runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

05.08.2019

Valentin Pfeil siegt mit 10-km-Bestzeit bei City-Night in Berlin (Vienna City Marathon)


Erster österreichischer Sieger bei Traditionsrennen. Jetzt soll Marathon-Olympialimit fallen

Valentin Pfeil hat die adidas Runners City-Night in Berlin gewonnen. Damit triumphierte erstmals ein österreichischer Läufer bei dem traditionellen 10-km-Abendrennen auf dem Kurfürstendamm, das seit 1992 stattfindet. Valentin Pfeil lief am Samstagabend eine persönliche Bestzeit von 29:15 Minuten und siegte vor Hendrik Pfeiffer (TV Wattenscheid), der nach 29:34 ins Ziel lief. Auch bei den Frauen gab es eine Premiere: Hier lief erstmals eine Schweizerin auf Platz eins. Martina Strähl gewann auf der flachen Rundstrecke in 33:39. Parallel veranstaltete Wettbewerbe hinzugerechnet, hatten 10.219 Athleten für die Veranstaltung gemeldet.

Nach Sieg in Trainingsheimat: Jetzt das Marathon-Olympialimit

„Ich freue mich natürlich über diesen Sieg. Es ist für mich besonders schön, hier in Berlin dieses Rennen gewonnen zu haben, denn ich wohne und trainiere ja seit einiger Zeit hier“, sagte Valentin Pfeil, der vor einigen Monaten nach Berlin gezogen war, nachdem er sich zuvor der Trainingsgruppe des SCC-Events Pro-Teams angeschlossen hatte, die von Dieter Hogen trainiert wird. Unter seinem neuen Coach hatte Valentin Pfeil bereits im Frühjahr beim Vienna City-Marathon mit einer Steigerung auf 2:12:55 Stunden auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt verbesserte der 31-Jährige, der für LAC Amateure Steyr startet, seine knapp zwei Jahre alte 10-km-Bestzeit um zehn Sekunden. „Ich hatte eigentlich auf eine noch schnellere Zeit gehofft. Aber ich bin zu schnell angelaufen: 2:42 Minuten für den ersten Kilometer. Bei einem gleichmäßigeren Tempo wäre noch ein besseres Ergebnis möglich gewesen“, sagte Valentin Pfeil, der am 29. September beim BMW BERLIN-MARATHON starten wird. „Dann wird die internationale Olympia-Norm mein Ziel sein.“ Diese Marathon-Norm für die Spiele in Tokio 2020 wurde auf 2:11:30 Stunden festgesetzt.

Deutsche Läufer hinter Pfeil

Der Marathon-Start bei den Olympischen Spielen ist auch das große Ziel von Hendrik Pfeiffer, der vor Olympia in Rio 2016 verletzungsbedingt hatte passen müssen. Nach einer weiteren langen verletzungsbedingten Pause zeigte der 26-Jährige nun in Berlin aufsteigende Form. Mit seinem zweiten Platz in 29:34 lief er deutlich schneller als noch Anfang Juni in Oelde (30:07). Hendrik Pfeiffer wird im Oktober beim Köln-Marathon starten.

Auf die Plätze drei und vier liefen auf dem Kurfürstendamm zwei Athleten aus Eritrea, die für deutsche Klubs starten: Haftom Weldaj (TSV Pattensen/29:43) und Eyob Solomun (Team Essen/30:16). Hinter ihnen folgten Jens Nerkamp (Laufteam Kassel/30:21) und Sebastian Reinwand (TSG 08 Roth/30:27) auf den Rängen fünf und sechs. Neunter wurde Philipp Baar (SCC-Events Pro-Team) in 30:44.

Schweizerin Martina Strähl siegt bei Frauen

Bei den Frauen gewann mit deutlichem Vorsprung Martina Strähl das Rennen. Die Schweizer Halbmarathon-Rekordlerin war nach 33:39 vor Hanna Lindholm (Schweden/34:13) und Rebecca Hilland (Großbritannien/34:48) im Ziel. Schnellste deutsche Läuferin war Jule Vetter (LAV Stadtwerke Tübingen) auf Platz fünf in 35:02.

VCM News. Text: JW / race-news-service.com

Im Original hier erschienen: Valentin Pfeil siegt mit 10-km-Bestzeit bei City-Night in Berlin


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Valentin Pfeil




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup


Volksrunplugged

  • 23.08.2019: K, Wiener Städtische Wörthersee Nightrun
  • 24.08.2019: K, Dogging Hundelauf
  • 24.08.2019: K, Junior Marathon
  • 24.08.2019: K, Kleine Zeitung Familienlauf
  • 24.08.2019: K, Raiffeisen Frauenlauf & Ladies Walk

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

05.08.2019

Valentin Pfeil siegt mit 10-km-Bestzeit bei City-Night in Berlin (Vienna City Marathon)


Erster österreichischer Sieger bei Traditionsrennen. Jetzt soll Marathon-Olympialimit fallen

Valentin Pfeil hat die adidas Runners City-Night in Berlin gewonnen. Damit triumphierte erstmals ein österreichischer Läufer bei dem traditionellen 10-km-Abendrennen auf dem Kurfürstendamm, das seit 1992 stattfindet. Valentin Pfeil lief am Samstagabend eine persönliche Bestzeit von 29:15 Minuten und siegte vor Hendrik Pfeiffer (TV Wattenscheid), der nach 29:34 ins Ziel lief. Auch bei den Frauen gab es eine Premiere: Hier lief erstmals eine Schweizerin auf Platz eins. Martina Strähl gewann auf der flachen Rundstrecke in 33:39. Parallel veranstaltete Wettbewerbe hinzugerechnet, hatten 10.219 Athleten für die Veranstaltung gemeldet.

Nach Sieg in Trainingsheimat: Jetzt das Marathon-Olympialimit

„Ich freue mich natürlich über diesen Sieg. Es ist für mich besonders schön, hier in Berlin dieses Rennen gewonnen zu haben, denn ich wohne und trainiere ja seit einiger Zeit hier“, sagte Valentin Pfeil, der vor einigen Monaten nach Berlin gezogen war, nachdem er sich zuvor der Trainingsgruppe des SCC-Events Pro-Teams angeschlossen hatte, die von Dieter Hogen trainiert wird. Unter seinem neuen Coach hatte Valentin Pfeil bereits im Frühjahr beim Vienna City-Marathon mit einer Steigerung auf 2:12:55 Stunden auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt verbesserte der 31-Jährige, der für LAC Amateure Steyr startet, seine knapp zwei Jahre alte 10-km-Bestzeit um zehn Sekunden. „Ich hatte eigentlich auf eine noch schnellere Zeit gehofft. Aber ich bin zu schnell angelaufen: 2:42 Minuten für den ersten Kilometer. Bei einem gleichmäßigeren Tempo wäre noch ein besseres Ergebnis möglich gewesen“, sagte Valentin Pfeil, der am 29. September beim BMW BERLIN-MARATHON starten wird. „Dann wird die internationale Olympia-Norm mein Ziel sein.“ Diese Marathon-Norm für die Spiele in Tokio 2020 wurde auf 2:11:30 Stunden festgesetzt.

Deutsche Läufer hinter Pfeil

Der Marathon-Start bei den Olympischen Spielen ist auch das große Ziel von Hendrik Pfeiffer, der vor Olympia in Rio 2016 verletzungsbedingt hatte passen müssen. Nach einer weiteren langen verletzungsbedingten Pause zeigte der 26-Jährige nun in Berlin aufsteigende Form. Mit seinem zweiten Platz in 29:34 lief er deutlich schneller als noch Anfang Juni in Oelde (30:07). Hendrik Pfeiffer wird im Oktober beim Köln-Marathon starten.

Auf die Plätze drei und vier liefen auf dem Kurfürstendamm zwei Athleten aus Eritrea, die für deutsche Klubs starten: Haftom Weldaj (TSV Pattensen/29:43) und Eyob Solomun (Team Essen/30:16). Hinter ihnen folgten Jens Nerkamp (Laufteam Kassel/30:21) und Sebastian Reinwand (TSG 08 Roth/30:27) auf den Rängen fünf und sechs. Neunter wurde Philipp Baar (SCC-Events Pro-Team) in 30:44.

Schweizerin Martina Strähl siegt bei Frauen

Bei den Frauen gewann mit deutlichem Vorsprung Martina Strähl das Rennen. Die Schweizer Halbmarathon-Rekordlerin war nach 33:39 vor Hanna Lindholm (Schweden/34:13) und Rebecca Hilland (Großbritannien/34:48) im Ziel. Schnellste deutsche Läuferin war Jule Vetter (LAV Stadtwerke Tübingen) auf Platz fünf in 35:02.

VCM News. Text: JW / race-news-service.com

Im Original hier erschienen: Valentin Pfeil siegt mit 10-km-Bestzeit bei City-Night in Berlin


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Valentin Pfeil




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup


Volksrunplugged

  • 23.08.2019: K, Wiener Städtische Wörthersee Nightrun
  • 24.08.2019: K, Dogging Hundelauf
  • 24.08.2019: K, Junior Marathon
  • 24.08.2019: K, Kleine Zeitung Familienlauf
  • 24.08.2019: K, Raiffeisen Frauenlauf & Ladies Walk

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner