runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

30.12.2017

Silvesterlauf Peuerbach 2017 - Österreichs Laufelite trifft auf die absolute Weltklasse! (Österreichischer Leichtathletik-Verband)


Beim seit 1981 durchgeführten Silvesterlauf im Hausruckviertel trifft auch zum heurigen Jahresabschluss wieder Österreichs Laufelite auf sehr starke internationale Konkurrenz. Vor den Eliteläufen können sich Kinder und Volksläufer bereits laufend vom Sportjahr 2017 verabschieden. Auch ein Staffellauf und ein Mountainbikerennen wird auf der Laufstrecke unter dem Applaus von mehreren tausend erwarteten Zuschauern ausgetragen.  Für die Eliteläufe gibt es mit der "Generali Sprintwertung" ein Novum das für zusätzliche Spannung sorgen soll. Sowohl bei den Männern, als auch bei den Damen, gibt es alle zwei Runden eine extra Sprintprämie. Die Platzierung der besten Frau und des besten Mannes werden auch für eine Teamwertung herangezogen.

Vorschau - Elitelauf Männer:

Der derzeit schnellste Straßenläufer, Abraham Cheroben (BRN), führt das Elitefeld der Männer über 6800m (8 Runden je 850m) an. Seinen Titel verteidigen möchte natürlich der Sieger der letzten drei Auflagen Victor Chumo (KEN) und auch der Deutsche Richard Ringer (Ex-Aequo Sieger 2014, 2x Zweiter) möchte den Lauf endlich alleine gewinnen. Das Feld der stärksten Österreicher wird von Andreas Vojta (team2012.at) angeführt, der bei der Cross EM gute Ausdauer bewiesen hat und im Vorjahr als bester Österreicher in Peuerbach Platz 6 belegte. In der gestrigen Pressekonferenz meinte er: „2017 war für mich ein ganz gutes Jahr, ich habe etwas experimentiert zwischen Mittel- und Langstrecke. Daher werden mir die 6800 Meter in Peuerbach heuer mehr entgegenkommen. Der Lauf wird trotzdem eine große Herausforderung sein. Ich möchte so wie 2016 wieder Gas geben und möglichst lange vorne mitmischen. Die neue Sprintwertung macht die Sache interessant, ich rechne mit einem hohen Tempo von Beginn an.“ Christian Steinhammer (ULC Riverside Mödling), im Vorjahr auf Platz 8, steigt nach seinem Marathondebüt in Frankfurt wieder ins Wettkampfgeschehen ein. Angekündigt haben sich auch die beiden Cross EM Teilnehmer Stephan Listabarth und Timon Theuer (beide DSG Volksbank Wien), während Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr) verletztungsbedingt absagen musste.

Vorschau - Elitelauf Frauen:

Die Olympiasiegerin und Weltrekordhalterin über 3000m Hindernis, Ruth Jebet (BRN), führt das Asse Feld der Frauen an. 2015 vor ihrem Olympiasieg wurde Jebet bereits Zweite in Peuerbach und möchte nun natürlich ganz oben am Treppchen stehen. Vorjahressiegerin Angelina Tanui(KEN) musste ihren Start leider absagen. Die 18-jährige Peruth Chemutai (UGA) und Amela Terzic (SRB) als Siegerin 2012 & 2013 gelten nun als die stärksten Herausforderinnen über die 5100m lange Strecke über 6 Runden. Österreichs Berglaufass, 6-fach Weltmeisterin Andrea Mayr (SVS-Leichtathletik), führt das österreichische Feld der Damen an und wird nach Platz 4 im Vorjahr einmal mehr versuchen als schnellste Österreichin diesen Lauf zu beenden. Nada Ina Pauer (SVS-Leichtathletik), im Vorjahr auf Platz 9, und Lena Millonig (ULC Riverside Mödling), bei ihrem Peuerbach-Debüt, verstärken Österreichs Farben im Elitelauf.

Wichtige Informationen:

Am 04.01.2018 gibt es laut derzeitigem Plan auf ORF Sport+ um 20:15 Uhr die ausführliche Zusammenfassung des Silvesterlaufs in Peuerbach.

Im Original hier erschienen: Silvesterlauf Peuerbach 2017 - Österreichs Laufelite trifft auf die absolute Weltklasse!

Andreas Vojta




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa






runplugged-mashup
  • Löffler Warm Seamless Set: Vielseitiger Begleiter

  • Jahresrückblick 2017: Die schönsten Lauffotos 2017 von J...

  • Jahresrückblick 2017: Das ist unser Fotograf Josef Rüter

  • Jetzt am Kiosk und als E-Magazin: Die RUNNER'S-WORLD-Feb...

  • Topo Athletic Ultrafly: Eine Innovation, die Spaß macht


Volksrunplugged

  • 20.01.2018: NÖ, 20.Waldviertler Crosslaufserie 2018 - 6. Lauf
  • 20.01.2018: V, 48.Int. Crosslaufserie - 4.Lauf
  • 21.01.2018: W, LCC-Eisbärlauf I
  • 27.01.2018: OÖ, 39.Neuhofner Geländecup - 2.Lauf
  • 27.01.2018: NÖ, Crosslauf Union Pottenstein

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

30.12.2017

Silvesterlauf Peuerbach 2017 - Österreichs Laufelite trifft auf die absolute Weltklasse! (Österreichischer Leichtathletik-Verband)


Beim seit 1981 durchgeführten Silvesterlauf im Hausruckviertel trifft auch zum heurigen Jahresabschluss wieder Österreichs Laufelite auf sehr starke internationale Konkurrenz. Vor den Eliteläufen können sich Kinder und Volksläufer bereits laufend vom Sportjahr 2017 verabschieden. Auch ein Staffellauf und ein Mountainbikerennen wird auf der Laufstrecke unter dem Applaus von mehreren tausend erwarteten Zuschauern ausgetragen.  Für die Eliteläufe gibt es mit der "Generali Sprintwertung" ein Novum das für zusätzliche Spannung sorgen soll. Sowohl bei den Männern, als auch bei den Damen, gibt es alle zwei Runden eine extra Sprintprämie. Die Platzierung der besten Frau und des besten Mannes werden auch für eine Teamwertung herangezogen.

Vorschau - Elitelauf Männer:

Der derzeit schnellste Straßenläufer, Abraham Cheroben (BRN), führt das Elitefeld der Männer über 6800m (8 Runden je 850m) an. Seinen Titel verteidigen möchte natürlich der Sieger der letzten drei Auflagen Victor Chumo (KEN) und auch der Deutsche Richard Ringer (Ex-Aequo Sieger 2014, 2x Zweiter) möchte den Lauf endlich alleine gewinnen. Das Feld der stärksten Österreicher wird von Andreas Vojta (team2012.at) angeführt, der bei der Cross EM gute Ausdauer bewiesen hat und im Vorjahr als bester Österreicher in Peuerbach Platz 6 belegte. In der gestrigen Pressekonferenz meinte er: „2017 war für mich ein ganz gutes Jahr, ich habe etwas experimentiert zwischen Mittel- und Langstrecke. Daher werden mir die 6800 Meter in Peuerbach heuer mehr entgegenkommen. Der Lauf wird trotzdem eine große Herausforderung sein. Ich möchte so wie 2016 wieder Gas geben und möglichst lange vorne mitmischen. Die neue Sprintwertung macht die Sache interessant, ich rechne mit einem hohen Tempo von Beginn an.“ Christian Steinhammer (ULC Riverside Mödling), im Vorjahr auf Platz 8, steigt nach seinem Marathondebüt in Frankfurt wieder ins Wettkampfgeschehen ein. Angekündigt haben sich auch die beiden Cross EM Teilnehmer Stephan Listabarth und Timon Theuer (beide DSG Volksbank Wien), während Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr) verletztungsbedingt absagen musste.

Vorschau - Elitelauf Frauen:

Die Olympiasiegerin und Weltrekordhalterin über 3000m Hindernis, Ruth Jebet (BRN), führt das Asse Feld der Frauen an. 2015 vor ihrem Olympiasieg wurde Jebet bereits Zweite in Peuerbach und möchte nun natürlich ganz oben am Treppchen stehen. Vorjahressiegerin Angelina Tanui(KEN) musste ihren Start leider absagen. Die 18-jährige Peruth Chemutai (UGA) und Amela Terzic (SRB) als Siegerin 2012 & 2013 gelten nun als die stärksten Herausforderinnen über die 5100m lange Strecke über 6 Runden. Österreichs Berglaufass, 6-fach Weltmeisterin Andrea Mayr (SVS-Leichtathletik), führt das österreichische Feld der Damen an und wird nach Platz 4 im Vorjahr einmal mehr versuchen als schnellste Österreichin diesen Lauf zu beenden. Nada Ina Pauer (SVS-Leichtathletik), im Vorjahr auf Platz 9, und Lena Millonig (ULC Riverside Mödling), bei ihrem Peuerbach-Debüt, verstärken Österreichs Farben im Elitelauf.

Wichtige Informationen:

Am 04.01.2018 gibt es laut derzeitigem Plan auf ORF Sport+ um 20:15 Uhr die ausführliche Zusammenfassung des Silvesterlaufs in Peuerbach.

Im Original hier erschienen: Silvesterlauf Peuerbach 2017 - Österreichs Laufelite trifft auf die absolute Weltklasse!

Andreas Vojta




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Löffler Warm Seamless Set: Vielseitiger Begleiter

  • Jahresrückblick 2017: Die schönsten Lauffotos 2017 von J...

  • Jahresrückblick 2017: Das ist unser Fotograf Josef Rüter

  • Jetzt am Kiosk und als E-Magazin: Die RUNNER'S-WORLD-Feb...

  • Topo Athletic Ultrafly: Eine Innovation, die Spaß macht


Volksrunplugged

  • 20.01.2018: NÖ, 20.Waldviertler Crosslaufserie 2018 - 6. Lauf
  • 20.01.2018: V, 48.Int. Crosslaufserie - 4.Lauf
  • 21.01.2018: W, LCC-Eisbärlauf I
  • 27.01.2018: OÖ, 39.Neuhofner Geländecup - 2.Lauf
  • 27.01.2018: NÖ, Crosslauf Union Pottenstein

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner