runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

09.04.2018

Kenneth Kipkemoi läuft starkes Marathon-Debüt in Rotterdam (Vienna City Marathon)


Salzburgerin Cornelia Moser Neunte in starken 2:39:15 Stunden

Kenneth Kipkemoi ist in Rotterdam ein beeindruckendes Marathon-Debüt gelaufen: Der Kenianer gewann das hochklassige Traditionsrennen in starken 2:05:44 Stunden. In einem spannenden Finish blieben dabei gleich vier Läufer unter 2:06. Auch bei den Frauen ging der Sieg an Kenia: Visiline Jepkesho war nach 2:23:47 im Ziel.

Cornelia Moser jetzt sechstschnellste Österreicherin „ever“

Die Salzburgerin Cornelia Moser zeigte auf Rang neun ein starkes Rennen. Sie steigerte ihre persönliche Bestzeit auf 2:39:15 Stunden und blieb erstmals unter 2:40. Damit schob sie sich auf Rang sechs der Liste der schnellsten Läuferinnen in Österreichs Marathongeschichte. Die erste Streckenhälfte legte sie in 1:18:52 zurück. Auf den letzten Kilometern verlor sie etwas an Zeit, aber brachte ein starkes Ergebnis ins Ziel, das in der österreichischen Sportöffentlichkeit eher unbeachtet blieb. Das EM-Limit von 2:37:00 konnte sie nicht erreichen, aber ihr Potential dafür hat die 24-Jährige klar gezeigt. Vergangenen September hatte die Läuferin vom LC Saalfelden in Berlin bereits österreichische Jahresbestzeit von 2:41:27 erzielt. Im Februar 2018 hatte sie mit persönlicher Halbmarathon-Bestzeit von 1:14:59 Stunden in Barcelona aufgezeigt.

Hochklassiges und spannendes Rennen

Bei guten Wetterbedingungen passierte die Spitzengruppe die Halbmarathon-Marke nach 62:50 Minuten. Später entwickelte sich eine sehr spannende Schlussphase, in der zunächst der Äthiopier Kelkile Gezahegn die Führung übernahm. Bei Kilometer 35 lag der spätere Sieger Kipkemoi gemeinsam mit seinem Landsmann Laban Korir noch auf Rang vier. Doch Stück für Stück holte Kipkemoi auf und war schließlich im Endspurt nicht zu schlagen. Der Kenianer, der im Halbmarathon eine hochkarätige Bestzeit von 59:01 Minuten aufweist, erzielte mit 2:05:44 Stunden die bisher neuntschnellste Zeit des Jahres. Schnellere Ergebnisse gab es in diesem Jahr bisher nur in Dubai und Tokio.

Abera Kuma (Äthiopien) wurde Zweiter mit 2:05:50, gefolgt von seinem Landsmann Gezahegn (2:05:56) und Laban Korir (Kenia), der nach 2:05:58 im Ziel war. Mit etwas mehr Abstand belegten dann Marius Kipserum (Kenia/2:07:22) und Mule Wasihun (Äthiopien/2:08:13) die Plätze fünf und sechs.

Frühe Entscheidung bei den Frauen

Frühzeitig hatte sich im Rennen der Frauen Visiline Jepkesho von ihren Konkurrentinnen gelöst. Die Halbmarathonmarke erreichte sie in flotten 70:09 Minuten mit einem Vorsprung von fast einer Minute. Die Kenianerin konnte zwar das Tempo in der Endphase nicht halten, gewann aber souverän in 2:23:47. Die Äthiopierin Biruktayit Eshetu wurde Zweite mit 2:26:56, ihre Landsfrau Sentayehu Lewetegn folgte als Dritte in 2:30:29.

VCM News. Text: JW, AM, race-news-service.com

Im Original hier erschienen: Kenneth Kipkemoi läuft starkes Marathon-Debüt in Rotterdam


Random Partner

WeMove Runningstore
Der Laufshop in Wien - Unser Fokus liegt einzig auf dem Verkauf von premium Laufsportartikel, wie Laufschuhe, technische Bekleidung, Zubehör und Accessoires. Dabei steht für uns die individuelle Beratung und das größte Sortiment der Stadt an erster Stelle.

>> Besuchen Sie 3 weitere Partner auf runplugged.com/partner

40km-Marke in Marathon, Griechenland, 40, vierzig, Meilenstein, http://www.shutterstock.com/de/pic-252200713/stock-photo-milestone-with-km-mark-in-marathon-greece.html, (© (www.shutterstock.com))




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa






runplugged-mashup
  • Atmung: In welcher Verbindung stehen Lungenvolumen und L...

  • Diagnose, Training, Tipps: Laufen mit Asthma: Das sollte...

  • Frikadelle gegen Muskelkater?: 14 Ernährungsfragen, die ...

  • Großglockner Berglauf 2018: Ndungu und Mayr gewinnen am ...

  • 1.200 Läufer am Großglockner: Großglockner Berglauf 2018...


Volksrunplugged

  • 20.07.2018: K, Tour de Kärnten - 14.Ossiacher See Nachthalbmarathon
  • 20.07.2018: S, Trumer Ladies Run
  • 21.07.2018: OÖ, 5.Int.Steinbacher 3-Hügellauf
  • 21.07.2018: ST, Erzberg Adventure Days - Climb and Glide
  • 22.07.2018: K, 23.Int. Obergailtaler Berglauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

09.04.2018

Kenneth Kipkemoi läuft starkes Marathon-Debüt in Rotterdam (Vienna City Marathon)


Salzburgerin Cornelia Moser Neunte in starken 2:39:15 Stunden

Kenneth Kipkemoi ist in Rotterdam ein beeindruckendes Marathon-Debüt gelaufen: Der Kenianer gewann das hochklassige Traditionsrennen in starken 2:05:44 Stunden. In einem spannenden Finish blieben dabei gleich vier Läufer unter 2:06. Auch bei den Frauen ging der Sieg an Kenia: Visiline Jepkesho war nach 2:23:47 im Ziel.

Cornelia Moser jetzt sechstschnellste Österreicherin „ever“

Die Salzburgerin Cornelia Moser zeigte auf Rang neun ein starkes Rennen. Sie steigerte ihre persönliche Bestzeit auf 2:39:15 Stunden und blieb erstmals unter 2:40. Damit schob sie sich auf Rang sechs der Liste der schnellsten Läuferinnen in Österreichs Marathongeschichte. Die erste Streckenhälfte legte sie in 1:18:52 zurück. Auf den letzten Kilometern verlor sie etwas an Zeit, aber brachte ein starkes Ergebnis ins Ziel, das in der österreichischen Sportöffentlichkeit eher unbeachtet blieb. Das EM-Limit von 2:37:00 konnte sie nicht erreichen, aber ihr Potential dafür hat die 24-Jährige klar gezeigt. Vergangenen September hatte die Läuferin vom LC Saalfelden in Berlin bereits österreichische Jahresbestzeit von 2:41:27 erzielt. Im Februar 2018 hatte sie mit persönlicher Halbmarathon-Bestzeit von 1:14:59 Stunden in Barcelona aufgezeigt.

Hochklassiges und spannendes Rennen

Bei guten Wetterbedingungen passierte die Spitzengruppe die Halbmarathon-Marke nach 62:50 Minuten. Später entwickelte sich eine sehr spannende Schlussphase, in der zunächst der Äthiopier Kelkile Gezahegn die Führung übernahm. Bei Kilometer 35 lag der spätere Sieger Kipkemoi gemeinsam mit seinem Landsmann Laban Korir noch auf Rang vier. Doch Stück für Stück holte Kipkemoi auf und war schließlich im Endspurt nicht zu schlagen. Der Kenianer, der im Halbmarathon eine hochkarätige Bestzeit von 59:01 Minuten aufweist, erzielte mit 2:05:44 Stunden die bisher neuntschnellste Zeit des Jahres. Schnellere Ergebnisse gab es in diesem Jahr bisher nur in Dubai und Tokio.

Abera Kuma (Äthiopien) wurde Zweiter mit 2:05:50, gefolgt von seinem Landsmann Gezahegn (2:05:56) und Laban Korir (Kenia), der nach 2:05:58 im Ziel war. Mit etwas mehr Abstand belegten dann Marius Kipserum (Kenia/2:07:22) und Mule Wasihun (Äthiopien/2:08:13) die Plätze fünf und sechs.

Frühe Entscheidung bei den Frauen

Frühzeitig hatte sich im Rennen der Frauen Visiline Jepkesho von ihren Konkurrentinnen gelöst. Die Halbmarathonmarke erreichte sie in flotten 70:09 Minuten mit einem Vorsprung von fast einer Minute. Die Kenianerin konnte zwar das Tempo in der Endphase nicht halten, gewann aber souverän in 2:23:47. Die Äthiopierin Biruktayit Eshetu wurde Zweite mit 2:26:56, ihre Landsfrau Sentayehu Lewetegn folgte als Dritte in 2:30:29.

VCM News. Text: JW, AM, race-news-service.com

Im Original hier erschienen: Kenneth Kipkemoi läuft starkes Marathon-Debüt in Rotterdam


Random Partner

WeMove Runningstore
Der Laufshop in Wien - Unser Fokus liegt einzig auf dem Verkauf von premium Laufsportartikel, wie Laufschuhe, technische Bekleidung, Zubehör und Accessoires. Dabei steht für uns die individuelle Beratung und das größte Sortiment der Stadt an erster Stelle.

>> Besuchen Sie 3 weitere Partner auf runplugged.com/partner

40km-Marke in Marathon, Griechenland, 40, vierzig, Meilenstein, http://www.shutterstock.com/de/pic-252200713/stock-photo-milestone-with-km-mark-in-marathon-greece.html, (© (www.shutterstock.com))




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Atmung: In welcher Verbindung stehen Lungenvolumen und L...

  • Diagnose, Training, Tipps: Laufen mit Asthma: Das sollte...

  • Frikadelle gegen Muskelkater?: 14 Ernährungsfragen, die ...

  • Großglockner Berglauf 2018: Ndungu und Mayr gewinnen am ...

  • 1.200 Läufer am Großglockner: Großglockner Berglauf 2018...


Volksrunplugged

  • 20.07.2018: K, Tour de Kärnten - 14.Ossiacher See Nachthalbmarathon
  • 20.07.2018: S, Trumer Ladies Run
  • 21.07.2018: OÖ, 5.Int.Steinbacher 3-Hügellauf
  • 21.07.2018: ST, Erzberg Adventure Days - Climb and Glide
  • 22.07.2018: K, 23.Int. Obergailtaler Berglauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner