runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

Vor dem großen Lauf - Perfekte Vorbereitung auf den Marathon


Laufen, Läufer, Asphalt https://pixabay.com/de/running-sport-fit-fitness-1...
>> Öffnen auf photaq.com
 Für viele Läufer ist es das große Ziel: der Marathon. Doch die 42,195 Kilometer am Stück zu laufen, ist keine einfache Herausforderung und benötigt jede Menge Training. Laufanfänger sollten sich für einen Marathon mindestens sechs Monate Zeit nehmen oder im besten Fall über den Zeitraum von einem Jahr langsam eine Laufroutine aufbauen. Erfahrene Läufer sollten mindestens zwölf Wochen vor dem Event mit einem intensiven Trainingsplan beginnen. Wer seine Laufzeiten und Trainingserfolge in einem Tagebuch festhält, bleibt zusätzlich motiviert und verliert nie den Überblick. Wie euer Training aussehen sollte und mit welcher Ernährung ihr den Prozess unterstützen könnt, erfahrt ihr bei uns!

Ernährung während des Trainings

Müsli, Frühstück, Früchte https://pixabay.com/de/müsli-brei-frühstück-gesund-nüsse-3186256/
>> Öffnen auf photaq.com
Eine bewusste Ernährung ist extrem wichtig für Läufer. Da beim Laufen viel schnelle Energie benötigt wird, sollten Läufer ungefähr zwei Drittel ihrer Ernährung durch Kohlenhydrate abdecken. Dafür eignen sich vor allem gesunde Kohlenhydrate aus Kartoffeln, Getreide, Hülsenfrüchten, Reis oder Früchten. Süßigkeiten, weißes Brot und zuckerhaltige Getränke sollten so gut wie möglich vermieden werden, da sie den Blutzuckerspiegel aus dem Gleichgewicht bringen und zu einem starken Energietief führen. Die letzten drei Tage vor dem Training dürfen noch mehr Kohlenhydrate konsumiert werden. Das sogenannte „Carboloading“ speichert wertvolle Energie für den Marathon im Körper und hilft dabei, länger durchzuhalten. Verschiedene Drinks und Speisen eignen sich hier besonders, um Ausdauer und Energie zu bewahren, ob beim Marathon, einer Runde Pilates oder auch bei Denksportarten wie Poker und Schach. Gesundheitstrainerin Sara Varela aus der Pokerbranche schwört auf grüne Smoothies oder Weizengras-Shots vor einem Wettkampf. Diese liefern langanhaltende Energie und beruhigen gleichzeitig die Nerven, und sind somit perfekte, grüne Energie-Booster für jeden Sportler. Dazu sollten täglich am besten mindestens drei Liter Wasser oder ungesüßter Tee getrunken werden.

Die ideale Laufroutine 

Wie intensiv das Lauftraining sein muss, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Abgestimmt auf die allgemeine Fitness des Läufers und die Lauferfahrungen sollte ein konkretes Ziel gesetzt werden. Will ich nur im Ziel ankommen oder möchte ich eine gewisse Zeit erreichen? Anhand dieser Frage kann die Laufroutine für die nächsten Monate erstellt werden. Besonders effektiv ist eine gute Mischung aus ruhigen Langstreckenläufen und schnellen Sprintläufen, die tageweise abgewechselt werden sollten. Auch zwei bis drei Ruhetage pro Woche sind unbedingt einzuhalten, damit sich der Körper regenerieren kann und keine Verletzungen vor dem großen Tag auftreten. Wer es übertreibt, tut seinem Körper damit keinen Gefallen! Die letzten zwei Wochen vor dem Marathon wird es Zeit, das Training um 70% zu reduzieren. In diesen Wochen ist Regeneration und leichtes Training angesagt. Am Tag vor dem Marathon wird nur noch gerastet, um die Energiespeicher aufzufüllen. 

Flexibilität und innere Ruhe durch Yoga

Yoga, Frau, Ruhe, Meditation https://pixabay.com/de/yoga-übung-fitness-frau-gesundheit-3053488/
>> Öffnen auf photaq.com
Vor und nach dem Laufen zu dehnen ist eine Sicherheitsmaßnahme, die Bänder und Gelenke schont. Für noch mehr Flexibilität und Stärkung der Muskeln kann deshalb neben dem Laufen auch Yoga in den Trainingsplan aufgenommen werden. Yoga und Laufen ergänzen sich einfach perfekt. Während beim Laufen die Ausdauer verbessert wird, kräftigt Yoga den gesamten Körper und bringt den Geist ins Gleichgewicht. Damit helfen die Übungsabläufe aus Indien auch perfekt gegen Nervosität vor dem Marathon. Fitnesscoach Ariana Röthliesberger schwört selbst auf Yoga als Unterstützung zu ihrer Laufroutine. Ihre zehn Lieblingsübungen stellt sie auf ihrem Blog vor. Perfekt zum Mitmachen!

Mit der richtigen Vorbereitung kann fast jeder die große Herausforderung von 42,195 Kilometern meistern. Ein strikter Laufplan, eine ausgewogene Ernährung und jede Menge Streching sind das A und O eines Marathonläufers. Der Aufwand ist es wert, denn es gibt kaum ein besseres Gefühl, als an der Ziellinie anzukommen. Auf die Plätze, fertig, los!


Random Partner

WeMove Runningstore
Der Laufshop in Wien - Unser Fokus liegt einzig auf dem Verkauf von premium Laufsportartikel, wie Laufschuhe, technische Bekleidung, Zubehör und Accessoires. Dabei steht für uns die individuelle Beratung und das größte Sortiment der Stadt an erster Stelle.

>> Besuchen Sie 3 weitere Partner auf runplugged.com/partner









Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Lüneburger Heide-Staffellauf 2018: 100 Kilometer Heide-I...

  • InterFaith-Run-for-a-United-World: Interreligiöser Lauf ...

  • Sportsfreund Hannes im Interview: Über Stock und Stein

  • Drei Powerband-Sets zu gewinnen: Effektives Training für...

  • Zwei Klappgrills zu gewinnen: Der nächste Grillabend kan...


Volksrunplugged

  • : W, LCC-Firmen- und Teamlauf
  • : NÖ, 4. Neunkirchner Firmenlauf
  • : OÖ, 16.Gunskirchner Marktlauf
  • : OÖ, 18.Subener Lindetwaldlauf
  • : OÖ, 6.fahr(T)raum Grabenseelauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner


Vor dem großen Lauf - Perfekte Vorbereitung auf den Marathon


Laufen, Läufer, Asphalt https://pixabay.com/de/running-sport-fit-fitness-1...
>> Öffnen auf photaq.com
 Für viele Läufer ist es das große Ziel: der Marathon. Doch die 42,195 Kilometer am Stück zu laufen, ist keine einfache Herausforderung und benötigt jede Menge Training. Laufanfänger sollten sich für einen Marathon mindestens sechs Monate Zeit nehmen oder im besten Fall über den Zeitraum von einem Jahr langsam eine Laufroutine aufbauen. Erfahrene Läufer sollten mindestens zwölf Wochen vor dem Event mit einem intensiven Trainingsplan beginnen. Wer seine Laufzeiten und Trainingserfolge in einem Tagebuch festhält, bleibt zusätzlich motiviert und verliert nie den Überblick. Wie euer Training aussehen sollte und mit welcher Ernährung ihr den Prozess unterstützen könnt, erfahrt ihr bei uns!

Ernährung während des Trainings

Müsli, Frühstück, Früchte https://pixabay.com/de/müsli-brei-frühstück-gesund-nüsse-3186256/
>> Öffnen auf photaq.com
Eine bewusste Ernährung ist extrem wichtig für Läufer. Da beim Laufen viel schnelle Energie benötigt wird, sollten Läufer ungefähr zwei Drittel ihrer Ernährung durch Kohlenhydrate abdecken. Dafür eignen sich vor allem gesunde Kohlenhydrate aus Kartoffeln, Getreide, Hülsenfrüchten, Reis oder Früchten. Süßigkeiten, weißes Brot und zuckerhaltige Getränke sollten so gut wie möglich vermieden werden, da sie den Blutzuckerspiegel aus dem Gleichgewicht bringen und zu einem starken Energietief führen. Die letzten drei Tage vor dem Training dürfen noch mehr Kohlenhydrate konsumiert werden. Das sogenannte „Carboloading“ speichert wertvolle Energie für den Marathon im Körper und hilft dabei, länger durchzuhalten. Verschiedene Drinks und Speisen eignen sich hier besonders, um Ausdauer und Energie zu bewahren, ob beim Marathon, einer Runde Pilates oder auch bei Denksportarten wie Poker und Schach. Gesundheitstrainerin Sara Varela aus der Pokerbranche schwört auf grüne Smoothies oder Weizengras-Shots vor einem Wettkampf. Diese liefern langanhaltende Energie und beruhigen gleichzeitig die Nerven, und sind somit perfekte, grüne Energie-Booster für jeden Sportler. Dazu sollten täglich am besten mindestens drei Liter Wasser oder ungesüßter Tee getrunken werden.

Die ideale Laufroutine 

Wie intensiv das Lauftraining sein muss, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Abgestimmt auf die allgemeine Fitness des Läufers und die Lauferfahrungen sollte ein konkretes Ziel gesetzt werden. Will ich nur im Ziel ankommen oder möchte ich eine gewisse Zeit erreichen? Anhand dieser Frage kann die Laufroutine für die nächsten Monate erstellt werden. Besonders effektiv ist eine gute Mischung aus ruhigen Langstreckenläufen und schnellen Sprintläufen, die tageweise abgewechselt werden sollten. Auch zwei bis drei Ruhetage pro Woche sind unbedingt einzuhalten, damit sich der Körper regenerieren kann und keine Verletzungen vor dem großen Tag auftreten. Wer es übertreibt, tut seinem Körper damit keinen Gefallen! Die letzten zwei Wochen vor dem Marathon wird es Zeit, das Training um 70% zu reduzieren. In diesen Wochen ist Regeneration und leichtes Training angesagt. Am Tag vor dem Marathon wird nur noch gerastet, um die Energiespeicher aufzufüllen. 

Flexibilität und innere Ruhe durch Yoga

Yoga, Frau, Ruhe, Meditation https://pixabay.com/de/yoga-übung-fitness-frau-gesundheit-3053488/
>> Öffnen auf photaq.com
Vor und nach dem Laufen zu dehnen ist eine Sicherheitsmaßnahme, die Bänder und Gelenke schont. Für noch mehr Flexibilität und Stärkung der Muskeln kann deshalb neben dem Laufen auch Yoga in den Trainingsplan aufgenommen werden. Yoga und Laufen ergänzen sich einfach perfekt. Während beim Laufen die Ausdauer verbessert wird, kräftigt Yoga den gesamten Körper und bringt den Geist ins Gleichgewicht. Damit helfen die Übungsabläufe aus Indien auch perfekt gegen Nervosität vor dem Marathon. Fitnesscoach Ariana Röthliesberger schwört selbst auf Yoga als Unterstützung zu ihrer Laufroutine. Ihre zehn Lieblingsübungen stellt sie auf ihrem Blog vor. Perfekt zum Mitmachen!

Mit der richtigen Vorbereitung kann fast jeder die große Herausforderung von 42,195 Kilometern meistern. Ein strikter Laufplan, eine ausgewogene Ernährung und jede Menge Streching sind das A und O eines Marathonläufers. Der Aufwand ist es wert, denn es gibt kaum ein besseres Gefühl, als an der Ziellinie anzukommen. Auf die Plätze, fertig, los!


Random Partner

WeMove Runningstore
Der Laufshop in Wien - Unser Fokus liegt einzig auf dem Verkauf von premium Laufsportartikel, wie Laufschuhe, technische Bekleidung, Zubehör und Accessoires. Dabei steht für uns die individuelle Beratung und das größte Sortiment der Stadt an erster Stelle.

>> Besuchen Sie 3 weitere Partner auf runplugged.com/partner









Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Lüneburger Heide-Staffellauf 2018: 100 Kilometer Heide-I...

  • InterFaith-Run-for-a-United-World: Interreligiöser Lauf ...

  • Sportsfreund Hannes im Interview: Über Stock und Stein

  • Drei Powerband-Sets zu gewinnen: Effektives Training für...

  • Zwei Klappgrills zu gewinnen: Der nächste Grillabend kan...


Volksrunplugged

  • : W, LCC-Firmen- und Teamlauf
  • : NÖ, 4. Neunkirchner Firmenlauf
  • : OÖ, 16.Gunskirchner Marktlauf
  • : OÖ, 18.Subener Lindetwaldlauf
  • : OÖ, 6.fahr(T)raum Grabenseelauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner