runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

13.01.2020

26:24 Minuten: Rhonex Kipruto läuft 10-km-Weltrekord in Valencia (Vienna City Marathon)


Schweizer Julien Wanders bricht Europarekord. Drei Frauen unter 30 Minuten

Rhonex Kipruto ist mit einem sensationellen Rennen in das Olympiajahr 2020 gestartet: Der 20-jährige Kenianer stürmte am Sonntag, 12. Jänner in Valencia über 10 km zu einem Weltrekord von 26:24 Minuten. Damit verbesserte der Youngster die Zeit von Joshua Cheptegei um 14 Sekunden. Der Läufer aus Uganda war erst vor gut einem Monat ebenfalls in Valencia 26:38 gelaufen. Mit deutlichem Abstand folgten Benard Kimeli (Kenia/27:12) und Julien Wanders. Der Schweizer stellte mit 27:13 einen Europarekord auf und verbesserte seinen eigenen kontinentalen Rekord um zwölf Sekunden. Die Kenianer Jacob Kirop (27:30) und Shadrack Koech (27:32) belegten die Plätze vier und fünf. Auf Rang 18 stellte der aus Eritrea stammende Deutsche Samuel Fitwi mit 28:11 eine deutliche persönliche Bestzeit auf.

Drei Frauen unter 30 Minuten

Um nur drei Sekunden verpasste die schnellste Frau am Sonntag in Valencia den Weltrekord: Sheila Chepkirui Kiprotich siegte mit 29:46 Minuten. Die Kenianerin, die mit einer Bestzeit von 29:57 ins Rennen gegangen war, schien zunächst ebenfalls den Weltrekord gebrochen zu haben. Denn ihre Siegzeit wurde mit 29:42 angegeben. Doch etwas später wurde ihr Ergebnis um vier Sekunden korrigiert - ein Fehler, der auf diesem Niveau nicht passieren darf. Weltrekordlerin bleibt damit die Kenianerin Joyciline Jepkosgei, die in Prag 2017 eine Zeit von 29:43 erreicht hatte.

Dennoch produzierte auch das Frauen-Rennen am Sonntag in Valencia ein bislang einmaliges Ergebnis: Denn erstmals blieben in einem Wettbewerb gleich drei Läuferinnen unter 30 Minuten. Die Kenianerinnen Rosemary Wanjiru und Norah Jeruto belegten mit 29:50 beziehungsweise 29:51 die Ränge zwei und drei. Sie stehen in der Liste der schnellsten Läuferinnen aller Zeiten nun auf den Pätzen drei und vier.

Platz vier belegte in Valencia Bosena Mulate (Äthiopien) mit 30:50, als Fünfte folgte Lonah Chemtai Salpeter (Israel) in 31:09.

Mit Rhonex Kipruto stürmte am Sonntag eines der größten kenianischen Talente zum Weltrekord. Der Junioren-Weltmeister über 10.000 m von 2018, der im gleichen Jahr in Prag mit 26:46 die damalige globale 10-km-Bestzeit um nur zwei Sekunden verpasst hatte, war 2019 bereits Sechster bei der Cross-WM und gewann dann in Doha bei der WM über 10.000 m die Bronzemedaille. In Valencia lief er die ersten 5 km in 13:18 Minuten und ließ dann famose 13:06 folgen. „Nachdem ich in Prag 26:46 gelaufen war, war es immer mein Ziel, den Weltrekord zu brechen. Heute wurde dieser Traum war - ich bin überglücklich“, sagte Rhonex Kipruto, der in Iten vom legendären Coach Brother Colm O’Connell trainiert wird und beste Voraussetzungen für eine ganz große Karriere hat.

Das nächste große Ziel von Rhonex Kipruto wird das 10.000-m-Finale bei den Olympischen Spielen in Tokio sein. Selbst auf der Bahn sind nur Kenenisa Bekele (26:17,53) und Haile Gebrselassie (26:22,75) je schneller gelaufen als Kipruto nun in Valencia. Den kenianischen Rekord auf der Bahn hält Paul Tergat mit 26:27,85 Minuten.

In Valencia wurden in den vergangenen Jahren bereits mehrfach Weltrekorde im Straßenlauf gebrochen. Die aktuelle Halbmarathon-Bestzeit von 64:51 war Joyciline Jepkosgei dort 2017 gelaufen. Ein Jahr später stellte Abraham Kiptum mit 58:18 einen Halbmarathon-Weltrekord in der spanischen Stadt auf. Der Kenianer wurde im vergangenen Jahr allerdings mit einer Dopingsperre belegt. Nun folgten in kurzer Zeit zwei 10-km-Weltrekorde in Valencia.

VCM News / Text: JW / race-news-service.com

Im Original hier erschienen: 26:24 Minuten: Rhonex Kipruto läuft 10-km-Weltrekord in Valencia


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

10 km, 10km, Zehn Kilometer - https://de.depositphotos.com/211118184/stock-illustration-medium-running-distance-sign-triangle.html, (© https://depositphotos.com)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Training in der Corona-Zeit 2020


Volksrunplugged

  • 10.07.2020: K, 21.Grossglockner Berglauf-Kleine Zeitung Kinder- und Jugendlauf
  • 10.07.2020: OÖ, 34.Voeckla Ufer Lauf
  • 11.07.2020: K, 15. Int. HERVIS Faakerseelauf-Nachwuchs- u. Gesundheitsbewerbe
  • 11.07.2020: OÖ, 37.Steinbacher Dorflauf
  • 11.07.2020: K, 21.Grossglockner Berglauf-Grossglockner Bike Challenge

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

13.01.2020

26:24 Minuten: Rhonex Kipruto läuft 10-km-Weltrekord in Valencia (Vienna City Marathon)


Schweizer Julien Wanders bricht Europarekord. Drei Frauen unter 30 Minuten

Rhonex Kipruto ist mit einem sensationellen Rennen in das Olympiajahr 2020 gestartet: Der 20-jährige Kenianer stürmte am Sonntag, 12. Jänner in Valencia über 10 km zu einem Weltrekord von 26:24 Minuten. Damit verbesserte der Youngster die Zeit von Joshua Cheptegei um 14 Sekunden. Der Läufer aus Uganda war erst vor gut einem Monat ebenfalls in Valencia 26:38 gelaufen. Mit deutlichem Abstand folgten Benard Kimeli (Kenia/27:12) und Julien Wanders. Der Schweizer stellte mit 27:13 einen Europarekord auf und verbesserte seinen eigenen kontinentalen Rekord um zwölf Sekunden. Die Kenianer Jacob Kirop (27:30) und Shadrack Koech (27:32) belegten die Plätze vier und fünf. Auf Rang 18 stellte der aus Eritrea stammende Deutsche Samuel Fitwi mit 28:11 eine deutliche persönliche Bestzeit auf.

Drei Frauen unter 30 Minuten

Um nur drei Sekunden verpasste die schnellste Frau am Sonntag in Valencia den Weltrekord: Sheila Chepkirui Kiprotich siegte mit 29:46 Minuten. Die Kenianerin, die mit einer Bestzeit von 29:57 ins Rennen gegangen war, schien zunächst ebenfalls den Weltrekord gebrochen zu haben. Denn ihre Siegzeit wurde mit 29:42 angegeben. Doch etwas später wurde ihr Ergebnis um vier Sekunden korrigiert - ein Fehler, der auf diesem Niveau nicht passieren darf. Weltrekordlerin bleibt damit die Kenianerin Joyciline Jepkosgei, die in Prag 2017 eine Zeit von 29:43 erreicht hatte.

Dennoch produzierte auch das Frauen-Rennen am Sonntag in Valencia ein bislang einmaliges Ergebnis: Denn erstmals blieben in einem Wettbewerb gleich drei Läuferinnen unter 30 Minuten. Die Kenianerinnen Rosemary Wanjiru und Norah Jeruto belegten mit 29:50 beziehungsweise 29:51 die Ränge zwei und drei. Sie stehen in der Liste der schnellsten Läuferinnen aller Zeiten nun auf den Pätzen drei und vier.

Platz vier belegte in Valencia Bosena Mulate (Äthiopien) mit 30:50, als Fünfte folgte Lonah Chemtai Salpeter (Israel) in 31:09.

Mit Rhonex Kipruto stürmte am Sonntag eines der größten kenianischen Talente zum Weltrekord. Der Junioren-Weltmeister über 10.000 m von 2018, der im gleichen Jahr in Prag mit 26:46 die damalige globale 10-km-Bestzeit um nur zwei Sekunden verpasst hatte, war 2019 bereits Sechster bei der Cross-WM und gewann dann in Doha bei der WM über 10.000 m die Bronzemedaille. In Valencia lief er die ersten 5 km in 13:18 Minuten und ließ dann famose 13:06 folgen. „Nachdem ich in Prag 26:46 gelaufen war, war es immer mein Ziel, den Weltrekord zu brechen. Heute wurde dieser Traum war - ich bin überglücklich“, sagte Rhonex Kipruto, der in Iten vom legendären Coach Brother Colm O’Connell trainiert wird und beste Voraussetzungen für eine ganz große Karriere hat.

Das nächste große Ziel von Rhonex Kipruto wird das 10.000-m-Finale bei den Olympischen Spielen in Tokio sein. Selbst auf der Bahn sind nur Kenenisa Bekele (26:17,53) und Haile Gebrselassie (26:22,75) je schneller gelaufen als Kipruto nun in Valencia. Den kenianischen Rekord auf der Bahn hält Paul Tergat mit 26:27,85 Minuten.

In Valencia wurden in den vergangenen Jahren bereits mehrfach Weltrekorde im Straßenlauf gebrochen. Die aktuelle Halbmarathon-Bestzeit von 64:51 war Joyciline Jepkosgei dort 2017 gelaufen. Ein Jahr später stellte Abraham Kiptum mit 58:18 einen Halbmarathon-Weltrekord in der spanischen Stadt auf. Der Kenianer wurde im vergangenen Jahr allerdings mit einer Dopingsperre belegt. Nun folgten in kurzer Zeit zwei 10-km-Weltrekorde in Valencia.

VCM News / Text: JW / race-news-service.com

Im Original hier erschienen: 26:24 Minuten: Rhonex Kipruto läuft 10-km-Weltrekord in Valencia


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

10 km, 10km, Zehn Kilometer - https://de.depositphotos.com/211118184/stock-illustration-medium-running-distance-sign-triangle.html, (© https://depositphotos.com)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Training in der Corona-Zeit 2020


Volksrunplugged

  • 10.07.2020: K, 21.Grossglockner Berglauf-Kleine Zeitung Kinder- und Jugendlauf
  • 10.07.2020: OÖ, 34.Voeckla Ufer Lauf
  • 11.07.2020: K, 15. Int. HERVIS Faakerseelauf-Nachwuchs- u. Gesundheitsbewerbe
  • 11.07.2020: OÖ, 37.Steinbacher Dorflauf
  • 11.07.2020: K, 21.Grossglockner Berglauf-Grossglockner Bike Challenge

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner