runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

16.08.2019

Ingebrigtsen-Brüder kommen als Pacemaker nach Wien (Vienna City Marathon)


Weltklasse-Unterstützung für Eliud Kipchoge bei der INEOS 1:59 Challenge, dem Versuch, einen Marathon unter zwei Stunden zu laufen

Schon für sich allein gesehen bilden die Pacemaker ein großartiges Läuferfeld. Gemeinsam mit Eliud Kipchoge wollen sie bei der INEOS 1:59 Challenge im Oktober in Wien die historische Marke von zwei Stunden im Marathon unterbieten. Kipchoge wird dabei das bekannteste Brüder-Team der Leichtathletik in seiner Tempomacher-Familie willkommen heißen. Henrik, Filip und Jakob Ingebrigtsen aus Norwegen, die im Laufsport seit einiger Zeit für Furore sorgen, sind unter den ersten Pacemakern, die für das Rennen auf der Prater Hauptallee bestätigt werden.

Ebenso ist Kipchoges ehemaliger Konkurrent auf der Laufbahn, Bernard Lagat aus den USA, Teil des Teams. Der fünffache Weltmeister und zweifache Olympiamedaillengewinner hat Kipchoge bereits 2017 in Monza unterstützt, als er die Zeit von 2:00:25 Stunden erreicht hat. Weitere Läufer, die für die INEOS 1:59 Challenge gewonnen werden konnten, sind Kipchoges enger Freund Augustine Choge und Victor Chumo aus Kenia, der viermal den Silvesterlauf in Peuerbach, Österreich, gewonnen hat, sowie die Australier Jack Rayner und Brett Robinson.

„Marathonlaufen ist kein Individualsport mehr. Es ist eine Teamleistung, besonders wenn es darum geht, eine Barrriere zu durchbrechen”, sagte Eliud Kipchoge am Mittwoch bei einer Telefonkonferenz zu internationalen Journalisten. Der Marathon-Olympiasieger und Weltrekordhalter aus Kenia ließ keinen Zweifel daran, dass er es für realistisch hält, den 1:59-Marathon im Oktober in Wien zu schaffen und betonte einmal mehr den Wert der Zusammenarbeit mit seinem Team in der Vorbereitung.

Ebenso wird er auch bei der kommenden großen Herausforderung in rund zwei Monaten auf Unterstützung von Laufkollegen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten zählen können, genauso wie es beim großen historischen Vorbild für die INEOS 1:59 Challenge der Fall war, bei Roger Bannister. Der Brite ist 1954 als erster Mensch eine Meile unter vier Minuten gelaufen. Bannister konnte auf den Support seiner beiden Pacemaker bauen, Chris Brasher, später Olympiasieger über 3.000 m Hindernis, und Chris Chataway, später Weltrekordhalter über 5.000 m, ebenso auf die Unterstützung durch den Coach des Dreierteams, den legendären aus Wien stammenden Trainer Franz Stampfl.

Die Ingebrigtsen-Brüder, die alle von ihrem Vater Gjert trainiert werden, haben ihre Saisonpause um eine Woche verschoben, um Teil eines möglicherweise sporthistorischen Moments zu werden.

„Wir freuen uns sehr, bei der INEOS 1:59 Challenge dabei sein zu können. Wir haben unseren Urlaub am Saisonende um eine Woche verschoben, denn wir glauben, dass hier etwas Historisches passieren wird“, sagte der 28-jährige Henrik Ingebrigtsen, der 1.500-m-Europameister von 2012.

Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Filip, der im vergangenen Dezember Crosslauf-Europameister wurde, erklärte: „Kipchoge war bei seinem ersten Versuch schon so dicht dran - und seitdem ist er noch stärker geworden. Wenn er in der Form seines Berliner Weltrekordes ist, dann wird er es mit der Unterstützung dreier norwegischer Tempomacher dieses Mal schaffen.“

Jakob Ingebrigtsen gilt als der talentierteste der drei Brüder. Vor einem Jahr gewann er bei der EM in Berlin sensationell die 1.500 und die 5.000 m. „Als Teenager bei diesem Projekt dabei zu sein, das ist wirklich toll. Es ist etwas ganz besonderes, Eliud Kipchoge dabei zu helfen, die zwei Stunden zu unterbieten“, sagte Jakob Ingebrigtsen.

Jakob wird bei der INEOS 1:59 Challenge 19 Jahre sein und ist der jüngste aller Pacemaker des Rennens. Er ist 25 Jahre jünger als Lagat, der mit 44 Jahren als älteste Tempomacher über die Hauptallee in Wien laufen wird.

Pacemaker Kurzbios


Augustine Choge (Kenia, 32): Einer von Eliud Kipchoges besten Freunden und Trainingspartner in der Gruppe von Global Sports Communication (GSC). Choge war Jugendweltmeister (3.000 m), Juniorenweltmeister (5.000 m) und Sieger der Commonwealth Games 2006 über 5.000 m. Er hat eine Halbmarathon-Bestzeit von 59:26 Minuten (Ras Al Kaimah, 2017).

Victor Chumo (Kenia, 32): Teil von Eliud Kipchoges GSC Trainingsgruppe. Seine Halbmarathon-Bestzeit ist 60:03 Minuten (Lille, 2018). Chumo ist vierfacher Sieger des Silvesterlaufs Peuerbach, Österreich, einem der jährlichen Top-Läufe in Europa zum Jahreswechsel. Er hat das Rennen in den Jahren 2014 bis 2017 gewonnen.

Filip Ingebrigtsen (Norwegen, 26): Filip holte die Bronzemedaille über 1.500 m bei den Weltmeisterschaften in London 2017 und siegte auf dieser Distanz bei den Europameisterschaften 2016. Er ist regierender Europameister im Crosslauf.

Henrik Ingebrigtsen (Norwegen, 28): Der älteste der Ingebrigtsen-Brüder. Er gewann Gold bei den Europameisterschaften 2012 über 1.500 m und war Fünfter der Olympischen Spiele von London 2012. Insgesamt hat er sieben Europameisterschaftsmedaillen auf Distanzen zwischen 1.500 und 5.000 m in der Allgemeinen Klasse gewonnen. Zudem war er U23-Europameister über 5.000 m im Jahr 2013.

Jakob Ingebrigtsen (Norwegen, 18): Jakob überraschte vergangenes Jahr die Sportwelt, als er mit 17 Jahren zweifacher Europameister über 1.500 m und 5.000 m wurde. 2018 erzielte er zudem mit 3:52,28 Minuten die schnellste Zeit für eine Meile, die je ein 17-jähriger gelaufen ist. Er feiert am 19. September seinen 19. Geburtstag.

Bernard Lagat (USA, 44): Lagat ist fünffacher Olympiateilnehmer mit durchgehenden Starts bei allen Sommerspielen von 2000 bis 2016. Bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen hat er 13 Medaillen gewonnen, darunter fünf in Gold. Einen seiner Weltmeistertitel holte er in Osaka 2007 über 5.000 m, wo er Eliud Kipchoge auf den zweiten Platz verweisen konnte. Lagat war bereits 2017 einer der Pacemaker von Kipchoge im Breaking2 Projekt von Monza.

Jack Rayner (Australien, 23): Sieger des Commonwealth Halbmarathons in Cardiff 2018. Marathondebüt beim Virgin Money London Marathon im April 2019 in 2:11:06 Stunden.

Brett Robinson (Australien, 28): Dreifacher Sieger des Melbourne Halbmarathons. Olympiafinalist über 5.000 m in Rio 2016. Marathon-Bestleistung 2:10:55 in London 2019.

Weitere Pacemaker, die an der INEOS 1:59 Challenge beteiligt sind, werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Die INEOS 1:59 Challenge wird in Wien im großen Parkareal des Praters stattfinden. Geplanter Termin ist der 12. Oktober mit einer Periode von 13. bis 20. Oktober als Reserve, falls die Wetterbedingungen ungünstig sein sollten.

VCM News / INEOS 1:59 Challenge / Medien-News

Im Original hier erschienen: Ingebrigtsen-Brüder kommen als Pacemaker nach Wien


Random Partner

Runderland Events
RUN.derland Events e.U. ist eine auf Laufveranstaltungen spezialisierte Eventagentur. Mit flexiblen Dienstleistungspaketen erleichtert sie die Organisation und Durchführung jeglicher Veranstaltungen und durch Übernahmen von Projekten wie beispielsweise Koordination und Organisation vor Ort, garantieren RUN.derland Events e.U. einen reibungslosen Ablauf.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Ineos 1:59 Eliud Kipchoge




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Das war der 7. Anningerlauf


Volksrunplugged

  • 24.09.2019: W, erste bank vienna night run
  • 26.09.2019: OÖ, 9.Linzer Sparkasse City Night Run
  • 28.09.2019: T, 8.Innsbrucker NightRun
  • 28.09.2019: NÖ, 23.Int. Raiffeisen Schneeberglauf /8.Schneebergtrail
  • 28.09.2019: W, 18.Groß Jedlersdorf-Lauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

16.08.2019

Ingebrigtsen-Brüder kommen als Pacemaker nach Wien (Vienna City Marathon)


Weltklasse-Unterstützung für Eliud Kipchoge bei der INEOS 1:59 Challenge, dem Versuch, einen Marathon unter zwei Stunden zu laufen

Schon für sich allein gesehen bilden die Pacemaker ein großartiges Läuferfeld. Gemeinsam mit Eliud Kipchoge wollen sie bei der INEOS 1:59 Challenge im Oktober in Wien die historische Marke von zwei Stunden im Marathon unterbieten. Kipchoge wird dabei das bekannteste Brüder-Team der Leichtathletik in seiner Tempomacher-Familie willkommen heißen. Henrik, Filip und Jakob Ingebrigtsen aus Norwegen, die im Laufsport seit einiger Zeit für Furore sorgen, sind unter den ersten Pacemakern, die für das Rennen auf der Prater Hauptallee bestätigt werden.

Ebenso ist Kipchoges ehemaliger Konkurrent auf der Laufbahn, Bernard Lagat aus den USA, Teil des Teams. Der fünffache Weltmeister und zweifache Olympiamedaillengewinner hat Kipchoge bereits 2017 in Monza unterstützt, als er die Zeit von 2:00:25 Stunden erreicht hat. Weitere Läufer, die für die INEOS 1:59 Challenge gewonnen werden konnten, sind Kipchoges enger Freund Augustine Choge und Victor Chumo aus Kenia, der viermal den Silvesterlauf in Peuerbach, Österreich, gewonnen hat, sowie die Australier Jack Rayner und Brett Robinson.

„Marathonlaufen ist kein Individualsport mehr. Es ist eine Teamleistung, besonders wenn es darum geht, eine Barrriere zu durchbrechen”, sagte Eliud Kipchoge am Mittwoch bei einer Telefonkonferenz zu internationalen Journalisten. Der Marathon-Olympiasieger und Weltrekordhalter aus Kenia ließ keinen Zweifel daran, dass er es für realistisch hält, den 1:59-Marathon im Oktober in Wien zu schaffen und betonte einmal mehr den Wert der Zusammenarbeit mit seinem Team in der Vorbereitung.

Ebenso wird er auch bei der kommenden großen Herausforderung in rund zwei Monaten auf Unterstützung von Laufkollegen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten zählen können, genauso wie es beim großen historischen Vorbild für die INEOS 1:59 Challenge der Fall war, bei Roger Bannister. Der Brite ist 1954 als erster Mensch eine Meile unter vier Minuten gelaufen. Bannister konnte auf den Support seiner beiden Pacemaker bauen, Chris Brasher, später Olympiasieger über 3.000 m Hindernis, und Chris Chataway, später Weltrekordhalter über 5.000 m, ebenso auf die Unterstützung durch den Coach des Dreierteams, den legendären aus Wien stammenden Trainer Franz Stampfl.

Die Ingebrigtsen-Brüder, die alle von ihrem Vater Gjert trainiert werden, haben ihre Saisonpause um eine Woche verschoben, um Teil eines möglicherweise sporthistorischen Moments zu werden.

„Wir freuen uns sehr, bei der INEOS 1:59 Challenge dabei sein zu können. Wir haben unseren Urlaub am Saisonende um eine Woche verschoben, denn wir glauben, dass hier etwas Historisches passieren wird“, sagte der 28-jährige Henrik Ingebrigtsen, der 1.500-m-Europameister von 2012.

Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Filip, der im vergangenen Dezember Crosslauf-Europameister wurde, erklärte: „Kipchoge war bei seinem ersten Versuch schon so dicht dran - und seitdem ist er noch stärker geworden. Wenn er in der Form seines Berliner Weltrekordes ist, dann wird er es mit der Unterstützung dreier norwegischer Tempomacher dieses Mal schaffen.“

Jakob Ingebrigtsen gilt als der talentierteste der drei Brüder. Vor einem Jahr gewann er bei der EM in Berlin sensationell die 1.500 und die 5.000 m. „Als Teenager bei diesem Projekt dabei zu sein, das ist wirklich toll. Es ist etwas ganz besonderes, Eliud Kipchoge dabei zu helfen, die zwei Stunden zu unterbieten“, sagte Jakob Ingebrigtsen.

Jakob wird bei der INEOS 1:59 Challenge 19 Jahre sein und ist der jüngste aller Pacemaker des Rennens. Er ist 25 Jahre jünger als Lagat, der mit 44 Jahren als älteste Tempomacher über die Hauptallee in Wien laufen wird.

Pacemaker Kurzbios


Augustine Choge (Kenia, 32): Einer von Eliud Kipchoges besten Freunden und Trainingspartner in der Gruppe von Global Sports Communication (GSC). Choge war Jugendweltmeister (3.000 m), Juniorenweltmeister (5.000 m) und Sieger der Commonwealth Games 2006 über 5.000 m. Er hat eine Halbmarathon-Bestzeit von 59:26 Minuten (Ras Al Kaimah, 2017).

Victor Chumo (Kenia, 32): Teil von Eliud Kipchoges GSC Trainingsgruppe. Seine Halbmarathon-Bestzeit ist 60:03 Minuten (Lille, 2018). Chumo ist vierfacher Sieger des Silvesterlaufs Peuerbach, Österreich, einem der jährlichen Top-Läufe in Europa zum Jahreswechsel. Er hat das Rennen in den Jahren 2014 bis 2017 gewonnen.

Filip Ingebrigtsen (Norwegen, 26): Filip holte die Bronzemedaille über 1.500 m bei den Weltmeisterschaften in London 2017 und siegte auf dieser Distanz bei den Europameisterschaften 2016. Er ist regierender Europameister im Crosslauf.

Henrik Ingebrigtsen (Norwegen, 28): Der älteste der Ingebrigtsen-Brüder. Er gewann Gold bei den Europameisterschaften 2012 über 1.500 m und war Fünfter der Olympischen Spiele von London 2012. Insgesamt hat er sieben Europameisterschaftsmedaillen auf Distanzen zwischen 1.500 und 5.000 m in der Allgemeinen Klasse gewonnen. Zudem war er U23-Europameister über 5.000 m im Jahr 2013.

Jakob Ingebrigtsen (Norwegen, 18): Jakob überraschte vergangenes Jahr die Sportwelt, als er mit 17 Jahren zweifacher Europameister über 1.500 m und 5.000 m wurde. 2018 erzielte er zudem mit 3:52,28 Minuten die schnellste Zeit für eine Meile, die je ein 17-jähriger gelaufen ist. Er feiert am 19. September seinen 19. Geburtstag.

Bernard Lagat (USA, 44): Lagat ist fünffacher Olympiateilnehmer mit durchgehenden Starts bei allen Sommerspielen von 2000 bis 2016. Bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen hat er 13 Medaillen gewonnen, darunter fünf in Gold. Einen seiner Weltmeistertitel holte er in Osaka 2007 über 5.000 m, wo er Eliud Kipchoge auf den zweiten Platz verweisen konnte. Lagat war bereits 2017 einer der Pacemaker von Kipchoge im Breaking2 Projekt von Monza.

Jack Rayner (Australien, 23): Sieger des Commonwealth Halbmarathons in Cardiff 2018. Marathondebüt beim Virgin Money London Marathon im April 2019 in 2:11:06 Stunden.

Brett Robinson (Australien, 28): Dreifacher Sieger des Melbourne Halbmarathons. Olympiafinalist über 5.000 m in Rio 2016. Marathon-Bestleistung 2:10:55 in London 2019.

Weitere Pacemaker, die an der INEOS 1:59 Challenge beteiligt sind, werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Die INEOS 1:59 Challenge wird in Wien im großen Parkareal des Praters stattfinden. Geplanter Termin ist der 12. Oktober mit einer Periode von 13. bis 20. Oktober als Reserve, falls die Wetterbedingungen ungünstig sein sollten.

VCM News / INEOS 1:59 Challenge / Medien-News

Im Original hier erschienen: Ingebrigtsen-Brüder kommen als Pacemaker nach Wien


Random Partner

Runderland Events
RUN.derland Events e.U. ist eine auf Laufveranstaltungen spezialisierte Eventagentur. Mit flexiblen Dienstleistungspaketen erleichtert sie die Organisation und Durchführung jeglicher Veranstaltungen und durch Übernahmen von Projekten wie beispielsweise Koordination und Organisation vor Ort, garantieren RUN.derland Events e.U. einen reibungslosen Ablauf.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Ineos 1:59 Eliud Kipchoge




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Das war der 7. Anningerlauf


Volksrunplugged

  • 24.09.2019: W, erste bank vienna night run
  • 26.09.2019: OÖ, 9.Linzer Sparkasse City Night Run
  • 28.09.2019: T, 8.Innsbrucker NightRun
  • 28.09.2019: NÖ, 23.Int. Raiffeisen Schneeberglauf /8.Schneebergtrail
  • 28.09.2019: W, 18.Groß Jedlersdorf-Lauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner