rückblick auf das Impulsseminar U18

Versammlung, Hauptversammlung, HV, Vorlesung, Schule, Uni, Vortrag, Erklären (Bild: Pixabay/Alexas_Fotos https://pixabay.com/de/vortrag-vorlesung-schule-2044577/ )




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa






runplugged-mashup
  • Biegerparklauf Duisburg 2017: Herbstlicher Laufspaß in D...

  • 365 Läufer bei 33. Auflage: Biegerparklauf Duisburg 2017...

  • Wyndham CrossAttack 2017

  • Airtel Delhi Half Marathon 2017 – Livestream / Pre...

  • Corrida Bulloise 2017 – Livestream / Live-Ergebnis...


Volksrunplugged

  • 25.11.2017: NÖ, Deutsch-Wagramer Crosslauf
  • 25.11.2017: NÖ, 20. Waldviertler Crosslaufserie 2018, 3. Lauf
  • 26.11.2017: NÖ, 3. Schwadorfer Adventlauf
  • 02.12.2017: NÖ, 32. Krampuslauf
  • 02.12.2017: NÖ, Mammutlauf-A5

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

15.11.2017

Rückblick auf das Impulsseminar U18 (Österreichischer Leichtathletik-Verband)


Am vergangenen Wochenende fand das U18-Impulsseminar statt. Fast der komplette Elite- und Hope-Kader samt Heimtrainer fand den Weg ins BSFZ Schielleiten. Es war ein interessantes und abwechslungsreiches Wochenende.

Am Freitag-Abend gab es nach der Eröffnung eine Medienschulung durch den ÖLV-Pressesprecher Georg Franschitz. Der 115. Geburtstag des Österreichischen Leichtathletik-Verbands, der exakt mit dem ersten Impulsseminar-Tag zusammenfiel, wurde gebührend mit einer großen ÖLV-Torte gefeiert. Danach stellte der Verein KADA Möglichkeiten der dualen Karriere vor und bot sich als Partner für die Nachwuchssportler an.

 

Feedback-Runde zu ÖLV-Meisterschaften

Zeitgleich fand für die Trainer eine Feedbackrunde zu den Österreichischen Meisterschaften mit Generalsekretär Helmut Baudis und Wettkampfreferent Alexander Röhrenbacher statt. Dabei erhielt der ÖLV wichtige Rückmeldungen zu den österreichen Meisterschaften. Die Ergebnisse werden in der Sport- bzw. Wettkampfkommission weiter behandelt werden. Die Teilnehmer führten u.a. folgende Punkte an, die ihrer Meinung nach sehr gut funktionieren: Live-Results, Medienarbeit mit Vor- und Nachberichten, Moderation/Musik und Statistik-/Bestenlistenservice des ÖLV. Als verbesserungswürdig wurden verschiedene Punkte eingebracht, wo sich dann aus der Präsentation der Workshopergebnisse ein längeres, sehr gutes Gespräch über Terminkalender, Ausrichter, Zeitpläne, Limits, Anerkennung von Ersatzleistungen, Bewerbung von Meisterschaften, Verpflegung im Stadion, Meisterschaftsabläufe (Callroom, etc.) entwickelte.

Trainingseinheiten prägten den Samstag

Der Samstag wurde vor allem für Trainingseinheiten genutzt. Neben (Technik)Trainings mit den jeweiligen ÖLV-National- und Projekttrainern Gregor Högler, Inga Babakova, Georg Werthner, Raphael Pallitsch, Victoria Schreibeis sowie SLV-Landestrainerin Olivia Raffelsberger gab Jason Wilcke einen Einblick in die Welt der Kettlebells. Physiotherapeutin Elisabeth Pauer stand sowohl am Samstag als auch auch Sonntag für Behandlungen und Fachgespräche mit Trainern und Athleten zur Verfügung.

Kettlebelltraining
Kettlebell-Training mit Anna-Sophie Meusburger als Athletin mit der rosa Kugel und dann als lebender "Kettlebell" | Jason Wilcke leitete das Kettlebell-Training für die Impulsseminar-Teilnehmer
 


Die Diskuswurf-Trainingsgruppe: v.l.n.r. Karl Gratzl, Alexander Matejka, Astrid Limbeck, Clara Baudis, Will Dibo, Gregor Högler, Helmut Baudis | Vanessa Riegler beim Speerwurf-Training mit Gregor Högler

Am Abend wurden Inge Grünwald und Leo Köhldorfer für ihre Medaillen beim EYOF in Györ geehrt. Anschließend informierte Elisabeth Eberl über die bevorstehende U18-EM in Györ und Generalsekretär Helmut Baudis über die Youth Olympic Games in Buenos Aires, wo die Quotenplätze und das detaillierte Quali-Procedere für Ende November zu erwarten sind, denn da tagt das IAAF Council das nächste Mal.

 

Danach referierte Mehrkampf-Ass Verena Preiner über ihren Weg bis hin zu 6.232 Punkten. Trotz der Müdigkeit aufgrund des langen Trainingstages lauschten alle gespannt dem interessanten Vortrag. Am Ende erhielt auch sie ihre Rekordprämie für den österr. U23-Siebenkampf-Rekord in Form einer Polar-Uhr und der Rekord-Plakette aus Glas sowie als Anerkennung für ihren Medaillengewinn bei der U23-EM in Bydgoszcz ein Bild von der Siegerehrung.

Torball und Langhanteltraining als Abendprogramm

Im Anschluss spielten die Sportler unter Anleitung von Generalsekretär Helmut Baudis „Torball“- ein Ballspiel für blinde Sportler. Alle fanden sehr viel Spaß daran und erst um 22:40 Uhr fand der gemeinsame Abend ein Ende.


Will Dibo in Action beim Torball-Spiel | Verena Preiner bei ihrer Präsentation

Währenddessen bekamen die Trainer einen Einblick ins Gewichtheben. Der Vizepräsident des Österreichischen Gewichtheberverbands, Markus Koch, referierte über die Wichtigkeit des Langhanteltrainings für die Leichtathletik. Dabei kamen naturgemäß viele Fragen zum Thema Belastbarkeit von Kindern und Jugendlichen auf. Zusammenfassend kann für die Leichtathletik der Conclusio gezogen werden, dass ehestmöglichst eine Technikschulung für das Langhantel-Training erfolgen soll – am besten im Alter ab 8 Jahren. Eine Belastung mit Gewicht erfolgt sehr individuell, je nach Konstitution und Koordination der Jugendlichen.

Langhanteltraining in der Praxis

Am nächsten Morgen wurde die Theorie des Vortrags des Vorabends in die Praxis umgesetzt. In Kleingruppen übten die Athleten unter der Anleitung von Leopold Höller, Markus Koch und Florian Koch (Olympiahoffnung im Gewichtheben) die richtige Technik von Reißen, Umsetzen und Stoßen. Dabei wurde die Methodik bishin zur finalen Übung der Gesamtbewegung anschaulich gezeigt. Großes, technisches Verbesserungspotential (richtige Kniebeuge, etc.) bei einem Großteil der Teilnehmer wurde sichtbar.

 

Insgesamt wurde das Impulsseminar sehr gut angenommen und auch das schriftliche Feedback war durchgehend positiv. Neben den Trainingseinheiten wurden auch Freundschaften geschlossen und sehr viel Motivation für die kommende Saison getankt.

Im Original hier erschienen: Rückblick auf das Impulsseminar U18

Versammlung, Hauptversammlung, HV, Vorlesung, Schule, Uni, Vortrag, Erklären (Bild: Pixabay/Alexas_Fotos https://pixabay.com/de/vortrag-vorlesung-schule-2044577/ )




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Biegerparklauf Duisburg 2017: Herbstlicher Laufspaß in D...

  • 365 Läufer bei 33. Auflage: Biegerparklauf Duisburg 2017...

  • Wyndham CrossAttack 2017

  • Airtel Delhi Half Marathon 2017 – Livestream / Pre...

  • Corrida Bulloise 2017 – Livestream / Live-Ergebnis...


Volksrunplugged

  • 25.11.2017: NÖ, Deutsch-Wagramer Crosslauf
  • 25.11.2017: NÖ, 20. Waldviertler Crosslaufserie 2018, 3. Lauf
  • 26.11.2017: NÖ, 3. Schwadorfer Adventlauf
  • 02.12.2017: NÖ, 32. Krampuslauf
  • 02.12.2017: NÖ, Mammutlauf-A5

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner