runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

10.03.2018

Cross ÖSTM Salzburg 2018 - Herzog, Illes und Innerhofer sorgten für die Siege (Österreichischer Leichtathletik-Verband)


Traditionell am zweiten Märzwochenende fanden am Universitäts- und Landessportzentrum Rif die österreichischen Crosslaufmeisterschaften aller Altersklassen mit rund 400 Teilnehmern statt. Frühlingshafte Temperaturen und eine hervorragende Crosslaufstrecke mit Baumstämmen als Hindernisse bildeten eine gute Grundlage für einige spannende Entscheidungen. Die Teilnehmer hatten dabei altersadäquate Streckenlängen von 1610 bis 10250m zu absolvieren. Das crosslaufaffine Veranstalterteam, rund um Johannes Langer, sorgte für eine hervorragende Organisation.

Männer Langstrecke:

Zwei Wochen vor seiner ersten WM-Teilnahme im Halbmarathon holte sich Peter Herzog (LC Saalfelden) seinen ersten Leichtathletikstaatsmeistertitel auf der Männer Langstrecke und überzeugte nach seiner klaren ÖLV Jahresbestzeit über 10km in 29:03 auch im Crosslauf. Die 10250m lange Strecke absolvierte Peter Herzog in 32:33. 19s hinter Herzog komplettierte Manuel Innerhofer (LC Oberpinzgau) den Salzburger Doppelsieg. Weitere 14s dahinter lief Luca Sinn (UAB Athletics), der sich damit für die Studenten Crosslauf Weltmeisterschaften empfahl, souverän auf Platz 3. Beide Salzburger Athleten trainieren wie der Sieger der Kurzstrecke, Zwillingsbruder Hans Peter Innerhofer, unter dem Salzburger Trainerurgestein Peter Bründl. Isaac Toroitich Kosgei (TGW Zehnkampf-Union) holte sich nach Silber auf der Kurzstrecke Platz 4 und den Sieg in der Klasse M35, noch vor Titelverteidiger Timon Theuer (DSG Wien). Der Teamtitel ging an LTV Köflach I vor UAB Athletics und LTV Köflach II.

Im Interview meinte Sieger Peter Herzog: „Nach den 10km Lauf von letzter Woche wusste ich, dass ich stark drauf bin. Trotzdem war ich ein bisschen unsicher, da es mein erster Crosslauf war. Alles in allem war es eine gutes Training für die Halbmarathon WM in Valencia.“

Frauen inklusive WU23/WU20:

Die Favoritin auf den Sieg, Crosslaufeuropameisterschaftsteilnehmerin Sandrina Illes (Union St. Pölten), wurde ihrer Rolle eindrucksvoll gerecht und holte ungefährdet den Sieg in einer Zeit von 16:09 über die 4625m lange Strecke. Für Sandrina Illes war es der erste Crosslauf-Staatsmeistertitel und auch ihr erster Titel für ihren neuen Verein, der Union St. Pölten. Triathlon Olympiateilnehmerin Lisa Perterer (HSV Triathlon Kärnten) lief mit 41s Rückstand und 16s Vorsprung auf Julia Mayer (DSG Wien) auf Platz 2. Die Teamwertung gewann LG Decker Itter vor LTV Köflach und DSG Wien.

Im Ziel meinte Siegerin Sandrina Illes: „Ich habe probiert von vorne zu laufen und es ist alles aufgegangen.“ Die Zweitplatzierte Lisa Perterer sagte: „Ich habe zuerst probiert mit Sandrina mitzulaufen, aber habe gemerkt, dass ich das Tempo heute nicht halten kann und lief dann mein eigenes Tempo weiter.“

In der WU20 gewann Magdalena Früh (TS Innsbruck) in 17:34 drei Sekunden vor Pia Totschnig (ITSG Sektion Running). In der WU23 siegte Julia Praxmarer (LG Decker Itter) in 17:39.

Männer Kurzstrecke inklusive MU23/MU20:

Der Salzburger Lokalmatador Hans Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) setzte sich mit einem Blitzstart gleich an die Spitze und schüttelte die weiteren Protagonisten gleich am Beginn des Rennens etwas ab. Mit 5s Vorsprung feierte er einen souveränen und ungefährdeten Sieg auf der Kurzstrecke in 10:32. In der Verfolgergruppe sorgten Anfangs die beiden TGW Zehnkampf-Union Athleten Nikolaus Franzmair und Isaac Toroitich Kosgei gemeinsam mit dem Vizemeister des Vorjahres Jürgen Aigner (LAG Genböck Haus RIED) für das Tempo. In Runde 2 konnten sich jedoch Isaac Toroitich Kosgei und Jürgen Aigner absetzen. Isaac-Toroitich Kosgei holte schlussendlich mit 1s Vorsprung auf Jürgen Aigner Silber. Die Teamwertung gewann DSG Wien vor Kolland Topsport Gaal und TGW Zehnkampf-Union.

"Mir ist es super gegangen. Mir war klar, dass ich der Favorit bin. Dennoch war ich etwas überrascht, dass am Anfang niemand mein Tempo mitgegangen ist. Speziell auch schon für die Hallensaison, habe ich einen Großteil meines Trainings aufgrund der Schneebedingungen am Laufband absolviert, was anscheinend ganz gut geklappt hat." gab der Sieger Hans Peter Innerhofer im Ziel zu Protokoll. Für Innerhofer war es der zweite Titel in der Allgemeinen Klasse nach dem Sieg über 10000m im Vorjahr.

Im Rennen der Männer Kurzstrecke trugen auch die MU23 und MU20 Klassen ihre Meisterschaften aus. In der MU23 gewann Bernhard Obrecht(DSG Wien) in 10:58, mit nur 1s Vorsprung auf Markus Kopp (SC LT Breitenbach) und weiteren drei Sekunden vor Tobias Rattinger (LAC Amateure Steyr), den Titel. In der Gesamtwertung waren dies die Plätze 8, 9 und 12. Auf den Gesamträngen 10 und 11 gab es ein spannendes Duell um den U20 Titel. Fabian Lung (ULC Riverside Mödling) hielt Albert Kokaly (DSG Maria Elend) in Schach und holte Gold. Nur 1s hinter Kokaly holte Felix Schuhböck (KUS ÖBV Pro Team) Bronze.

MU18:

Sebastian Frey (DSG Wien) setzte zu Beginn die Akzente und führte das Feld an, bevor Morgan Schusser (LAC Klagenfurt) das Kommando übernahm. Morgan Schusser setzte sich dann vom Rest des Feldes ab und gewann in 11:20. Paul Seyringer (SU IGLA long life) konnte am Ende den Rückstand noch etwas verringern, aber den Führenden nicht mehr einholen und belegte 4s dahinter Rang 2. 9s hinter Seyringer komplettierte Sebastian Frey das Podium.

WU18:

Im Lauf über 3500m ließ die Steirerin Carina Reicht (run2gether), die vor 3 Wochen den 3000m U18-Hallenrekord verbesserte, nichts anbrennen und ging von Beginn an ein hohes Tempo, welches die 800m U18-Rekordlerin Anna Baumgartner (SU IGLA long life) nur etwa eine Runde lang mitgehen konnte. Carina Reicht siegte in 12:20 schlussendlich 17s vor Anna Baumgartner und weitere 10s vor Anna-Sophie Meusburger (im Wald läuft's).

U16:

David Fellner (LCAV Jodl Packaging) gewann über die 2375m lange Strecke mit 11s Vorsprung auf Klemens Oberleithner (RATS Amstetten) und weiteren 6s vor Emil Schwaninger (TS Innsbruck).

Bei den Mädchen über dieselbe Strecke dominierte Hannah Koglbauer (HSV WN) in 8:32 das Rennen. Mit Respektabstand folgten Lea Schwöllenbach (SC LT Breitenbach) in 9:04 und Agnes Danner (SU IGLA long life) in 9:16. Die U14 Meisterin der letzten beiden Jahre Nicole Prauchner (LC Neufurth) ging das hohe Anfangstempo mit, brach dann aber sehr stark ein und belegte Rang 11 und ist mittlerweile wieder wohl auf.

U14:

Benedek Makray (KUS ÖBV Pro Team) gewann die 1610m lange Strecke und holte sich in 5:21 seinen ersten Meistertitel. 5s dahinter gab es für Constantin Urfahrer (Union St. Pölten) Silber. Weitere 5s dahinter holte Florian Tschak (RATS Amtstetten) Bronze.

Samrawit-Marie Fürrutter (TS Innsbruck) war die Schnellste beim ersten Lauf in 5:38. 3 Sekunden dahinter gab es für Lokalmatadorin Linda Hehenwarter (Union Salzburg Leichtathletik) Silber. Laura Spinn (TS Innsbruck) sicherte sich Bronze in 5:53.

Fotos von den Crosslauf Staatsmeisterschaften in Salzburg-Rif am 10.03.2018 (Facebook Austrian Athletics)

Ergebnisse von den Crosslauf Staatsmeisterschaften in Salzburg-Rif am 10.03.2018

Österreichische Crosslaufmeister 2018

Allgemeine Klasse:

  • Männer Langstrecke: Peter Herzog (LC Saalfelden) | LTV Köflach (Markus Sostaric, Michael Glössl, Stefan Schriebl)
  • Männer Kurzstrecke: Hans Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) | DSG Wien (Roland Fencl, Bernhard Obrecht, Christoph Sander)
  • Frauen: Sandrina Illes (Union St. Pölten) | LG Decker Itter (Julia Praxmarer, Katharina Erlacher, Karin Freitag)

Nachwuchs:

  • MU23: Bernhard Obrecht (DSG Wien)
  • WU23: Julia Praxmarer (LG Decker Itter)
  • MU20: Fabian Lung (ULC Riverside Mödling)
  • WU20: Magdalena Früh (TS Innsbruck)
  • MU18: Morgan Schusser (LAC Klagenfurt) | LAC Klagenfurt (Nicolas Wohlfahrt, Florian Herbst, Morgan Schusser)
  • WU18: Carina Reicht (run2gether) | Sportunion IGLA Long Life (Sarah Winkler, Anna Baumgartner, Lena Baumgartner)
  • MU16: David Fellner (LCAV Jodl Packaging) | LCAV Jodl Packaging (Filip Hula, Florian Knoglinger, David Fellner)
  • WU16: Hannah Koglbauer (HSV WN) | Sportunion IGLA Long Life (Agnes Danner, Ida Danner, Sofie Pasch)
  • MU14: Benedek Makray (KUS ÖBV Pro Team) | KUS ÖBV Pro Team (Benedek Makray, Christopher Stroh, Moritz Gamsjäger)
  • WU14: Samrawit-Marie Fürrutter (TS Innsbruck) | TS Innsbruck (Laura Spinn, Greta Spinn, Samrawit-Marie Fürrutter)

Masters:

  • M/W35: Isaac Toroitich Kosgei (TGW Zehnkampf-Union) | Katharina Zipser (SK Rueckenwind)
  • M/W40: Robert Gruber (Kolland Topsport Gaal) | Doris März (KUS ÖBV Pro Team)
  • M/W45: Alfred Sungi (UAB Athletics) | Andrea Walkner-Tannenberger (Union Salzburg Leichtathletik)
  • M/W50: Alexander Hohenecker (DSG Wien) | Michaela Zwerger (LC Villach)
  • M/W55; Hermann Grall (LG Kirchdorf) | Sabine Hofer (LAC Salzburg)
  • M/W60: Franz Flankl (LAC Amateure Steyr)
  • M/W65: Willi Bernecker (LG Kirchdorf) | Gabriele Fröhlich (KUS ÖBV Pro Team)
  • M70: Herbert Schützeneder (ASK Nettingsdorf Laufsport)
  • M75: Josef Scharf (LC derfisch.at Mödling)

Im Original hier erschienen: Cross ÖSTM Salzburg 2018 - Herzog, Illes und Innerhofer sorgten für die Siege


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 3 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Esel und Runner grüssen einander - Sandrina Illes im Shirt von http://www.gruessen.net




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa






runplugged-mashup
  • INFINITE TRAILS World Championships: Erste Team-WM im Tr...

  • INFINITE TRAILS World Championships: Erste Team-Weltmeis...

  • Mit Spaß und Eifer dabei: Schüler Hindernis-XCROSS Münch...

  • Schüler Hindernis-XCROSS 2018 : Jeder bewältigte die Cro...

  • Baumanns Lauf der Woche: Wir sind Wolfserwartungsland!


Volksrunplugged

  • 27.06.2018: NÖ, Tullner Rosenarcadelauf presented by Raiffeisen
  • 28.06.2018: W, 5.GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Pro Planet
  • 28.06.2018: OÖ, 3rd IT Experts Run
  • 29.06.2018: ST, 24h-Lauf Irdning, Schullauf
  • 29.06.2018: ST, 24-Stunden-Irdning

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

10.03.2018

Cross ÖSTM Salzburg 2018 - Herzog, Illes und Innerhofer sorgten für die Siege (Österreichischer Leichtathletik-Verband)


Traditionell am zweiten Märzwochenende fanden am Universitäts- und Landessportzentrum Rif die österreichischen Crosslaufmeisterschaften aller Altersklassen mit rund 400 Teilnehmern statt. Frühlingshafte Temperaturen und eine hervorragende Crosslaufstrecke mit Baumstämmen als Hindernisse bildeten eine gute Grundlage für einige spannende Entscheidungen. Die Teilnehmer hatten dabei altersadäquate Streckenlängen von 1610 bis 10250m zu absolvieren. Das crosslaufaffine Veranstalterteam, rund um Johannes Langer, sorgte für eine hervorragende Organisation.

Männer Langstrecke:

Zwei Wochen vor seiner ersten WM-Teilnahme im Halbmarathon holte sich Peter Herzog (LC Saalfelden) seinen ersten Leichtathletikstaatsmeistertitel auf der Männer Langstrecke und überzeugte nach seiner klaren ÖLV Jahresbestzeit über 10km in 29:03 auch im Crosslauf. Die 10250m lange Strecke absolvierte Peter Herzog in 32:33. 19s hinter Herzog komplettierte Manuel Innerhofer (LC Oberpinzgau) den Salzburger Doppelsieg. Weitere 14s dahinter lief Luca Sinn (UAB Athletics), der sich damit für die Studenten Crosslauf Weltmeisterschaften empfahl, souverän auf Platz 3. Beide Salzburger Athleten trainieren wie der Sieger der Kurzstrecke, Zwillingsbruder Hans Peter Innerhofer, unter dem Salzburger Trainerurgestein Peter Bründl. Isaac Toroitich Kosgei (TGW Zehnkampf-Union) holte sich nach Silber auf der Kurzstrecke Platz 4 und den Sieg in der Klasse M35, noch vor Titelverteidiger Timon Theuer (DSG Wien). Der Teamtitel ging an LTV Köflach I vor UAB Athletics und LTV Köflach II.

Im Interview meinte Sieger Peter Herzog: „Nach den 10km Lauf von letzter Woche wusste ich, dass ich stark drauf bin. Trotzdem war ich ein bisschen unsicher, da es mein erster Crosslauf war. Alles in allem war es eine gutes Training für die Halbmarathon WM in Valencia.“

Frauen inklusive WU23/WU20:

Die Favoritin auf den Sieg, Crosslaufeuropameisterschaftsteilnehmerin Sandrina Illes (Union St. Pölten), wurde ihrer Rolle eindrucksvoll gerecht und holte ungefährdet den Sieg in einer Zeit von 16:09 über die 4625m lange Strecke. Für Sandrina Illes war es der erste Crosslauf-Staatsmeistertitel und auch ihr erster Titel für ihren neuen Verein, der Union St. Pölten. Triathlon Olympiateilnehmerin Lisa Perterer (HSV Triathlon Kärnten) lief mit 41s Rückstand und 16s Vorsprung auf Julia Mayer (DSG Wien) auf Platz 2. Die Teamwertung gewann LG Decker Itter vor LTV Köflach und DSG Wien.

Im Ziel meinte Siegerin Sandrina Illes: „Ich habe probiert von vorne zu laufen und es ist alles aufgegangen.“ Die Zweitplatzierte Lisa Perterer sagte: „Ich habe zuerst probiert mit Sandrina mitzulaufen, aber habe gemerkt, dass ich das Tempo heute nicht halten kann und lief dann mein eigenes Tempo weiter.“

In der WU20 gewann Magdalena Früh (TS Innsbruck) in 17:34 drei Sekunden vor Pia Totschnig (ITSG Sektion Running). In der WU23 siegte Julia Praxmarer (LG Decker Itter) in 17:39.

Männer Kurzstrecke inklusive MU23/MU20:

Der Salzburger Lokalmatador Hans Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) setzte sich mit einem Blitzstart gleich an die Spitze und schüttelte die weiteren Protagonisten gleich am Beginn des Rennens etwas ab. Mit 5s Vorsprung feierte er einen souveränen und ungefährdeten Sieg auf der Kurzstrecke in 10:32. In der Verfolgergruppe sorgten Anfangs die beiden TGW Zehnkampf-Union Athleten Nikolaus Franzmair und Isaac Toroitich Kosgei gemeinsam mit dem Vizemeister des Vorjahres Jürgen Aigner (LAG Genböck Haus RIED) für das Tempo. In Runde 2 konnten sich jedoch Isaac Toroitich Kosgei und Jürgen Aigner absetzen. Isaac-Toroitich Kosgei holte schlussendlich mit 1s Vorsprung auf Jürgen Aigner Silber. Die Teamwertung gewann DSG Wien vor Kolland Topsport Gaal und TGW Zehnkampf-Union.

"Mir ist es super gegangen. Mir war klar, dass ich der Favorit bin. Dennoch war ich etwas überrascht, dass am Anfang niemand mein Tempo mitgegangen ist. Speziell auch schon für die Hallensaison, habe ich einen Großteil meines Trainings aufgrund der Schneebedingungen am Laufband absolviert, was anscheinend ganz gut geklappt hat." gab der Sieger Hans Peter Innerhofer im Ziel zu Protokoll. Für Innerhofer war es der zweite Titel in der Allgemeinen Klasse nach dem Sieg über 10000m im Vorjahr.

Im Rennen der Männer Kurzstrecke trugen auch die MU23 und MU20 Klassen ihre Meisterschaften aus. In der MU23 gewann Bernhard Obrecht(DSG Wien) in 10:58, mit nur 1s Vorsprung auf Markus Kopp (SC LT Breitenbach) und weiteren drei Sekunden vor Tobias Rattinger (LAC Amateure Steyr), den Titel. In der Gesamtwertung waren dies die Plätze 8, 9 und 12. Auf den Gesamträngen 10 und 11 gab es ein spannendes Duell um den U20 Titel. Fabian Lung (ULC Riverside Mödling) hielt Albert Kokaly (DSG Maria Elend) in Schach und holte Gold. Nur 1s hinter Kokaly holte Felix Schuhböck (KUS ÖBV Pro Team) Bronze.

MU18:

Sebastian Frey (DSG Wien) setzte zu Beginn die Akzente und führte das Feld an, bevor Morgan Schusser (LAC Klagenfurt) das Kommando übernahm. Morgan Schusser setzte sich dann vom Rest des Feldes ab und gewann in 11:20. Paul Seyringer (SU IGLA long life) konnte am Ende den Rückstand noch etwas verringern, aber den Führenden nicht mehr einholen und belegte 4s dahinter Rang 2. 9s hinter Seyringer komplettierte Sebastian Frey das Podium.

WU18:

Im Lauf über 3500m ließ die Steirerin Carina Reicht (run2gether), die vor 3 Wochen den 3000m U18-Hallenrekord verbesserte, nichts anbrennen und ging von Beginn an ein hohes Tempo, welches die 800m U18-Rekordlerin Anna Baumgartner (SU IGLA long life) nur etwa eine Runde lang mitgehen konnte. Carina Reicht siegte in 12:20 schlussendlich 17s vor Anna Baumgartner und weitere 10s vor Anna-Sophie Meusburger (im Wald läuft's).

U16:

David Fellner (LCAV Jodl Packaging) gewann über die 2375m lange Strecke mit 11s Vorsprung auf Klemens Oberleithner (RATS Amstetten) und weiteren 6s vor Emil Schwaninger (TS Innsbruck).

Bei den Mädchen über dieselbe Strecke dominierte Hannah Koglbauer (HSV WN) in 8:32 das Rennen. Mit Respektabstand folgten Lea Schwöllenbach (SC LT Breitenbach) in 9:04 und Agnes Danner (SU IGLA long life) in 9:16. Die U14 Meisterin der letzten beiden Jahre Nicole Prauchner (LC Neufurth) ging das hohe Anfangstempo mit, brach dann aber sehr stark ein und belegte Rang 11 und ist mittlerweile wieder wohl auf.

U14:

Benedek Makray (KUS ÖBV Pro Team) gewann die 1610m lange Strecke und holte sich in 5:21 seinen ersten Meistertitel. 5s dahinter gab es für Constantin Urfahrer (Union St. Pölten) Silber. Weitere 5s dahinter holte Florian Tschak (RATS Amtstetten) Bronze.

Samrawit-Marie Fürrutter (TS Innsbruck) war die Schnellste beim ersten Lauf in 5:38. 3 Sekunden dahinter gab es für Lokalmatadorin Linda Hehenwarter (Union Salzburg Leichtathletik) Silber. Laura Spinn (TS Innsbruck) sicherte sich Bronze in 5:53.

Fotos von den Crosslauf Staatsmeisterschaften in Salzburg-Rif am 10.03.2018 (Facebook Austrian Athletics)

Ergebnisse von den Crosslauf Staatsmeisterschaften in Salzburg-Rif am 10.03.2018

Österreichische Crosslaufmeister 2018

Allgemeine Klasse:

  • Männer Langstrecke: Peter Herzog (LC Saalfelden) | LTV Köflach (Markus Sostaric, Michael Glössl, Stefan Schriebl)
  • Männer Kurzstrecke: Hans Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) | DSG Wien (Roland Fencl, Bernhard Obrecht, Christoph Sander)
  • Frauen: Sandrina Illes (Union St. Pölten) | LG Decker Itter (Julia Praxmarer, Katharina Erlacher, Karin Freitag)

Nachwuchs:

  • MU23: Bernhard Obrecht (DSG Wien)
  • WU23: Julia Praxmarer (LG Decker Itter)
  • MU20: Fabian Lung (ULC Riverside Mödling)
  • WU20: Magdalena Früh (TS Innsbruck)
  • MU18: Morgan Schusser (LAC Klagenfurt) | LAC Klagenfurt (Nicolas Wohlfahrt, Florian Herbst, Morgan Schusser)
  • WU18: Carina Reicht (run2gether) | Sportunion IGLA Long Life (Sarah Winkler, Anna Baumgartner, Lena Baumgartner)
  • MU16: David Fellner (LCAV Jodl Packaging) | LCAV Jodl Packaging (Filip Hula, Florian Knoglinger, David Fellner)
  • WU16: Hannah Koglbauer (HSV WN) | Sportunion IGLA Long Life (Agnes Danner, Ida Danner, Sofie Pasch)
  • MU14: Benedek Makray (KUS ÖBV Pro Team) | KUS ÖBV Pro Team (Benedek Makray, Christopher Stroh, Moritz Gamsjäger)
  • WU14: Samrawit-Marie Fürrutter (TS Innsbruck) | TS Innsbruck (Laura Spinn, Greta Spinn, Samrawit-Marie Fürrutter)

Masters:

  • M/W35: Isaac Toroitich Kosgei (TGW Zehnkampf-Union) | Katharina Zipser (SK Rueckenwind)
  • M/W40: Robert Gruber (Kolland Topsport Gaal) | Doris März (KUS ÖBV Pro Team)
  • M/W45: Alfred Sungi (UAB Athletics) | Andrea Walkner-Tannenberger (Union Salzburg Leichtathletik)
  • M/W50: Alexander Hohenecker (DSG Wien) | Michaela Zwerger (LC Villach)
  • M/W55; Hermann Grall (LG Kirchdorf) | Sabine Hofer (LAC Salzburg)
  • M/W60: Franz Flankl (LAC Amateure Steyr)
  • M/W65: Willi Bernecker (LG Kirchdorf) | Gabriele Fröhlich (KUS ÖBV Pro Team)
  • M70: Herbert Schützeneder (ASK Nettingsdorf Laufsport)
  • M75: Josef Scharf (LC derfisch.at Mödling)

Im Original hier erschienen: Cross ÖSTM Salzburg 2018 - Herzog, Illes und Innerhofer sorgten für die Siege


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 3 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Esel und Runner grüssen einander - Sandrina Illes im Shirt von http://www.gruessen.net




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • INFINITE TRAILS World Championships: Erste Team-WM im Tr...

  • INFINITE TRAILS World Championships: Erste Team-Weltmeis...

  • Mit Spaß und Eifer dabei: Schüler Hindernis-XCROSS Münch...

  • Schüler Hindernis-XCROSS 2018 : Jeder bewältigte die Cro...

  • Baumanns Lauf der Woche: Wir sind Wolfserwartungsland!


Volksrunplugged

  • 27.06.2018: NÖ, Tullner Rosenarcadelauf presented by Raiffeisen
  • 28.06.2018: W, 5.GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Pro Planet
  • 28.06.2018: OÖ, 3rd IT Experts Run
  • 29.06.2018: ST, 24h-Lauf Irdning, Schullauf
  • 29.06.2018: ST, 24-Stunden-Irdning

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner