runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

06.04.2019

Stimmungvoller Heimsieg für Stefan Schmid beim Vienna 10K (Vienna City Marathon)


Natasha Cockram aus Wales überlegene Gewinnerein bei den Frauen

Österreichs Hindernislauftalent Stefan Schmid jubelte bei seinem ersten 10km-Straßenlauf über einen Sieg und genoss in seiner Heimatstadt die besondere Stimmung entlang der Strecke. Der Waliserin Natasha Cockram gelang mit einer klaren persönlichen Bestleistung eine gelungene Generalprobe für den London Marathon.

Angesprochen auf die Atmosphäre entlang der Strecke und auf den Tribünen im Zielberich, huschte Stefan Schmid ein Lächeln über die Lippen. „Es herrschte eine fantastische Stimmung. Ich habe das sehr genossen. Die Läuferinnen und Läufer, die morgen auf die Strecke gehen, dürfen sich bereits sehr darauf freuen“, sagte er nach der Zielankunft. Der 20 Jahre alte Hindernislauf-Spezialist, Vierter bei der Junioren-EM 2017 in Grosseto, startete in seiner Heimatstadt zum ersten Mal in einem 10km-Straßenlauf und bestimmte das Rennen vom Beginn weg. Der Schweizer Urs Schönenberger lieferte ihm aber ein spannendes Duell und hielt seinen Konkurrenten bis zum Schluss in Sichtweite. Aber Schmid gab seinen Vorsprung nicht mehr her und durchbrach das Zielband nach 31:07 Minuten. Ein gelungenes und erfolgreiches Debüt. Schönenberger, der vom Tempo Schmids profitierte, freute sich über die zweitschnellste Zeit seiner Karriere (31:12). Mit fast drei Minuten Verspätung schnappte sich der Zypriote Avraamakis Avraam den dritten Platz am Stockerl.

Perfekte Generalprobe für London Marathon

Klare Siegerin bei den Frauen war die Britin Natasha Cockram, die eine Zeit von 34:34 Minuten erreichte. So schnell hat sie in ihrer Karriere noch nie einen 10km-Lauf absolviert (bisherige Bestleistung: 35:12), dementsprechend glücklich war die 26-Jährige nach dem Rennen: „Das war ein sehr guter Wettkampf, ein optimales Vorbereitungsrennen für den London Marathon in drei Wochen.“ Für den Klassiker in der britischen Hauptstadt hat sich die Waliserin viel vorgenommen. Sie möchte eine Zeit von 2:32 Stunden erzielen und sich über diese Leistung für das britische Marathon-WM-Team bewerben. Die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019 finden Anfang Oktober in Doha statt, aufgrund der klimatischen Bedingungen fällt der Startschuss für den Marathon dort mitten in der Nacht.

Hinter der überlegenen Siegerin schafften die Spanierin Lorena Marcen Rodriguez (37:32) und die Norwegerin Silje Torsvik (39:33) den Sprung auf das Stockerl. Schnellste Österreicherin war die Oberösterreicherin Nina Bauer in einer Zeit von 40:58 Stunden, womit sie auf Position fünf landete. 1.300 Läuferinnen und Läufer absolvierten die attraktive, an zahlreichen Sehenswürdigkeiten Wiens vorbeiführende Strecke vom Prater ins Ziel vor dem Burgtheater.


Ergebnisse Vienna 10K

Männer

1. Stefan Schmid (Österreich) 31:07 Minuten
2. Urs Schönenberger (Schweiz) 31:12 Minuten
3. Avraamakis Avraam (Zypern) 34:04 Minuten
4. Lars Demuth (Österreich) 34:31 Minuten
5. Daniel Schlager (Österreich) 35:07 Minuten
6. Hannes Millinger (Österreich) 35:13 Minuten
7. Roel Stiens (Belgien) 35:18 Minuten
8. Enric Roig (Spanien) 35:18 Minuten
9. Helmut Gass (Österreich) 35:20 Minuten
10. Stylianos Tsiartas (Zypern) 35:32 Minuten

Frauen

1. Natasha Cockram (Großbritannien) 34:34 Minuten
2. Lorena Marcen Rodriguez (Spanien) 37:32 Minuten
3. Silje Torsvik (Norwegen) 39:33 Minuten
4. Amicia Lee (Großbritannien) 40:57 Minuten
5. Nina Bauer (Österreich) 40:58 Minuten
6. Romana Fritz-Winter (Österreich) 41:52 Minuten
7. Isabella Rudd (Großbritannien) 42:06 Minuten
8. Kerstin Pehab (Österreich) 42:42 Minuten
9. Kimnberly Strodl (Österreich) 43:21 Minuten
10. Christina Stadelmann (Österreich) 44:55 Minuten

Im Original hier erschienen: Stimmungvoller Heimsieg für Stefan Schmid beim Vienna 10K


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

10 km, 10km, Zehn Kilometer - https://de.depositphotos.com/211118184/stock-illustration-medium-running-distance-sign-triangle.html, (© https://depositphotos.com)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Osterlauf Neuss 2019: Begeisterung in Neuss: Hunderte la...

  • 124 Halbmarathon-Finisher: Osterlauf Neuss 2019 - Die Bi...

  • 2019

  • Vorbericht Duathlon-WM 2019

  • Paderborner Osterlauf 2019: 12.179 Teilnehmer beim 73. P...


Volksrunplugged

  • 24.04.2019: W, Frauen Fun Run
  • 26.04.2019: B, Eisenstadt-Lauf
  • 26.04.2019: NÖ, NÖ City Run Krems
  • 27.04.2019: NÖ, 11.Pittener Abendlauf
  • 27.04.2019: NÖ, 15. Maissauer Stadtlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

06.04.2019

Stimmungvoller Heimsieg für Stefan Schmid beim Vienna 10K (Vienna City Marathon)


Natasha Cockram aus Wales überlegene Gewinnerein bei den Frauen

Österreichs Hindernislauftalent Stefan Schmid jubelte bei seinem ersten 10km-Straßenlauf über einen Sieg und genoss in seiner Heimatstadt die besondere Stimmung entlang der Strecke. Der Waliserin Natasha Cockram gelang mit einer klaren persönlichen Bestleistung eine gelungene Generalprobe für den London Marathon.

Angesprochen auf die Atmosphäre entlang der Strecke und auf den Tribünen im Zielberich, huschte Stefan Schmid ein Lächeln über die Lippen. „Es herrschte eine fantastische Stimmung. Ich habe das sehr genossen. Die Läuferinnen und Läufer, die morgen auf die Strecke gehen, dürfen sich bereits sehr darauf freuen“, sagte er nach der Zielankunft. Der 20 Jahre alte Hindernislauf-Spezialist, Vierter bei der Junioren-EM 2017 in Grosseto, startete in seiner Heimatstadt zum ersten Mal in einem 10km-Straßenlauf und bestimmte das Rennen vom Beginn weg. Der Schweizer Urs Schönenberger lieferte ihm aber ein spannendes Duell und hielt seinen Konkurrenten bis zum Schluss in Sichtweite. Aber Schmid gab seinen Vorsprung nicht mehr her und durchbrach das Zielband nach 31:07 Minuten. Ein gelungenes und erfolgreiches Debüt. Schönenberger, der vom Tempo Schmids profitierte, freute sich über die zweitschnellste Zeit seiner Karriere (31:12). Mit fast drei Minuten Verspätung schnappte sich der Zypriote Avraamakis Avraam den dritten Platz am Stockerl.

Perfekte Generalprobe für London Marathon

Klare Siegerin bei den Frauen war die Britin Natasha Cockram, die eine Zeit von 34:34 Minuten erreichte. So schnell hat sie in ihrer Karriere noch nie einen 10km-Lauf absolviert (bisherige Bestleistung: 35:12), dementsprechend glücklich war die 26-Jährige nach dem Rennen: „Das war ein sehr guter Wettkampf, ein optimales Vorbereitungsrennen für den London Marathon in drei Wochen.“ Für den Klassiker in der britischen Hauptstadt hat sich die Waliserin viel vorgenommen. Sie möchte eine Zeit von 2:32 Stunden erzielen und sich über diese Leistung für das britische Marathon-WM-Team bewerben. Die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019 finden Anfang Oktober in Doha statt, aufgrund der klimatischen Bedingungen fällt der Startschuss für den Marathon dort mitten in der Nacht.

Hinter der überlegenen Siegerin schafften die Spanierin Lorena Marcen Rodriguez (37:32) und die Norwegerin Silje Torsvik (39:33) den Sprung auf das Stockerl. Schnellste Österreicherin war die Oberösterreicherin Nina Bauer in einer Zeit von 40:58 Stunden, womit sie auf Position fünf landete. 1.300 Läuferinnen und Läufer absolvierten die attraktive, an zahlreichen Sehenswürdigkeiten Wiens vorbeiführende Strecke vom Prater ins Ziel vor dem Burgtheater.


Ergebnisse Vienna 10K

Männer

1. Stefan Schmid (Österreich) 31:07 Minuten
2. Urs Schönenberger (Schweiz) 31:12 Minuten
3. Avraamakis Avraam (Zypern) 34:04 Minuten
4. Lars Demuth (Österreich) 34:31 Minuten
5. Daniel Schlager (Österreich) 35:07 Minuten
6. Hannes Millinger (Österreich) 35:13 Minuten
7. Roel Stiens (Belgien) 35:18 Minuten
8. Enric Roig (Spanien) 35:18 Minuten
9. Helmut Gass (Österreich) 35:20 Minuten
10. Stylianos Tsiartas (Zypern) 35:32 Minuten

Frauen

1. Natasha Cockram (Großbritannien) 34:34 Minuten
2. Lorena Marcen Rodriguez (Spanien) 37:32 Minuten
3. Silje Torsvik (Norwegen) 39:33 Minuten
4. Amicia Lee (Großbritannien) 40:57 Minuten
5. Nina Bauer (Österreich) 40:58 Minuten
6. Romana Fritz-Winter (Österreich) 41:52 Minuten
7. Isabella Rudd (Großbritannien) 42:06 Minuten
8. Kerstin Pehab (Österreich) 42:42 Minuten
9. Kimnberly Strodl (Österreich) 43:21 Minuten
10. Christina Stadelmann (Österreich) 44:55 Minuten

Im Original hier erschienen: Stimmungvoller Heimsieg für Stefan Schmid beim Vienna 10K


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

10 km, 10km, Zehn Kilometer - https://de.depositphotos.com/211118184/stock-illustration-medium-running-distance-sign-triangle.html, (© https://depositphotos.com)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Osterlauf Neuss 2019: Begeisterung in Neuss: Hunderte la...

  • 124 Halbmarathon-Finisher: Osterlauf Neuss 2019 - Die Bi...

  • 2019

  • Vorbericht Duathlon-WM 2019

  • Paderborner Osterlauf 2019: 12.179 Teilnehmer beim 73. P...


Volksrunplugged

  • 24.04.2019: W, Frauen Fun Run
  • 26.04.2019: B, Eisenstadt-Lauf
  • 26.04.2019: NÖ, NÖ City Run Krems
  • 27.04.2019: NÖ, 11.Pittener Abendlauf
  • 27.04.2019: NÖ, 15. Maissauer Stadtlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner