runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

03.04.2019

Wien wird gerade zur Marathoncity: Der Aufbau des 36. VCM ist gestartet (Vienna City Marathon)


Tausende helfende Hände für das größte Laufsportevent des Landes

Wenn am Wochenende von 6. und 7. April über 40.000 Teilnehmer ihr Bestes geben, dann will das Zielareal zwischen Burgtheater und Rathaus und die Strecke den Glanz der Teilnehmenden widerspiegeln und perfekt vorbereitet sein. Am Montag, 1. April, um 7 Uhr startete deshalb der Aufbau für dieses Mega Event.

Ein Technik- und Baumarathon für das „Theater der Emotionen“
Am kommenden Wochenende laufen über 40.000 gemeldete Läufer im Alter von fünf bis 85 Jahren in Wien gemeinsam über 750.000 Kilometer, das sind 18 Umrundungen der Erde. Das „Theater der Emotionen“ erstreckt sich vom modernen Wien bei der UNO-City bis Schloss Schönbrunn bis hin zum historischen Wien vor das Burgtheater.
Aber auch das Vorfeld ist ein Marathon. 95 Behörden und Institutionen, die in bester Kooperation das Gelingen Österreichs größter Laufsportveranstaltung verhandeln. „Über 750 Personen von ca. 100 verschiedenen Lieferanten sind in der Marathonwoche mit den Auf-und Abbauarbeiten von 150 Tonnen Material beschäftigt. Fast 20 Kilometer Absperrgitter werden zur Absicherung der Teilnehmer und Zuschauer errichtet.“, berichtet VCM Produktionsleiter Mehmed Alajbegovic.

107 Pagodenzelte und Zelthallen sind am Rathausplatz bereit für Partystimmung. In der Marx Halle, der neuen Location der „Vienna Sports World“, entsteht seit Montag auf 6000 Quadratmetern Österreichs größte Sport- und Freizeitmesse um ab Freitag, 5. April mit den neuesten Innovationen der Freizeitbranche - insgesamt 150 verschiedene Marken - Besucher jeden Alters bei freiem Eintritt zu begeistern.

28 LKW-Züge mit Garderobe, Verkehrszeichen, Gittern, Äpfel und Bananen
Die neun Verpflegungsstationen für die Teilnehmer entlang der Strecke gelten als die „Schlacht am kalten Buffet“. Hier werden 10,5 Tonnen Äpfel und Orangen und 13,5 Tonnen Bananen zu den 145.000 Litern an Mineralwasser und isotonischen Getränken zur Versorgung an die Läufer bereitgestellt.
Der offizielle VCM Logistikpartner Müller-Transporte transferiert mit insgesamt 28 LKW Zügen nicht nur rund hunderte Verkehrszeichen, sondern auch Materialien wie Hussen, Gitter, Steine, Westen für die Verpflegestellen ins Ernst Happel Stadion. Darüber hinaus ist er am Wochenende für den Transport von über 40.000 Garderobebeutel vom Start ins Ziel zuständig. Bei Schlechtwetter stehen für die Teilnehmer im Ziel 30.000 Regenpellerinen bereit, um ein wenig Wärme zu spenden.

Ausgeklügelte Logistik für die 110.000m2 großen Finisher Area
Für den 36. Vienna City Marathon läuft alles nach Plan und im vorgesehenen Zeitrahmen. Seit gester, Montag, 1. April wurden rund um das 110.000 m2 großen Zielareal zwischen Rathaus und Burgtheater grundlegende Elemente wie z.B. die über 100 Pagodenzelte vermessen, bereits aufgebaut und mit Stromanschlüssen ausgestattet. Die erste Tranche an Containern, die am Marathon Wochenende u.a. für Event-Regie, ORF, Organisationsbüro, Gastronomie, diverse Depots und Fotodienst dienen, stehen seit heute, Dienstag bereit. Morgen, Mittwoch, 3. April kommen nach und nach weitere Herzstücke an die Reihe. Dazu gehören die Zuschauertribünen, Podeste und die Schaffung der technischen Voraussetzungen. Überdies werden hunderte Heurigengarnituren, die Inneneinrichtungen für die VCM-Hospitalitybereiche, die Müllpresse für den Zielbereich und sanitäre Anlagen angeliefert sowie der Coca Cola Turm errichtet. Am, Donnerstag 4. April liegt ein weiterer Aufbaufokus auf dem Bereich rund um das Burgtheater, denn hier entstehen u.a. neben der großen Zuschauertribüne die Bereiche für geladene Gäste und die Top Athleten. Bis am Freitag, 5. April abends der Zielturm exakt auf der Ziellinie in Position gebracht wird und am Samstag Nachmittag darauf, die ersten strahlenden Läufer der Nachwuchswettbewerbe, des Coca Cola Inclusion Run, des Home Run und dem Vienna 10K einlaufen, sind hunderte Mitarbeiter mit Lieferungen und dem Finetuning Österreichs größter Laufsportveranstaltung zugange. 30m2 an Rollrasen werden verlegt, Briefings an Fahrer und der Ordnerdienste finden in den Einsatzbüros statt, die Tribünen werden festlich verkleidet, der Blumenschmuck arrangiert, die Arbeitsplätze aller im Zielareal mit Büroinfrastruktur ausgestattet, Showtrucks in Position gebracht, Tonproben vorgenommen und riesige LEDs installiert.

2,5 Tonnen schwer und nach siebenwöchiger Reise endlich am Ziel
Für jeden Läufer unentbehrlich und nach dem Zieleinlauf die personalisierte Bestätigung für den eigenen Erfolg im Rahmen einer Laufsportveranstaltung: Nach einer 13,5 Tausend Kilometer langen und siebenwöchigen Reise von Südafrika bis Wien, dies per Schiff und LKW-Fahrt, treffen sie in Kürze in der Finisher Area des VCM ein- die VCM Medaillen 2019. Die Medaille für Marathonläufer (42,195 km) glänzt erstmals in Gold und ist mit einem Swarovski-Kristall veredelt und alle Medaillen gesamt bringen 2,5 Tonnen auf die Wage. Sie werden am Marathonwochenende von insgesamt 75 Personen an tausende glückliche Läufer aus 125 Nationen überreicht.

Im Original hier erschienen: Wien wird gerade zur Marathoncity: Der Aufbau des 36. VCM ist gestartet


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

VCM 2019




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Indeland-Triathlon Eschweiler 2019: Vorjahressieger Dirk...

  • mozart 100 - Salzburg Ultra Trail 2019: Rekord bei Teiln...

  • Lukasz Wojt zum ersten Mal ganz oben: Ironman 70.3 Luxem...

  • Ironman 70.3 Luxembourg 2019: Lukasz Wojt gewinnt erste ...

  • Halbmarathon Leverkusen 2019: Pfeiffer gewinnt Halbmarat...


Volksrunplugged

  • 20.06.2019: ST, 25.Mugelberglauf
  • 22.06.2019: OÖ, IKUNA Sonnwendlauf
  • 22.06.2019: OÖ, 7.fahr(T)raum Grabenseelauf
  • 22.06.2019: V, 9.Sparkasse Wälderlauf Bezau
  • 22.06.2019: NÖ, 31.Zwettler Sparkasse Stadtlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

03.04.2019

Wien wird gerade zur Marathoncity: Der Aufbau des 36. VCM ist gestartet (Vienna City Marathon)


Tausende helfende Hände für das größte Laufsportevent des Landes

Wenn am Wochenende von 6. und 7. April über 40.000 Teilnehmer ihr Bestes geben, dann will das Zielareal zwischen Burgtheater und Rathaus und die Strecke den Glanz der Teilnehmenden widerspiegeln und perfekt vorbereitet sein. Am Montag, 1. April, um 7 Uhr startete deshalb der Aufbau für dieses Mega Event.

Ein Technik- und Baumarathon für das „Theater der Emotionen“
Am kommenden Wochenende laufen über 40.000 gemeldete Läufer im Alter von fünf bis 85 Jahren in Wien gemeinsam über 750.000 Kilometer, das sind 18 Umrundungen der Erde. Das „Theater der Emotionen“ erstreckt sich vom modernen Wien bei der UNO-City bis Schloss Schönbrunn bis hin zum historischen Wien vor das Burgtheater.
Aber auch das Vorfeld ist ein Marathon. 95 Behörden und Institutionen, die in bester Kooperation das Gelingen Österreichs größter Laufsportveranstaltung verhandeln. „Über 750 Personen von ca. 100 verschiedenen Lieferanten sind in der Marathonwoche mit den Auf-und Abbauarbeiten von 150 Tonnen Material beschäftigt. Fast 20 Kilometer Absperrgitter werden zur Absicherung der Teilnehmer und Zuschauer errichtet.“, berichtet VCM Produktionsleiter Mehmed Alajbegovic.

107 Pagodenzelte und Zelthallen sind am Rathausplatz bereit für Partystimmung. In der Marx Halle, der neuen Location der „Vienna Sports World“, entsteht seit Montag auf 6000 Quadratmetern Österreichs größte Sport- und Freizeitmesse um ab Freitag, 5. April mit den neuesten Innovationen der Freizeitbranche - insgesamt 150 verschiedene Marken - Besucher jeden Alters bei freiem Eintritt zu begeistern.

28 LKW-Züge mit Garderobe, Verkehrszeichen, Gittern, Äpfel und Bananen
Die neun Verpflegungsstationen für die Teilnehmer entlang der Strecke gelten als die „Schlacht am kalten Buffet“. Hier werden 10,5 Tonnen Äpfel und Orangen und 13,5 Tonnen Bananen zu den 145.000 Litern an Mineralwasser und isotonischen Getränken zur Versorgung an die Läufer bereitgestellt.
Der offizielle VCM Logistikpartner Müller-Transporte transferiert mit insgesamt 28 LKW Zügen nicht nur rund hunderte Verkehrszeichen, sondern auch Materialien wie Hussen, Gitter, Steine, Westen für die Verpflegestellen ins Ernst Happel Stadion. Darüber hinaus ist er am Wochenende für den Transport von über 40.000 Garderobebeutel vom Start ins Ziel zuständig. Bei Schlechtwetter stehen für die Teilnehmer im Ziel 30.000 Regenpellerinen bereit, um ein wenig Wärme zu spenden.

Ausgeklügelte Logistik für die 110.000m2 großen Finisher Area
Für den 36. Vienna City Marathon läuft alles nach Plan und im vorgesehenen Zeitrahmen. Seit gester, Montag, 1. April wurden rund um das 110.000 m2 großen Zielareal zwischen Rathaus und Burgtheater grundlegende Elemente wie z.B. die über 100 Pagodenzelte vermessen, bereits aufgebaut und mit Stromanschlüssen ausgestattet. Die erste Tranche an Containern, die am Marathon Wochenende u.a. für Event-Regie, ORF, Organisationsbüro, Gastronomie, diverse Depots und Fotodienst dienen, stehen seit heute, Dienstag bereit. Morgen, Mittwoch, 3. April kommen nach und nach weitere Herzstücke an die Reihe. Dazu gehören die Zuschauertribünen, Podeste und die Schaffung der technischen Voraussetzungen. Überdies werden hunderte Heurigengarnituren, die Inneneinrichtungen für die VCM-Hospitalitybereiche, die Müllpresse für den Zielbereich und sanitäre Anlagen angeliefert sowie der Coca Cola Turm errichtet. Am, Donnerstag 4. April liegt ein weiterer Aufbaufokus auf dem Bereich rund um das Burgtheater, denn hier entstehen u.a. neben der großen Zuschauertribüne die Bereiche für geladene Gäste und die Top Athleten. Bis am Freitag, 5. April abends der Zielturm exakt auf der Ziellinie in Position gebracht wird und am Samstag Nachmittag darauf, die ersten strahlenden Läufer der Nachwuchswettbewerbe, des Coca Cola Inclusion Run, des Home Run und dem Vienna 10K einlaufen, sind hunderte Mitarbeiter mit Lieferungen und dem Finetuning Österreichs größter Laufsportveranstaltung zugange. 30m2 an Rollrasen werden verlegt, Briefings an Fahrer und der Ordnerdienste finden in den Einsatzbüros statt, die Tribünen werden festlich verkleidet, der Blumenschmuck arrangiert, die Arbeitsplätze aller im Zielareal mit Büroinfrastruktur ausgestattet, Showtrucks in Position gebracht, Tonproben vorgenommen und riesige LEDs installiert.

2,5 Tonnen schwer und nach siebenwöchiger Reise endlich am Ziel
Für jeden Läufer unentbehrlich und nach dem Zieleinlauf die personalisierte Bestätigung für den eigenen Erfolg im Rahmen einer Laufsportveranstaltung: Nach einer 13,5 Tausend Kilometer langen und siebenwöchigen Reise von Südafrika bis Wien, dies per Schiff und LKW-Fahrt, treffen sie in Kürze in der Finisher Area des VCM ein- die VCM Medaillen 2019. Die Medaille für Marathonläufer (42,195 km) glänzt erstmals in Gold und ist mit einem Swarovski-Kristall veredelt und alle Medaillen gesamt bringen 2,5 Tonnen auf die Wage. Sie werden am Marathonwochenende von insgesamt 75 Personen an tausende glückliche Läufer aus 125 Nationen überreicht.

Im Original hier erschienen: Wien wird gerade zur Marathoncity: Der Aufbau des 36. VCM ist gestartet


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

VCM 2019




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Indeland-Triathlon Eschweiler 2019: Vorjahressieger Dirk...

  • mozart 100 - Salzburg Ultra Trail 2019: Rekord bei Teiln...

  • Lukasz Wojt zum ersten Mal ganz oben: Ironman 70.3 Luxem...

  • Ironman 70.3 Luxembourg 2019: Lukasz Wojt gewinnt erste ...

  • Halbmarathon Leverkusen 2019: Pfeiffer gewinnt Halbmarat...


Volksrunplugged

  • 20.06.2019: ST, 25.Mugelberglauf
  • 22.06.2019: OÖ, IKUNA Sonnwendlauf
  • 22.06.2019: OÖ, 7.fahr(T)raum Grabenseelauf
  • 22.06.2019: V, 9.Sparkasse Wälderlauf Bezau
  • 22.06.2019: NÖ, 31.Zwettler Sparkasse Stadtlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner