runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

15.01.2019

Eliud Kipchoge läuft nächsten Marathon in London (Vienna City Marathon)


Nach „denkwürdigem Jahr“: Der Weltrekordler im Duell mit Mo Farah

Eliud Kipchoge wird seinen nächsten Marathon in London laufen. Dies gaben die Veranstalter des Rennens, das am 28. April stattfindet, heute bekannt. Der kenianische Ausnahmeläufer hatte in Berlin im vergangenen September den Weltrekord in neue Dimensionen getrieben. Kipchoges Bestzeit steht seitdem bei 2:01:39 Stunden. Nur noch 100 Sekunden fehlen damit zur Marathon-Fabelzeit von unter zwei Stunden. In London ist allerdings nicht mit einem Angriff auf den Weltrekord zu rechnen. Dort trifft Eliud Kipchoge als Titelverteidiger auf den britischen Superstar Mo Farah. Der vierfache Langstrecken-Olympiasieger war vor einem Jahr an der Themse bereits Dritter und steigerte sich dann bei seinem Sieg in Chicago auf die Europarekordzeit von 2:05:11 Stunden. Mit Shura Kitata wird auch der Zweitplatzierte des vergangenen Jahres nach London zurückkehren. Der 22-jährige äthiopische Youngster stellte an der Themse mit 2:04:49 auch seine Bestzeit auf.

„Ich hatte 2018 mit meinem Sieg in London und dem folgenden Weltrekord in Berlin ein denkwürdiges Jahr und hoffe, dass 2019 genauso erfolgreich für mich wird“, sagte der 34-jährige Eliud Kipchoge. „Ich freue mich auf das Duell mit Mo Farah, der in Chicago gezeigt hat, dass er einen bedeutenden Marathon gewinnen kann.“

Während die Londoner Veranstalter das Frauenfeld noch nicht bekannt gegeben haben, spricht alles dafür, dass es am 28. April zu einem großen Dreikampf an der Themse kommen kann: Titelverteidigerin Vivian Cheruiyot (Kenia), die sich nach ihrem Sieg in Frankfurt 2017 in London auf 2:18:31 Stunden steigerte, dürfte einmal mehr auf Mary Keitany (Kenia) und Tirunesh Dibaba (Äthiopien) treffen.

Boston Marathon mit Titelverteidigern und Weltmeister

Auch die Veranstalter des Boston-Marathons hatten vor kurzem Verpflichtungen für die Eliterennen bekannt gegeben. Mit dem Japaner Yuki Kawauchi und der US-Amerikanerin Desiree Linden werden am 15. April beide Titelverteidiger an den Start gehen. Schnellster Läufer im Feld der Männer ist nach dem jetzigen Stand der Kenianer Lawrence Cherono, der in Amsterdam seine persönliche Bestzeit von 2:04:06 Stunden lief. Er wird sich unter anderen mit dem Weltmeister Geoffrey Kirui (Kenia) und dem zweifachen Boston-Sieger Lelisa Desisa (Äthiopien) auseinandersetzen müssen.

Die schnellste Frau auf der Startliste ist die Äthiopierin Aselefech Mergia mit 2:19:31. Allerdings kam sie zuletzt nicht mehr an ihre besten Zeiten heran. Dies gilt auch für die zweimalige Weltmeisterin Edna Kiplagat (Kenia/2:19:50), die allerdings im September in Berlin als Vierte immerhin 2:21:18 erreichte. Zu beachten sein wird in Boston sicherlich Meskerem Assefa. Die Äthiopierin gewann im Oktober den Mainova Frankfurt-Marathon mit einer Streckenrekordzeit von 2:20:36.

VCM News. Text: JW / race-news-service.com

Im Original hier erschienen: Eliud Kipchoge läuft nächsten Marathon in London


Random Partner

KTM
Unser Hauptpartner beim Business Athlete Award, http://www.runplugged.com/baa . Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Eliud Kipchoge - https://de.depositphotos.com/21513311/stock-photo-kenyan-half-distance-runner-eliud.html, (© https://depositphotos.com)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Anela

  • Anela - Eintrag II - Sommer 2019


Volksrunplugged

  • 25.08.2019: K, 16.AK-Kärnten Viertel-Marathon, Nordic Walk
  • 25.08.2019: K, 18.Kleine Zeitung Wörthersee-Halbmarathon (+ÖM)
  • 25.08.2019: T, 41.Int. Kitzbüheler Horn-Bergstraßenlauf
  • 25.08.2019: NÖ, NÖ Frauenlauf
  • 25.08.2019: W, 11. AUGARTENLAUF - BENEFIZLAUF

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

15.01.2019

Eliud Kipchoge läuft nächsten Marathon in London (Vienna City Marathon)


Nach „denkwürdigem Jahr“: Der Weltrekordler im Duell mit Mo Farah

Eliud Kipchoge wird seinen nächsten Marathon in London laufen. Dies gaben die Veranstalter des Rennens, das am 28. April stattfindet, heute bekannt. Der kenianische Ausnahmeläufer hatte in Berlin im vergangenen September den Weltrekord in neue Dimensionen getrieben. Kipchoges Bestzeit steht seitdem bei 2:01:39 Stunden. Nur noch 100 Sekunden fehlen damit zur Marathon-Fabelzeit von unter zwei Stunden. In London ist allerdings nicht mit einem Angriff auf den Weltrekord zu rechnen. Dort trifft Eliud Kipchoge als Titelverteidiger auf den britischen Superstar Mo Farah. Der vierfache Langstrecken-Olympiasieger war vor einem Jahr an der Themse bereits Dritter und steigerte sich dann bei seinem Sieg in Chicago auf die Europarekordzeit von 2:05:11 Stunden. Mit Shura Kitata wird auch der Zweitplatzierte des vergangenen Jahres nach London zurückkehren. Der 22-jährige äthiopische Youngster stellte an der Themse mit 2:04:49 auch seine Bestzeit auf.

„Ich hatte 2018 mit meinem Sieg in London und dem folgenden Weltrekord in Berlin ein denkwürdiges Jahr und hoffe, dass 2019 genauso erfolgreich für mich wird“, sagte der 34-jährige Eliud Kipchoge. „Ich freue mich auf das Duell mit Mo Farah, der in Chicago gezeigt hat, dass er einen bedeutenden Marathon gewinnen kann.“

Während die Londoner Veranstalter das Frauenfeld noch nicht bekannt gegeben haben, spricht alles dafür, dass es am 28. April zu einem großen Dreikampf an der Themse kommen kann: Titelverteidigerin Vivian Cheruiyot (Kenia), die sich nach ihrem Sieg in Frankfurt 2017 in London auf 2:18:31 Stunden steigerte, dürfte einmal mehr auf Mary Keitany (Kenia) und Tirunesh Dibaba (Äthiopien) treffen.

Boston Marathon mit Titelverteidigern und Weltmeister

Auch die Veranstalter des Boston-Marathons hatten vor kurzem Verpflichtungen für die Eliterennen bekannt gegeben. Mit dem Japaner Yuki Kawauchi und der US-Amerikanerin Desiree Linden werden am 15. April beide Titelverteidiger an den Start gehen. Schnellster Läufer im Feld der Männer ist nach dem jetzigen Stand der Kenianer Lawrence Cherono, der in Amsterdam seine persönliche Bestzeit von 2:04:06 Stunden lief. Er wird sich unter anderen mit dem Weltmeister Geoffrey Kirui (Kenia) und dem zweifachen Boston-Sieger Lelisa Desisa (Äthiopien) auseinandersetzen müssen.

Die schnellste Frau auf der Startliste ist die Äthiopierin Aselefech Mergia mit 2:19:31. Allerdings kam sie zuletzt nicht mehr an ihre besten Zeiten heran. Dies gilt auch für die zweimalige Weltmeisterin Edna Kiplagat (Kenia/2:19:50), die allerdings im September in Berlin als Vierte immerhin 2:21:18 erreichte. Zu beachten sein wird in Boston sicherlich Meskerem Assefa. Die Äthiopierin gewann im Oktober den Mainova Frankfurt-Marathon mit einer Streckenrekordzeit von 2:20:36.

VCM News. Text: JW / race-news-service.com

Im Original hier erschienen: Eliud Kipchoge läuft nächsten Marathon in London


Random Partner

KTM
Unser Hauptpartner beim Business Athlete Award, http://www.runplugged.com/baa . Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Eliud Kipchoge - https://de.depositphotos.com/21513311/stock-photo-kenyan-half-distance-runner-eliud.html, (© https://depositphotos.com)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Anela

  • Anela - Eintrag II - Sommer 2019


Volksrunplugged

  • 25.08.2019: K, 16.AK-Kärnten Viertel-Marathon, Nordic Walk
  • 25.08.2019: K, 18.Kleine Zeitung Wörthersee-Halbmarathon (+ÖM)
  • 25.08.2019: T, 41.Int. Kitzbüheler Horn-Bergstraßenlauf
  • 25.08.2019: NÖ, NÖ Frauenlauf
  • 25.08.2019: W, 11. AUGARTENLAUF - BENEFIZLAUF

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner