runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

12.04.2018

Wir sollten laufen (Vienna City Marathon)


Drei junge Frauen, drei Marathonpremieren: „I think we should run“

„Wir kennen uns vom Laufen. Wir sind alle noch nie einen Marathon gelaufen. Wir wollten ein gemeinsames Projekt“, erklären Lisa Maria Leutner, Heidrun Wehl und Kathrin Alexander ihren Startpunkt. Die drei haben sich in den Kopf gesetzt, am Vienna City Marathon teilzunehmen und peilen ambitionierte Ziele an. Rund um drei Stunden oder teilweise sogar schneller wollen sie laufen. „Wir freuen uns darauf. Seit Herbst haben wir uns vorbereitet. Es war nicht immer leicht. Aber jetzt soll der Marathon wie eine Belohnung für die Anstrengungen sein“, sagt Lisa Maria Leutner.

Bei einem Glas Rotwein haben sie im vergangenen September den Plan geschmiedet. I think we should runwurde als Name und Leitbegriff gefunden. Seither verfolgen die Fotografin (Lisa), die Schauspielerin (Heidrun) und die Grafikdesignerin (Kathrin) ihr Ziel. An verschiedenen Orten, zu unterschiedlichen Zeiten, ob 5 Uhr früh oder tagsüber in einer Arbeitspause, doch immer auf gewisse Weise miteinander verbunden.

Dank sportlicher Vergangenheit und sportlichem Umfeld sind sie auf einem guten Niveau gestartet. Kathrin hat früher Leichtathletik trainiert und als Jugendliche erfolgreich an Mittelstreckenrennen und Crossläufen teilgenommen. Heidrun Wehl hat bereits drei Halbmarathons in den Beinen. Darüber hinaus hat die Freundin von Marathon-Ass Valentin Pfeil auch privat einen engen Bezug zu den 42,195 Kilometern. Lisa Maria Leutner hat den stärksten sportlichen Background des Trios. Zwischen 800 und 5.000 Meter ist sie vor gut zehn Jahren alle Distanzen gelaufen und hat dabei viele österreichische Meisterschaftsrennen gewonnen sowie österreichische Rekord gebrochen.

Alle drei haben aber einen Berufsalltag, dessen Ablauf in kreativen Jobs nicht immer vorherzusehen ist. „Konsequenz, Disziplin, Ausdauer, der nötige Biss und Härte zu einem selbst sind für uns alle drei Parallelen zu unserer Arbeit“, sagen sie. „Aber das Laufen entspannt auch, inspiriert und bringt auf neue Gedanken. Es sind die einzigen Stunden am Tag, an denen man kein Handy mit sich trägt und sich auf etwas Anderes konzentrieren kann.“

Einen besonderen Gedanken trägt Lisa Maria Leutner in ihrer Vorbereitung mit sich. Ihre Mutter, Carina Lilge-Leutner, war bekanntlich österreichische Rekordhalterin im Marathonlauf und 1987 die erste österreichische Siegerin beim Vienna City Marathon. Vergangenen Sommer ist sie nach einer Krebserkrankung im 58. Lebensjahr gestorben. „Das Laufen verbindet mich sehr mit meiner Mama, und bei jedem Training habe ich das Gefühl, dass sie mich dabei begleitet. Es wäre mein Traum gewesen, wenn sie meinen ersten Marathon miterleben hätte können. Jetzt will ich ihn ihr widmen.“

Eine Story über die drei gibt es in der aktuellen Ausgabe des Magazins RunUp – Die neue Laufkultur

Im Original hier erschienen: Wir sollten laufen


Random Partner

KTM
Unser Hauptpartner beim Business Athlete Award, http://www.runplugged.com/baa . Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 3 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Laufen, Hauptallee, VCM 2015




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa






runplugged-mashup
  • Läufer-Rätsel April 2018: Fünf Sport-BHs von Swegmark zu...

  • Wien-Marathon 2018: Salaheddine Bounasser überrascht bei...

  • London-Marathon 2018: Kipchoge und Cheruiyot gewinnen Lo...

  • 3.163 Halbmarathon-Finisher: Halbmarathon Heidelberg 201...

  • 9.679 Starter: Leipzig-Marathon 2018 - Die Bilder


Volksrunplugged

  • 24.04.2018: NÖ, NÖ City Run Krems
  • 28.04.2018: NÖ, 14. Maissauer Stadtlauf
  • 28.04.2018: NÖ, 34.Int. Sparkassen-Stadtlauf
  • 28.04.2018: S, 9.Weißbacher Strassenlauf
  • 28.04.2018: OÖ, 30.Int. Linzer 3-Brückenlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

12.04.2018

Wir sollten laufen (Vienna City Marathon)


Drei junge Frauen, drei Marathonpremieren: „I think we should run“

„Wir kennen uns vom Laufen. Wir sind alle noch nie einen Marathon gelaufen. Wir wollten ein gemeinsames Projekt“, erklären Lisa Maria Leutner, Heidrun Wehl und Kathrin Alexander ihren Startpunkt. Die drei haben sich in den Kopf gesetzt, am Vienna City Marathon teilzunehmen und peilen ambitionierte Ziele an. Rund um drei Stunden oder teilweise sogar schneller wollen sie laufen. „Wir freuen uns darauf. Seit Herbst haben wir uns vorbereitet. Es war nicht immer leicht. Aber jetzt soll der Marathon wie eine Belohnung für die Anstrengungen sein“, sagt Lisa Maria Leutner.

Bei einem Glas Rotwein haben sie im vergangenen September den Plan geschmiedet. I think we should runwurde als Name und Leitbegriff gefunden. Seither verfolgen die Fotografin (Lisa), die Schauspielerin (Heidrun) und die Grafikdesignerin (Kathrin) ihr Ziel. An verschiedenen Orten, zu unterschiedlichen Zeiten, ob 5 Uhr früh oder tagsüber in einer Arbeitspause, doch immer auf gewisse Weise miteinander verbunden.

Dank sportlicher Vergangenheit und sportlichem Umfeld sind sie auf einem guten Niveau gestartet. Kathrin hat früher Leichtathletik trainiert und als Jugendliche erfolgreich an Mittelstreckenrennen und Crossläufen teilgenommen. Heidrun Wehl hat bereits drei Halbmarathons in den Beinen. Darüber hinaus hat die Freundin von Marathon-Ass Valentin Pfeil auch privat einen engen Bezug zu den 42,195 Kilometern. Lisa Maria Leutner hat den stärksten sportlichen Background des Trios. Zwischen 800 und 5.000 Meter ist sie vor gut zehn Jahren alle Distanzen gelaufen und hat dabei viele österreichische Meisterschaftsrennen gewonnen sowie österreichische Rekord gebrochen.

Alle drei haben aber einen Berufsalltag, dessen Ablauf in kreativen Jobs nicht immer vorherzusehen ist. „Konsequenz, Disziplin, Ausdauer, der nötige Biss und Härte zu einem selbst sind für uns alle drei Parallelen zu unserer Arbeit“, sagen sie. „Aber das Laufen entspannt auch, inspiriert und bringt auf neue Gedanken. Es sind die einzigen Stunden am Tag, an denen man kein Handy mit sich trägt und sich auf etwas Anderes konzentrieren kann.“

Einen besonderen Gedanken trägt Lisa Maria Leutner in ihrer Vorbereitung mit sich. Ihre Mutter, Carina Lilge-Leutner, war bekanntlich österreichische Rekordhalterin im Marathonlauf und 1987 die erste österreichische Siegerin beim Vienna City Marathon. Vergangenen Sommer ist sie nach einer Krebserkrankung im 58. Lebensjahr gestorben. „Das Laufen verbindet mich sehr mit meiner Mama, und bei jedem Training habe ich das Gefühl, dass sie mich dabei begleitet. Es wäre mein Traum gewesen, wenn sie meinen ersten Marathon miterleben hätte können. Jetzt will ich ihn ihr widmen.“

Eine Story über die drei gibt es in der aktuellen Ausgabe des Magazins RunUp – Die neue Laufkultur

Im Original hier erschienen: Wir sollten laufen


Random Partner

KTM
Unser Hauptpartner beim Business Athlete Award, http://www.runplugged.com/baa . Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 3 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Laufen, Hauptallee, VCM 2015




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Läufer-Rätsel April 2018: Fünf Sport-BHs von Swegmark zu...

  • Wien-Marathon 2018: Salaheddine Bounasser überrascht bei...

  • London-Marathon 2018: Kipchoge und Cheruiyot gewinnen Lo...

  • 3.163 Halbmarathon-Finisher: Halbmarathon Heidelberg 201...

  • 9.679 Starter: Leipzig-Marathon 2018 - Die Bilder


Volksrunplugged

  • 24.04.2018: NÖ, NÖ City Run Krems
  • 28.04.2018: NÖ, 14. Maissauer Stadtlauf
  • 28.04.2018: NÖ, 34.Int. Sparkassen-Stadtlauf
  • 28.04.2018: S, 9.Weißbacher Strassenlauf
  • 28.04.2018: OÖ, 30.Int. Linzer 3-Brückenlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner