runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

02.03.2020

Formtest vor den letzten acht spezifischen Trainingswochen (Martin Tschiedel)


Nach den ersten beiden vollen Trainingsmonaten und vor dem Beginn der letzten acht spezifischen Trainingswochen für den 24-Stundenlauf in Sárvár (25./26.4.) als ersten Teil meiner Benefizaktion 2020 (der zweite Teil wird dann der 48-Stundenlauf in Gols 22.-24.5.), ist es wohl an der Zeit, diesen Blog wieder aktiver zu betreiben und aus sportlicher Sicht vom bisherigen Trainingsverlauf zu berichten.

Der Ansatz der letzten Wochen ging in Richtung polarisierteres Training, also wenn lange Läufe, dann wirklich langsame und gemütliche Kilometer, aber dazwischen doch auch einige echte Tempo-Einheiten. So lief ich doch fast jede Woche eine Einheit in Form von [Einlaufen - 10x(1km Halbmarathon-Tempo 4:00-4:10min/km, 2 Minuten Pause) - dann noch 2km am Stück Halbmarathon-Tempo - Auslaufen]. Weiters zur Verbesserung der Koordination und Erhalt der Beinspritzigkeit 100m sowie 200m Drills (10-20x) oder Hügelsprints.

So sind bis Ende Februar auch schon die ersten 1.000 Laufkilometer 2020 geschafft, davon alleine 335 Kilometer Mitte Februar während eines wunderbaren 11-tägigen Trainingsurlaubs im andalusischen Novo Sancti Petri.

Eine Trainingseinheit letzten Sonntag mit [4.6km Einlaufen, 10x(1km erhofftes Halbmarathon-Tempo von etwa 4:10min/km, 200m locker), 4.6km Auslaufen] gab Zuversicht, dass eine Anmeldung für den heutigen Laufen-Hilft-Halbmarathon nicht ganz verwegen ist, um eine Zeit von zumindest 1:27:59 anzupeilen, gleichbedeutend mit der Qualifikations-Norm in meiner dann gültigen Altersklasse für den New York-Marathon 2021.

Verhältnisse heute waren perfekt für mich: praktisch kein Wind, für mich angenehme Temperaturen von etwa 9°C, kein Sonnenschein, flache Strecke. Und so ging's kontrolliert und mit dem Gefühl von "comfortably hard" mit netto 1:26:18 doch sogar recht deutlich unter die angepeilte Zeit und somit erstmals seit 2012 wieder einen Halbmarathon unter 1h68 gefinished. Der Grundspeed passt also hoffentlich einigermaßen.

Die nächsten acht Wochen heißt es jetzt die Form halten, wenn geht weiter ausbauen, aber dabei auch nicht zu übertreiben. Und dann bin ich schon gespannt, wieviele Kilometer ich für "sowieso! Kunst- und Bewegungsworkshops für Kinder mit Behinderung" erlaufen kann, die dann hoffentlich von Euch in Euro zur Finanzierung des sowieso!-Jahresbudgets umgewandelt werden!

Wie das genau funktioniert mit allen Details: >>> https://martin24h.jimdo.com

DIE KURZFASSUNG: Ihr unterstützt mit Eurer Spende die von mir beim 24-Stundenlauf in Sárvár (Ungarn, April) und 48-Stundenlauf in Gols (Burgenland, Mai) insgesamt erlaufenen Kilometer und helft damit, das Jahresbudget von "sowieso! Kunst- und Bewegungsworkshops für Kinder mit Behinderung" sicherzustellen!

Eure Spende ist steuerlich absetzbar und wird von meinem Arbeitgeber (Macquarie Group Foundation) verdoppelt. D.h. ihr gebt einen Euro, daraus werden zwei Euro für sowieso! und ihr bekommt noch dazu einen halben Euro vom Finanzamt zurück! Toller Deal, oder?

Daher besucht bitte gleich: https://martin24h.jimdo.com


Random Partner

KTM
Unser Hauptpartner beim Business Athlete Award, http://www.runplugged.com/baa . Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Martin Tschiedel (Bild: Carola Bendl-Tschiedel)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup


Volksrunplugged

  • 17.07.2020: T, 9.Silvretta Run 3 000
  • 17.07.2020: T, 9.Silvretta Kids Run
  • 17.07.2020: K, 4. Tour de Kärnten - Ossiacher See Nachthalbmarathon
  • 17.07.2020: S, Trumer Charity Run
  • 18.07.2020: ST, Erzberg Adventure Days - Fun Distanz&Vertical Iron Sprint

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

02.03.2020

Formtest vor den letzten acht spezifischen Trainingswochen (Martin Tschiedel)


Nach den ersten beiden vollen Trainingsmonaten und vor dem Beginn der letzten acht spezifischen Trainingswochen für den 24-Stundenlauf in Sárvár (25./26.4.) als ersten Teil meiner Benefizaktion 2020 (der zweite Teil wird dann der 48-Stundenlauf in Gols 22.-24.5.), ist es wohl an der Zeit, diesen Blog wieder aktiver zu betreiben und aus sportlicher Sicht vom bisherigen Trainingsverlauf zu berichten.

Der Ansatz der letzten Wochen ging in Richtung polarisierteres Training, also wenn lange Läufe, dann wirklich langsame und gemütliche Kilometer, aber dazwischen doch auch einige echte Tempo-Einheiten. So lief ich doch fast jede Woche eine Einheit in Form von [Einlaufen - 10x(1km Halbmarathon-Tempo 4:00-4:10min/km, 2 Minuten Pause) - dann noch 2km am Stück Halbmarathon-Tempo - Auslaufen]. Weiters zur Verbesserung der Koordination und Erhalt der Beinspritzigkeit 100m sowie 200m Drills (10-20x) oder Hügelsprints.

So sind bis Ende Februar auch schon die ersten 1.000 Laufkilometer 2020 geschafft, davon alleine 335 Kilometer Mitte Februar während eines wunderbaren 11-tägigen Trainingsurlaubs im andalusischen Novo Sancti Petri.

Eine Trainingseinheit letzten Sonntag mit [4.6km Einlaufen, 10x(1km erhofftes Halbmarathon-Tempo von etwa 4:10min/km, 200m locker), 4.6km Auslaufen] gab Zuversicht, dass eine Anmeldung für den heutigen Laufen-Hilft-Halbmarathon nicht ganz verwegen ist, um eine Zeit von zumindest 1:27:59 anzupeilen, gleichbedeutend mit der Qualifikations-Norm in meiner dann gültigen Altersklasse für den New York-Marathon 2021.

Verhältnisse heute waren perfekt für mich: praktisch kein Wind, für mich angenehme Temperaturen von etwa 9°C, kein Sonnenschein, flache Strecke. Und so ging's kontrolliert und mit dem Gefühl von "comfortably hard" mit netto 1:26:18 doch sogar recht deutlich unter die angepeilte Zeit und somit erstmals seit 2012 wieder einen Halbmarathon unter 1h68 gefinished. Der Grundspeed passt also hoffentlich einigermaßen.

Die nächsten acht Wochen heißt es jetzt die Form halten, wenn geht weiter ausbauen, aber dabei auch nicht zu übertreiben. Und dann bin ich schon gespannt, wieviele Kilometer ich für "sowieso! Kunst- und Bewegungsworkshops für Kinder mit Behinderung" erlaufen kann, die dann hoffentlich von Euch in Euro zur Finanzierung des sowieso!-Jahresbudgets umgewandelt werden!

Wie das genau funktioniert mit allen Details: >>> https://martin24h.jimdo.com

DIE KURZFASSUNG: Ihr unterstützt mit Eurer Spende die von mir beim 24-Stundenlauf in Sárvár (Ungarn, April) und 48-Stundenlauf in Gols (Burgenland, Mai) insgesamt erlaufenen Kilometer und helft damit, das Jahresbudget von "sowieso! Kunst- und Bewegungsworkshops für Kinder mit Behinderung" sicherzustellen!

Eure Spende ist steuerlich absetzbar und wird von meinem Arbeitgeber (Macquarie Group Foundation) verdoppelt. D.h. ihr gebt einen Euro, daraus werden zwei Euro für sowieso! und ihr bekommt noch dazu einen halben Euro vom Finanzamt zurück! Toller Deal, oder?

Daher besucht bitte gleich: https://martin24h.jimdo.com


Random Partner

KTM
Unser Hauptpartner beim Business Athlete Award, http://www.runplugged.com/baa . Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Martin Tschiedel (Bild: Carola Bendl-Tschiedel)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup


Volksrunplugged

  • 17.07.2020: T, 9.Silvretta Run 3 000
  • 17.07.2020: T, 9.Silvretta Kids Run
  • 17.07.2020: K, 4. Tour de Kärnten - Ossiacher See Nachthalbmarathon
  • 17.07.2020: S, Trumer Charity Run
  • 18.07.2020: ST, Erzberg Adventure Days - Fun Distanz&Vertical Iron Sprint

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner