runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

Inbox: Reuben Kipyego und Vivian Kiplagat gewinnen den ADNOC Abu Dhabi Matathon


06.12.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Green Media Lab (runplugged-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch runplugged.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate – 6. Dezember 2019: Die Kenianer Reuben Kipyego und Vivian Kiplagat waren heute Morgen die überlegenen Sieger des zweiten ADNOC Abu Dhabi Marathon.
 
Die Veranstaltung zog über 16.500 Profi- und Amateurläufer an, die beim zweiten ADNOC Abu Dhabi Marathon in vier Rennkategorien antraten - 42 km, 10 km, 5 km und 2,5 km - und dabei in den Genuss der symbolischen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt wie das Emirates Heritage Village und Qasr Al Hosn kamen. In einer besonderen Preisverleihungszeremonie, die vor dem Hauptsitz der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC), dem Hauptsponsor des Marathons abgehalten wurde, wurden den erst-, zweit- und drittplatzierten Damen und Herren der Kategorien 42 km, 10 km und Rollstuhlfahrer die Trophäen überreicht. Außerdem erhielten alle anwesenden Teilnehmer als Gratulation eine Medaille.
 
Kipyego, der 23-jährige Kenianer, schrieb Marathongeschichte, da er das Rennen von Anfang an als Tempomacher anführte und mit einer Zeit von 2:04:40 gewann. Damit unterbot er seine persönliche Bestzeit, die er dieses Jahr beim Buenos Aires Marathon aufgestellt hatte, um 38 Sekunden. Eine Minute und 41 Sekunden später folgte sein Landsmann Joel Kimurer, der ebenfalls seine persönliche Bestleistung einstellte, und zwar mit 2:06:21 um über eine Minute. Der Preis für den Drittplatzierten ging an Fikadu Teferi Girma aus Äthiopien, der sich eine Zeit von 2:09:16 sicherte.

Vivian Kiplagat stürmte mit einer Zeit von 2:21:11 zum Sieg, wobei sie eine weitere persönliche Bestleistung aufstellte und ihre Bestzeit beim Sieg des diesjährigen Milano Marathon um über eine Minute unterbot. 52 Sekunden später, mit 2:24:03, überquerte die Äthiopierin Wude Yimer Ayalew die Ziellinie. Der Preis für die Drittplatzierte ging an Yeshi Chekole Kalaya aus Äthiopien, die sich eine Zeit von 02:24:28 sicherte.
 
Die Äthiopier Teresa Nyakola Gela und Sintayehu Tilahun Getahun waren die Gewinner der Herren- und Damenkategorie über 10 km in jeweils 28:05 und 32:47, gefolgt von den Zweitplatzierten Andrew Kwemoi und Joselyn Brea sowie den Drittplatzierten Noaman Elassaoui und Zenash Bekele Mamo.
 
Die Rollstuhlkategorie konnte Ayed Al Ahbabi aus den VAE mit einer Zeit von 1:51:12 knapp vor seinen Landsmännern Husain Al Mazam und Ali Al Saadi für sich entscheiden.

SCHLÜSSELZITATE
 
Reuben Kipyego kommentierte seinen historischen Sieg mit den Worten: „Ich habe über die ersten 30 km das Tempo gemacht und mich dabei sehr fit gefühlt. Als ich mich umdrehte und sah, dass die Verfolgergruppe nicht allzu nah war, beschloss ich, bis zum Ende zu pushen. Für mich waren die Bedingungen ideal, die Strecke war toll und ich freue mich schon jetzt, zur Titelverteidigung nach Abu Dhabi zurückzukehren.“
 
Vivian Kiplagat drückte ihre Freude über den Sieg beim ADNOC Abu Dhabi Marathon aus: „Ich freue mich riesig über den neuen persönliche Rekord und den Sieg. Ich fand die Rennbedingungen und die Strecke gut. Ich habe mein Bestes versucht, sodass ich die erste Hälfte des Rennens in 69 Minuten schaffen und auch in der zweiten Hälfte ein hohes Tempo beibehalten konnte.“
 
Seine Hoheit Dr. Sultan Ahmed Al Jaber, CEO der ADNOC Group, sagte: „ADNOC kommt als maßgeblichem Wegbereiter für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung der VAE weiterhin eine zentrale Bedeutung zu. Der ADNOC Abu Dhabi Marathon ist Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung für die Unterstützung von Sport- und Gemeinschaftsveranstaltungen.“
 
„Die enorme Anzahl an Teilnehmern aus der lokalen und globalen Gemeinschaft am diesjährigen Marathon reflektiert nicht nur die wachsende Popularität der Veranstaltung, sondern stärkt auch den zunehmenden Ruf der VAE als Austragungsort von Weltklasse-Sport. Wir freuen uns über unsere erfolgreiche Partnerschaft mit dem Abu Dhabi Sports Council bei der Organisation des Marathons und bei der Wachstumsförderung des breiteren Sportsektors der VAE,“ fügt er hinzu.
 
Seine Hoheit gratulierte den Gewinnern und Teilnehmern aller Kategorien.
 
Seine Hoheit Aref Al Awani, Generalsekretär des Abu Dhabi Sports Council, sagte: „Heute hat Abu Dhabi mit der zweiten erfolgreichen Ausrichtung des ADNOC Abu Dhabi Marathon seinen Platz als Top-Austragungsort weiter gefestigt. Mit über 16.500 registrierten Teilnehmern aus allen Gesellschaftsschichten und mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten war er eine wahre Zelebrierung der Exzellenz und Vielseitigkeit der Stadt. Eine besondere Erwähnung und Gratulation geht an die Gewinner der heutigen Rennen und an alle internationalen Sportler, die aus aller Welt angereist sind, um heute hier bei uns zu sein.“
 
Renndirektor Andrea Trabuio sagte: „Die Ergebnisse des ADNOC Abu Dhabi Marathon haben erneut unsere Erwartungen übertroffen, sowohl hinsichtlich der Anzahl der Läufer als auch in Bezug auf die heute erzielten Topzeiten. Eine sehr schnelle, schöne Strecke durch die Straßen von Abu Dhabi, auf der uns die Spitzenläufer einen tolles Rennen beschert haben. Wir freuen uns bereits darauf, all das mit dem ADNOC Marathon 2010 zu toppen.“

 

Die Gewinner der zweiten Auflage des ADNOC Abu Dhabi Marathons Reuben Kipyego und Vivian Kiplagat


Die Abfahrt des ADNOC Abu Dhabi Marathons 2019


Die Gewinner der zweiten Auflage des ADNOC Abu Dhabi Marathons Reuben Kipyego und Vivian Kiplagat


Die Preisverleihung (Männerkategorie) der zweiten Ausgabe des ADNOC Abu Dhabi Marathons



Random Partner

Runderland Events
RUN.derland Events e.U. ist eine auf Laufveranstaltungen spezialisierte Eventagentur. Mit flexiblen Dienstleistungspaketen erleichtert sie die Organisation und Durchführung jeglicher Veranstaltungen und durch Übernahmen von Projekten wie beispielsweise Koordination und Organisation vor Ort, garantieren RUN.derland Events e.U. einen reibungslosen Ablauf.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner



Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa


Related Stories

Inbox: Kathrein Privatbank steigt bei der Portfolioqualität in die Top5 Privatbanken Mitteleuropas auf


Inbox: Huawei Global Connectivity Index: So pusht Vernetzung das Wirtschaftswachstum


Inbox: comdirect: "Das Commerzbank-Angebot zu 11,44 ist abzulehnen"


Trump droht mit Strafzöllen und Black Friday verliert an Bedeutung (Top Media Extended)


Inbox: Ausblick: Markttendenz grundlegend positiv


Inbox: Aussichten für globale Aktienindizes sind gut


Inbox: Reuben Kipyego und Vivian Kiplagat gewinnen den ADNOC Abu Dhabi Matathon





runplugged-mashup


Volksrunplugged

  • : NÖ, P3tv 4-Städte Cross-Cup / 2. Lauf
  • : W, VCM Winterlaufserie 2020 - 2.Lauf
  • : W, WLV-Crosslaufcup, 2. Lauf
  • : NÖ, 22.Waldviertler Crosslaufserie 2019/20 - 6. Lauf
  • : V, 50.Int. Crosslaufserie - 5.Lauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner


Inbox: Reuben Kipyego und Vivian Kiplagat gewinnen den ADNOC Abu Dhabi Matathon


06.12.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Green Media Lab (runplugged-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch runplugged.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate – 6. Dezember 2019: Die Kenianer Reuben Kipyego und Vivian Kiplagat waren heute Morgen die überlegenen Sieger des zweiten ADNOC Abu Dhabi Marathon.
 
Die Veranstaltung zog über 16.500 Profi- und Amateurläufer an, die beim zweiten ADNOC Abu Dhabi Marathon in vier Rennkategorien antraten - 42 km, 10 km, 5 km und 2,5 km - und dabei in den Genuss der symbolischen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt wie das Emirates Heritage Village und Qasr Al Hosn kamen. In einer besonderen Preisverleihungszeremonie, die vor dem Hauptsitz der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC), dem Hauptsponsor des Marathons abgehalten wurde, wurden den erst-, zweit- und drittplatzierten Damen und Herren der Kategorien 42 km, 10 km und Rollstuhlfahrer die Trophäen überreicht. Außerdem erhielten alle anwesenden Teilnehmer als Gratulation eine Medaille.
 
Kipyego, der 23-jährige Kenianer, schrieb Marathongeschichte, da er das Rennen von Anfang an als Tempomacher anführte und mit einer Zeit von 2:04:40 gewann. Damit unterbot er seine persönliche Bestzeit, die er dieses Jahr beim Buenos Aires Marathon aufgestellt hatte, um 38 Sekunden. Eine Minute und 41 Sekunden später folgte sein Landsmann Joel Kimurer, der ebenfalls seine persönliche Bestleistung einstellte, und zwar mit 2:06:21 um über eine Minute. Der Preis für den Drittplatzierten ging an Fikadu Teferi Girma aus Äthiopien, der sich eine Zeit von 2:09:16 sicherte.

Vivian Kiplagat stürmte mit einer Zeit von 2:21:11 zum Sieg, wobei sie eine weitere persönliche Bestleistung aufstellte und ihre Bestzeit beim Sieg des diesjährigen Milano Marathon um über eine Minute unterbot. 52 Sekunden später, mit 2:24:03, überquerte die Äthiopierin Wude Yimer Ayalew die Ziellinie. Der Preis für die Drittplatzierte ging an Yeshi Chekole Kalaya aus Äthiopien, die sich eine Zeit von 02:24:28 sicherte.
 
Die Äthiopier Teresa Nyakola Gela und Sintayehu Tilahun Getahun waren die Gewinner der Herren- und Damenkategorie über 10 km in jeweils 28:05 und 32:47, gefolgt von den Zweitplatzierten Andrew Kwemoi und Joselyn Brea sowie den Drittplatzierten Noaman Elassaoui und Zenash Bekele Mamo.
 
Die Rollstuhlkategorie konnte Ayed Al Ahbabi aus den VAE mit einer Zeit von 1:51:12 knapp vor seinen Landsmännern Husain Al Mazam und Ali Al Saadi für sich entscheiden.

SCHLÜSSELZITATE
 
Reuben Kipyego kommentierte seinen historischen Sieg mit den Worten: „Ich habe über die ersten 30 km das Tempo gemacht und mich dabei sehr fit gefühlt. Als ich mich umdrehte und sah, dass die Verfolgergruppe nicht allzu nah war, beschloss ich, bis zum Ende zu pushen. Für mich waren die Bedingungen ideal, die Strecke war toll und ich freue mich schon jetzt, zur Titelverteidigung nach Abu Dhabi zurückzukehren.“
 
Vivian Kiplagat drückte ihre Freude über den Sieg beim ADNOC Abu Dhabi Marathon aus: „Ich freue mich riesig über den neuen persönliche Rekord und den Sieg. Ich fand die Rennbedingungen und die Strecke gut. Ich habe mein Bestes versucht, sodass ich die erste Hälfte des Rennens in 69 Minuten schaffen und auch in der zweiten Hälfte ein hohes Tempo beibehalten konnte.“
 
Seine Hoheit Dr. Sultan Ahmed Al Jaber, CEO der ADNOC Group, sagte: „ADNOC kommt als maßgeblichem Wegbereiter für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung der VAE weiterhin eine zentrale Bedeutung zu. Der ADNOC Abu Dhabi Marathon ist Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung für die Unterstützung von Sport- und Gemeinschaftsveranstaltungen.“
 
„Die enorme Anzahl an Teilnehmern aus der lokalen und globalen Gemeinschaft am diesjährigen Marathon reflektiert nicht nur die wachsende Popularität der Veranstaltung, sondern stärkt auch den zunehmenden Ruf der VAE als Austragungsort von Weltklasse-Sport. Wir freuen uns über unsere erfolgreiche Partnerschaft mit dem Abu Dhabi Sports Council bei der Organisation des Marathons und bei der Wachstumsförderung des breiteren Sportsektors der VAE,“ fügt er hinzu.
 
Seine Hoheit gratulierte den Gewinnern und Teilnehmern aller Kategorien.
 
Seine Hoheit Aref Al Awani, Generalsekretär des Abu Dhabi Sports Council, sagte: „Heute hat Abu Dhabi mit der zweiten erfolgreichen Ausrichtung des ADNOC Abu Dhabi Marathon seinen Platz als Top-Austragungsort weiter gefestigt. Mit über 16.500 registrierten Teilnehmern aus allen Gesellschaftsschichten und mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten war er eine wahre Zelebrierung der Exzellenz und Vielseitigkeit der Stadt. Eine besondere Erwähnung und Gratulation geht an die Gewinner der heutigen Rennen und an alle internationalen Sportler, die aus aller Welt angereist sind, um heute hier bei uns zu sein.“
 
Renndirektor Andrea Trabuio sagte: „Die Ergebnisse des ADNOC Abu Dhabi Marathon haben erneut unsere Erwartungen übertroffen, sowohl hinsichtlich der Anzahl der Läufer als auch in Bezug auf die heute erzielten Topzeiten. Eine sehr schnelle, schöne Strecke durch die Straßen von Abu Dhabi, auf der uns die Spitzenläufer einen tolles Rennen beschert haben. Wir freuen uns bereits darauf, all das mit dem ADNOC Marathon 2010 zu toppen.“

 

Die Gewinner der zweiten Auflage des ADNOC Abu Dhabi Marathons Reuben Kipyego und Vivian Kiplagat


Die Abfahrt des ADNOC Abu Dhabi Marathons 2019


Die Gewinner der zweiten Auflage des ADNOC Abu Dhabi Marathons Reuben Kipyego und Vivian Kiplagat


Die Preisverleihung (Männerkategorie) der zweiten Ausgabe des ADNOC Abu Dhabi Marathons



Random Partner

Runderland Events
RUN.derland Events e.U. ist eine auf Laufveranstaltungen spezialisierte Eventagentur. Mit flexiblen Dienstleistungspaketen erleichtert sie die Organisation und Durchführung jeglicher Veranstaltungen und durch Übernahmen von Projekten wie beispielsweise Koordination und Organisation vor Ort, garantieren RUN.derland Events e.U. einen reibungslosen Ablauf.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner



Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa


Related Stories

Inbox: Kathrein Privatbank steigt bei der Portfolioqualität in die Top5 Privatbanken Mitteleuropas auf


Inbox: Huawei Global Connectivity Index: So pusht Vernetzung das Wirtschaftswachstum


Inbox: comdirect: "Das Commerzbank-Angebot zu 11,44 ist abzulehnen"


Trump droht mit Strafzöllen und Black Friday verliert an Bedeutung (Top Media Extended)


Inbox: Ausblick: Markttendenz grundlegend positiv


Inbox: Aussichten für globale Aktienindizes sind gut


Inbox: Reuben Kipyego und Vivian Kiplagat gewinnen den ADNOC Abu Dhabi Matathon





runplugged-mashup


Volksrunplugged

  • : NÖ, P3tv 4-Städte Cross-Cup / 2. Lauf
  • : W, VCM Winterlaufserie 2020 - 2.Lauf
  • : W, WLV-Crosslaufcup, 2. Lauf
  • : NÖ, 22.Waldviertler Crosslaufserie 2019/20 - 6. Lauf
  • : V, 50.Int. Crosslaufserie - 5.Lauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner