runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

02.08.2019

Kritische Trainingsphase, Eisbäder und Tempomacher - Eliuds Tagebuch (Vienna City Marathon)


Hallo alle zusammen,

Wir sind nun zweieinhalb Monate von der INEOS 1:59 Challenge entfernt und im Zuge der vergangenen zwei Wochen – mit der Einführung von Bahneinheiten in das Programm – sind wir in eine kritische Trainingsphase eingetreten.

Wie viele von euch wissen werden; ich bin ein ehemaliger Bahn-Athlet. Jedoch, seit ich auf den Marathon zugehe, habe ich immer weitergemacht, auf einer festgedrückten 400m Erdbahn in Eldoret zu trainieren.

Die Bahneinheiten, die wir jeden Dienstag durchführen, sind ein großartiger Maßstab für meine momentanen Fitness-Levels. Es ermöglicht dem Körper auch, sich zu gewöhnen, in einem schnellen Tempo zu laufen – was von höchster Wichtigkeit sein wird bei meinem Versuch, einen Marathon unter zwei Stunden zu laufen.

Es ist immer ein nettes Gefühl, zur Bahn zurückzukehren. Die Einheiten gingen gut, aber von höchster Bedeutung ist: Mein Körper hat positiv reagiert, was mir Selbstvertrauen gibt, dass die Richtung stimmt.

In vielerlei Hinsicht, nun da die Bahneinheiten wieder in das Programm eingeführt wurden, ist das meine intensivste Trainingsphase beim Countdown zur Challenge.

Erholung vom harten Training ist auch von kritischer Wichtigkeit. Wie ich in meinem vorangegangenem Tagebucheintrag erwähnt habe, führe ich nun zwei Mal wöchentlich Core-Stabilitätsübungen durch.

Neben dem habe ich auch drei Physio-/Massageeinheiten pro Woche mit Peter, meinem langzeitigen Physiotherapeuten. In der Zwischenzeit, zwei Mal pro Woche – normalerweise nach dem langen Donnerstagslauf und nach der Fahrtspiel-Einheit an einem Samstag – habe ich auch ein zehnminütiges Eisbad im Camp. Während das Eisbad nicht besonders angenehm ist, ist es [eine] großartige Möglichkeit für den Körper, sich von einem harten Work-out zu erholen und die Entzündung zu verringern.

Ein anderes wichtiges Element des Trainings ist im Moment die Arbeit, die ich mit einigen der INEOS 1:59 Tempomacher mache, die hier im Camp mit mir stationiert sind; mein Zimmergenosse und langzeitiger Freund Augustine Choge und Victor Chumo.

Die Tempomacher werden eine wichtige Rolle an dem Tag spielen im Bezug darauf, nicht nur ein gleichmäßiges, konstantes Tempo zu machen, aber auch, mich vor dem Wind zu schützen.

Beide, Augustine und Victor, sind sich sehr bewusst darüber, was wir versuchen, zu erreichen und sind begeistert, ihren Teil zur Geschichte beizutragen. Während einiger der Bahn- und Fahrtspiel-Einheiten haben sie trainiert, mich zu pacen, was ein bisschen als Probe gedient hat.

Die Arbeit, die wir gemeinsam gemacht haben, hat unsere Koordinierung zusammen verbessert und wird sicherlich eine kritische Komponente meines Versuchs formen, einen Marathon unter zwei Stunden zu laufen.

Aufgezeichnet von Steve Landells

Erfahre mehr über Eliud Kipchoge und die INEOS 1:59 Challenge auf der englischsprachigen Website www.ineos159challenge.com

Im Original hier erschienen: Eliuds Tagebuch


Random Partner

Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport
Die Aufgaben des Bundesministeriums für öffentlichen Dienst und Sport (BMÖDS) sind die Sicherstellung einer modernen Verwaltungssteuerung sowie die Förderung der gesellschafts-, sozial- und gesundheitspolitischen Funktion des Sports.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Eliuds Tagebuch, Eliud Kipchoge Ineoa 1:59




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup


Volksrunplugged

  • 23.08.2019: K, Wiener Städtische Wörthersee Nightrun
  • 24.08.2019: K, Dogging Hundelauf
  • 24.08.2019: K, Junior Marathon
  • 24.08.2019: K, Kleine Zeitung Familienlauf
  • 24.08.2019: K, Raiffeisen Frauenlauf & Ladies Walk

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

02.08.2019

Kritische Trainingsphase, Eisbäder und Tempomacher - Eliuds Tagebuch (Vienna City Marathon)


Hallo alle zusammen,

Wir sind nun zweieinhalb Monate von der INEOS 1:59 Challenge entfernt und im Zuge der vergangenen zwei Wochen – mit der Einführung von Bahneinheiten in das Programm – sind wir in eine kritische Trainingsphase eingetreten.

Wie viele von euch wissen werden; ich bin ein ehemaliger Bahn-Athlet. Jedoch, seit ich auf den Marathon zugehe, habe ich immer weitergemacht, auf einer festgedrückten 400m Erdbahn in Eldoret zu trainieren.

Die Bahneinheiten, die wir jeden Dienstag durchführen, sind ein großartiger Maßstab für meine momentanen Fitness-Levels. Es ermöglicht dem Körper auch, sich zu gewöhnen, in einem schnellen Tempo zu laufen – was von höchster Wichtigkeit sein wird bei meinem Versuch, einen Marathon unter zwei Stunden zu laufen.

Es ist immer ein nettes Gefühl, zur Bahn zurückzukehren. Die Einheiten gingen gut, aber von höchster Bedeutung ist: Mein Körper hat positiv reagiert, was mir Selbstvertrauen gibt, dass die Richtung stimmt.

In vielerlei Hinsicht, nun da die Bahneinheiten wieder in das Programm eingeführt wurden, ist das meine intensivste Trainingsphase beim Countdown zur Challenge.

Erholung vom harten Training ist auch von kritischer Wichtigkeit. Wie ich in meinem vorangegangenem Tagebucheintrag erwähnt habe, führe ich nun zwei Mal wöchentlich Core-Stabilitätsübungen durch.

Neben dem habe ich auch drei Physio-/Massageeinheiten pro Woche mit Peter, meinem langzeitigen Physiotherapeuten. In der Zwischenzeit, zwei Mal pro Woche – normalerweise nach dem langen Donnerstagslauf und nach der Fahrtspiel-Einheit an einem Samstag – habe ich auch ein zehnminütiges Eisbad im Camp. Während das Eisbad nicht besonders angenehm ist, ist es [eine] großartige Möglichkeit für den Körper, sich von einem harten Work-out zu erholen und die Entzündung zu verringern.

Ein anderes wichtiges Element des Trainings ist im Moment die Arbeit, die ich mit einigen der INEOS 1:59 Tempomacher mache, die hier im Camp mit mir stationiert sind; mein Zimmergenosse und langzeitiger Freund Augustine Choge und Victor Chumo.

Die Tempomacher werden eine wichtige Rolle an dem Tag spielen im Bezug darauf, nicht nur ein gleichmäßiges, konstantes Tempo zu machen, aber auch, mich vor dem Wind zu schützen.

Beide, Augustine und Victor, sind sich sehr bewusst darüber, was wir versuchen, zu erreichen und sind begeistert, ihren Teil zur Geschichte beizutragen. Während einiger der Bahn- und Fahrtspiel-Einheiten haben sie trainiert, mich zu pacen, was ein bisschen als Probe gedient hat.

Die Arbeit, die wir gemeinsam gemacht haben, hat unsere Koordinierung zusammen verbessert und wird sicherlich eine kritische Komponente meines Versuchs formen, einen Marathon unter zwei Stunden zu laufen.

Aufgezeichnet von Steve Landells

Erfahre mehr über Eliud Kipchoge und die INEOS 1:59 Challenge auf der englischsprachigen Website www.ineos159challenge.com

Im Original hier erschienen: Eliuds Tagebuch


Random Partner

Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport
Die Aufgaben des Bundesministeriums für öffentlichen Dienst und Sport (BMÖDS) sind die Sicherstellung einer modernen Verwaltungssteuerung sowie die Förderung der gesellschafts-, sozial- und gesundheitspolitischen Funktion des Sports.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Eliuds Tagebuch, Eliud Kipchoge Ineoa 1:59




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup


Volksrunplugged

  • 23.08.2019: K, Wiener Städtische Wörthersee Nightrun
  • 24.08.2019: K, Dogging Hundelauf
  • 24.08.2019: K, Junior Marathon
  • 24.08.2019: K, Kleine Zeitung Familienlauf
  • 24.08.2019: K, Raiffeisen Frauenlauf & Ladies Walk

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner