runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

04.04.2019

Nancy Kiprop: Spitzenläuferin mit großem Herz (Vienna City Marathon)


Mit dem Preisgeld aus Wien baute die zweifache VCM-Siegerin eine Schule in ihrem Heimatdorf auf

Nancy Kiprop und der Vienna City Marathon – eine Beziehung, die harmonischer kaum verlaufen hätte könnte. Nach zwei Siegen in den letzten beiden Jahren greift der kenianische Routinier nach dem „Hattrick“. Ihre größte Leistung ist aber ein Sozialprojekt in ihrem Heimatdorf Chesitek, das Kindern und Jugendlichen wichtige Perspektiven gibt.

Im „Home of Champions“, so nennt sich die kenianische Läufer-Hochburg Iten, längst bedeutendes Trainingszentrum für die aus der halben Welt anreisende Langstreckenlauf-Elite, ist Nancy Kiprop eine von vielen. Aber in der Geschichte des Vienna City Marathon ist die 39-Jährige eine Besonderheit. Statistisch als eine von vier Zweifachsiegerinnen in der langen Eventhistorie, die ankündigt, am Sonntag als erste Läuferin überhaupt den Hattrick zu vollenden. Menschlich als faszinierende Persönlichkeit, die mit Leidenschaft und Emotion in die gute Sache investiert. Ihre sportlichen Erfolge dienen für sie als Mittel zum Zweck, mit dem sie sich den Traum eines Schulprojekts erfüllen konnte und seit Jahren weiterentwickelt. Ein sehr eindrucksvoller Weg!

Nancy Kiprop (german subtitles) from Bonusfilm G.m.b.H on Vimeo.



Unterstütze hier das Crowdfunding Schulpatenschaft für 10 kenianische Kinder des Filmemachers Robert Winkler.

Träume, die sich verwirklichen

Chesitek ist eine kleine Ortschaft unweit von Iten. Dort ist Nancy Kiprop geboren und aufgewachsen. Während ihrer langen Lauf-Karriere, die viele Jahre lang nicht die Dimension einer international erfolgreichen Athletin erreichte, arbeitete sie immer wieder als Lehrerin um Kinder und Jugendliche in ihrem Heimatort auszubilden und auf die großen Herausforderungen im westkenianischen Hochland vorzubereiten. In dieser Zeit reifte in ihr der Traum einer eigenen Schule als Grundlage für verbesserte Chancen für die nächste Generation. Kiprops erster Sieg in Wien im Zweikampf mit Rebecca Chesir entlang der Zielgerade vor dem Burgtheater spülte genügend Geld auf ihr Konto, damit sie diesen Traum verwirklichen konnte. Eine Schule wurde gebaut. Damit schaffte sie Kindern Zugang zu Bildung, die sie vorher aufgrund großer Distanzen zur nächsten Schule oft nicht hatten.

Projekt mit Zukunftsvisionen

„Zu Beginn hatten wir fünf Lehrpersonen, die 65 Kinder unterrichteten. Mittlerweile sind es 125 Schülerinnen und Schüler im Alter von drei bis acht Jahren und sieben fix angestellte Lehrpersonen“, erzählt die 39-Jährige. Sie selbst ist Direktorin ihrer eigenen Schule, ihr Ehemann managt die Geschicke des Projekts. „Es ist mein großes Ziel, das Projekt weiter auszuweiten, das Personal weiter aufzustocken und neue Klassen für neue Schüler zu bilden“, bekräftigt sie. Antrittsgelder und Siegesprämien bilden neben Beiträgen von Sponsoren die Grundlage, Zukunftsvisionen auch in die Realität umzumünzen. Besonders stolz ist Kiprop auf die merklich positiven Auswirkungen ihres Projekts auf die Gesellschaft in ihrer Heimat. Dass Nancy Kiprop eine besondere Liebe zur kommenden Generation hegt, zeigt sie auch privat. Neben zwei eigenen hat sie fünf Kinder adoptiert. In weiser Voraussicht auf ihre späteren Erfolge beim Vienna City Marathon taufte sie ihre beiden Kindern Victor und Victoria.

39 und schneller denn je

Am Sonntag schüttet der Vienna City Marathon ein Preisgeld von 15.000 Euro für die Siegerin aus. Nancy Kiprop ist eine der aussichtsreichsten Kandidatinnen auf diesen Gewinn, der die von ihr ausgehende soziale Wärme in Chesitek weiter anheizen würde. So erfolgreich das Schulprojekt läuft, so erfolgreich verläuft auch der Spätherbst ihrer sportlichen Karriere. Den beiden Siegen in Wien folgte der siebte Platz beim Frankfurt Marathon 2018, bei dem sie ihre persönliche Bestleistung um eineinhalb Minuten auf eine Zeit von 2:22:46 Stunden verbesserte. Und das als 39-Jährige inmitten eines Marathon-Feldes voller junger Läuferinnen. Es ist eben nie zu spät, nach den Sternen zu greifen. Nancy Kiprop gelingt dies gleich auf zwei Ebenen hervorragend.

Alle guten Dinge sind drei?

Kiprops neue Bestleistung liegt gut eine Minute unterhalb des Streckenrekordes des VCM, den sie am Sonntag, getreu dem Sprichwort „Alle guten Dinge sind drei!“ attackieren möchte. „Es ist das dritte Mal, dass ich es versuche. Beim ersten Mal bremste uns der starke Wind, beim zweiten Mal verhinderte die drückende Hitze ein schnelleres Rennen“, blickt sie zurück. Gute Neuigkeiten: Die Wettervorhersage für Sonntag ist viel versprechend. Genauso wie die gelungene Generalprobe in 1:09:12 Stunden beim Halbmarathon in Paris vor vier Wochen als Indiz ihrer aktuellen Leistungsfähigkeit. „Ich habe fantastische Erinnerungen an dieses Rennen und bin sehr dankbar auch heuer beim VCM dabei zu sein“, dominiert mit Blick auf Sonntag die Vorfreude.

VCM News / Thomas Kofler

Im Original hier erschienen: Nancy Kiprop: Spitzenläuferin mit großem Herz


Random Partner

KTM
Unser Hauptpartner beim Business Athlete Award, http://www.runplugged.com/baa . Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Nancy Kiprop und starke Äthiopierinnen (Bild: VCM / Leo Hagen)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Osterlauf Neuss 2019: Begeisterung in Neuss: Hunderte la...

  • 124 Halbmarathon-Finisher: Osterlauf Neuss 2019 - Die Bi...

  • 2019

  • Vorbericht Duathlon-WM 2019

  • Paderborner Osterlauf 2019: 12.179 Teilnehmer beim 73. P...


Volksrunplugged

  • 24.04.2019: W, Frauen Fun Run
  • 26.04.2019: B, Eisenstadt-Lauf
  • 26.04.2019: NÖ, NÖ City Run Krems
  • 27.04.2019: NÖ, 11.Pittener Abendlauf
  • 27.04.2019: NÖ, 15. Maissauer Stadtlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

04.04.2019

Nancy Kiprop: Spitzenläuferin mit großem Herz (Vienna City Marathon)


Mit dem Preisgeld aus Wien baute die zweifache VCM-Siegerin eine Schule in ihrem Heimatdorf auf

Nancy Kiprop und der Vienna City Marathon – eine Beziehung, die harmonischer kaum verlaufen hätte könnte. Nach zwei Siegen in den letzten beiden Jahren greift der kenianische Routinier nach dem „Hattrick“. Ihre größte Leistung ist aber ein Sozialprojekt in ihrem Heimatdorf Chesitek, das Kindern und Jugendlichen wichtige Perspektiven gibt.

Im „Home of Champions“, so nennt sich die kenianische Läufer-Hochburg Iten, längst bedeutendes Trainingszentrum für die aus der halben Welt anreisende Langstreckenlauf-Elite, ist Nancy Kiprop eine von vielen. Aber in der Geschichte des Vienna City Marathon ist die 39-Jährige eine Besonderheit. Statistisch als eine von vier Zweifachsiegerinnen in der langen Eventhistorie, die ankündigt, am Sonntag als erste Läuferin überhaupt den Hattrick zu vollenden. Menschlich als faszinierende Persönlichkeit, die mit Leidenschaft und Emotion in die gute Sache investiert. Ihre sportlichen Erfolge dienen für sie als Mittel zum Zweck, mit dem sie sich den Traum eines Schulprojekts erfüllen konnte und seit Jahren weiterentwickelt. Ein sehr eindrucksvoller Weg!

Nancy Kiprop (german subtitles) from Bonusfilm G.m.b.H on Vimeo.



Unterstütze hier das Crowdfunding Schulpatenschaft für 10 kenianische Kinder des Filmemachers Robert Winkler.

Träume, die sich verwirklichen

Chesitek ist eine kleine Ortschaft unweit von Iten. Dort ist Nancy Kiprop geboren und aufgewachsen. Während ihrer langen Lauf-Karriere, die viele Jahre lang nicht die Dimension einer international erfolgreichen Athletin erreichte, arbeitete sie immer wieder als Lehrerin um Kinder und Jugendliche in ihrem Heimatort auszubilden und auf die großen Herausforderungen im westkenianischen Hochland vorzubereiten. In dieser Zeit reifte in ihr der Traum einer eigenen Schule als Grundlage für verbesserte Chancen für die nächste Generation. Kiprops erster Sieg in Wien im Zweikampf mit Rebecca Chesir entlang der Zielgerade vor dem Burgtheater spülte genügend Geld auf ihr Konto, damit sie diesen Traum verwirklichen konnte. Eine Schule wurde gebaut. Damit schaffte sie Kindern Zugang zu Bildung, die sie vorher aufgrund großer Distanzen zur nächsten Schule oft nicht hatten.

Projekt mit Zukunftsvisionen

„Zu Beginn hatten wir fünf Lehrpersonen, die 65 Kinder unterrichteten. Mittlerweile sind es 125 Schülerinnen und Schüler im Alter von drei bis acht Jahren und sieben fix angestellte Lehrpersonen“, erzählt die 39-Jährige. Sie selbst ist Direktorin ihrer eigenen Schule, ihr Ehemann managt die Geschicke des Projekts. „Es ist mein großes Ziel, das Projekt weiter auszuweiten, das Personal weiter aufzustocken und neue Klassen für neue Schüler zu bilden“, bekräftigt sie. Antrittsgelder und Siegesprämien bilden neben Beiträgen von Sponsoren die Grundlage, Zukunftsvisionen auch in die Realität umzumünzen. Besonders stolz ist Kiprop auf die merklich positiven Auswirkungen ihres Projekts auf die Gesellschaft in ihrer Heimat. Dass Nancy Kiprop eine besondere Liebe zur kommenden Generation hegt, zeigt sie auch privat. Neben zwei eigenen hat sie fünf Kinder adoptiert. In weiser Voraussicht auf ihre späteren Erfolge beim Vienna City Marathon taufte sie ihre beiden Kindern Victor und Victoria.

39 und schneller denn je

Am Sonntag schüttet der Vienna City Marathon ein Preisgeld von 15.000 Euro für die Siegerin aus. Nancy Kiprop ist eine der aussichtsreichsten Kandidatinnen auf diesen Gewinn, der die von ihr ausgehende soziale Wärme in Chesitek weiter anheizen würde. So erfolgreich das Schulprojekt läuft, so erfolgreich verläuft auch der Spätherbst ihrer sportlichen Karriere. Den beiden Siegen in Wien folgte der siebte Platz beim Frankfurt Marathon 2018, bei dem sie ihre persönliche Bestleistung um eineinhalb Minuten auf eine Zeit von 2:22:46 Stunden verbesserte. Und das als 39-Jährige inmitten eines Marathon-Feldes voller junger Läuferinnen. Es ist eben nie zu spät, nach den Sternen zu greifen. Nancy Kiprop gelingt dies gleich auf zwei Ebenen hervorragend.

Alle guten Dinge sind drei?

Kiprops neue Bestleistung liegt gut eine Minute unterhalb des Streckenrekordes des VCM, den sie am Sonntag, getreu dem Sprichwort „Alle guten Dinge sind drei!“ attackieren möchte. „Es ist das dritte Mal, dass ich es versuche. Beim ersten Mal bremste uns der starke Wind, beim zweiten Mal verhinderte die drückende Hitze ein schnelleres Rennen“, blickt sie zurück. Gute Neuigkeiten: Die Wettervorhersage für Sonntag ist viel versprechend. Genauso wie die gelungene Generalprobe in 1:09:12 Stunden beim Halbmarathon in Paris vor vier Wochen als Indiz ihrer aktuellen Leistungsfähigkeit. „Ich habe fantastische Erinnerungen an dieses Rennen und bin sehr dankbar auch heuer beim VCM dabei zu sein“, dominiert mit Blick auf Sonntag die Vorfreude.

VCM News / Thomas Kofler

Im Original hier erschienen: Nancy Kiprop: Spitzenläuferin mit großem Herz


Random Partner

KTM
Unser Hauptpartner beim Business Athlete Award, http://www.runplugged.com/baa . Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Nancy Kiprop und starke Äthiopierinnen (Bild: VCM / Leo Hagen)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Osterlauf Neuss 2019: Begeisterung in Neuss: Hunderte la...

  • 124 Halbmarathon-Finisher: Osterlauf Neuss 2019 - Die Bi...

  • 2019

  • Vorbericht Duathlon-WM 2019

  • Paderborner Osterlauf 2019: 12.179 Teilnehmer beim 73. P...


Volksrunplugged

  • 24.04.2019: W, Frauen Fun Run
  • 26.04.2019: B, Eisenstadt-Lauf
  • 26.04.2019: NÖ, NÖ City Run Krems
  • 27.04.2019: NÖ, 11.Pittener Abendlauf
  • 27.04.2019: NÖ, 15. Maissauer Stadtlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner