runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

Inbox: Ablinger: Sauwald statt Trainingslager


12.02.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Österreichisches Paralympisches Committee (runplugged-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch runplugged.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

50 Jahre und kein bisschen leise. „Warum auch?“, lacht Walter Ablinger, „mir macht es richtig viel Spaß, Training und Wettkämpfe, da spielt das Alter keine Rolle.“ Also steckt der Oberösterreicher mitten in den Vorbereitungen auf die Paralympischen Sommerspiele in Tokio (25. August bis 6. September 2020). Das Training ist hart und intensiv, die Fortschritte groß, die Lust auf eine weitere paralympische Medaille noch größer. „Ich habe 2012 in London Gold und Silber gewonnen und vier Jahre später in Rio die Silbermedaille, aber das hilft mir für Tokio nichts. Ich muss mich wieder aufbauen für meinen Medaillentraum“, möchte sich Ablinger noch einmal neu beweisen. „Die Paralympics sind das wirklich ganz große Ziel, die Möglichkeit auf dieser Bühne zu glänzen hat man nur alle vier Jahre.“ Und wenn es dann auch noch mit einer Medaille klappt, das weiß Ablinger aus eigener Erfahrung, spielen die Gefühle verrückt. Aber nicht nur die: „Emotionen, Gänsehaut und Tränen, man spürt das am ganzen Körper – auch im gelähmten Teil.“


Erst WM, dann Paralympics
Der Saisonauftakt erfolgt am 5. April traditionell beim Linz-Marathon. Für den amtierenden Gesamt-Weltcupsieger mehr als nur ein Heim-Rennen. „In Linz wird Inklusion zu 100 Prozent gelebt, das ist nicht selbstverständlich. Schade, dass wir in Wien oder beim Wachau-Marathon nicht mehr starten dürfen, wir Handbiker wären auch dort gerne ein Teil des Rennens.“ Nach Linz startet die internationale Renn-Saison im französischen Rosenau. Anfang Juni werden dann erstmals Medaillen vergeben, bei der Weltmeisterschaft im belgischen Ostende. Auf der Straße, im Einzelzeitfahren und in der Team-Staffel. „Das ist ein erster Höhepunkt und gleichzeitig das Ende der Qualifikationsphase“, plant Ablinger aber natürlich schon jetzt für Tokio.


Renn-Simulation im Sauwald
Auf Trainingslager im In- und Ausland verzichtet der 14-fache Staatsmeister heuer. „Ich trainiere daheim auf der Rolle – das ist viel effektiver, und es spart Geld und Reisestress.“ Und wenn es das Wetter zulässt, macht das ÖRV-Aushängeschild auch in der kalten Jahreszeit das Innviertel unsicher. „Bei mir vor der Haustür gibt es die perfekte Paralympics-Strecke, auf der ich meine Runden ziehe. Die Anrainer schütteln nur den Kopf, aber das Profil ist der Strecke auf dem Fuji International Speedway sehr ähnlich – nur halt im Sauwald.“
Unterstützt wird er dabei von seinem Team, das umfassend in die „Road to Tokyo“ integriert ist – und auch für sie gibt Walter Ablinger in jedem Training Vollgas. „Eine Medaille gehört niemals einem Sportler alleine, da haben ganz viele Menschen Anteil – und denen möchte ich etwas zurückgeben.“ Am 1. und 2. September hat er die Gelegenheit dazu …

Bild: 2020 Österreichisches Paralympisches Committee



Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner



Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa


Related Stories

Inbox: Paradressur-Team hat Paralympics-Ticket fix


Inbox: Weincharity zugunsten des Paralympic Team Austria


ATX verliert knappes Prozent, Uniqa macht fast 8 Prozent Plus


Inbox: Aktiengewichtung wegen der aktuellen Gesundheitskrise nicht reduzieren


Inbox: ATX charttechnisch: Index sollte ansteigen


Inbox: Besser als erwartete Wirtschaftsdaten begünstigen Anstieg der globalen Indizes





runplugged-mashup
  • CORONA-Special


Volksrunplugged

  • : NÖ, 33.Alfred Vogel Gedenklauf
  • : OÖ, 32.Int. Linzer 3-Brückenlauf
  • : OÖ, 36.Int. Attnanger Spitz Meile
  • : OÖ, 35.Sparkassenstadtlauf Mattighofen
  • : ST, 13. Marktlauf St. Ruprecht

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner


Inbox: Ablinger: Sauwald statt Trainingslager


12.02.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Österreichisches Paralympisches Committee (runplugged-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch runplugged.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

50 Jahre und kein bisschen leise. „Warum auch?“, lacht Walter Ablinger, „mir macht es richtig viel Spaß, Training und Wettkämpfe, da spielt das Alter keine Rolle.“ Also steckt der Oberösterreicher mitten in den Vorbereitungen auf die Paralympischen Sommerspiele in Tokio (25. August bis 6. September 2020). Das Training ist hart und intensiv, die Fortschritte groß, die Lust auf eine weitere paralympische Medaille noch größer. „Ich habe 2012 in London Gold und Silber gewonnen und vier Jahre später in Rio die Silbermedaille, aber das hilft mir für Tokio nichts. Ich muss mich wieder aufbauen für meinen Medaillentraum“, möchte sich Ablinger noch einmal neu beweisen. „Die Paralympics sind das wirklich ganz große Ziel, die Möglichkeit auf dieser Bühne zu glänzen hat man nur alle vier Jahre.“ Und wenn es dann auch noch mit einer Medaille klappt, das weiß Ablinger aus eigener Erfahrung, spielen die Gefühle verrückt. Aber nicht nur die: „Emotionen, Gänsehaut und Tränen, man spürt das am ganzen Körper – auch im gelähmten Teil.“


Erst WM, dann Paralympics
Der Saisonauftakt erfolgt am 5. April traditionell beim Linz-Marathon. Für den amtierenden Gesamt-Weltcupsieger mehr als nur ein Heim-Rennen. „In Linz wird Inklusion zu 100 Prozent gelebt, das ist nicht selbstverständlich. Schade, dass wir in Wien oder beim Wachau-Marathon nicht mehr starten dürfen, wir Handbiker wären auch dort gerne ein Teil des Rennens.“ Nach Linz startet die internationale Renn-Saison im französischen Rosenau. Anfang Juni werden dann erstmals Medaillen vergeben, bei der Weltmeisterschaft im belgischen Ostende. Auf der Straße, im Einzelzeitfahren und in der Team-Staffel. „Das ist ein erster Höhepunkt und gleichzeitig das Ende der Qualifikationsphase“, plant Ablinger aber natürlich schon jetzt für Tokio.


Renn-Simulation im Sauwald
Auf Trainingslager im In- und Ausland verzichtet der 14-fache Staatsmeister heuer. „Ich trainiere daheim auf der Rolle – das ist viel effektiver, und es spart Geld und Reisestress.“ Und wenn es das Wetter zulässt, macht das ÖRV-Aushängeschild auch in der kalten Jahreszeit das Innviertel unsicher. „Bei mir vor der Haustür gibt es die perfekte Paralympics-Strecke, auf der ich meine Runden ziehe. Die Anrainer schütteln nur den Kopf, aber das Profil ist der Strecke auf dem Fuji International Speedway sehr ähnlich – nur halt im Sauwald.“
Unterstützt wird er dabei von seinem Team, das umfassend in die „Road to Tokyo“ integriert ist – und auch für sie gibt Walter Ablinger in jedem Training Vollgas. „Eine Medaille gehört niemals einem Sportler alleine, da haben ganz viele Menschen Anteil – und denen möchte ich etwas zurückgeben.“ Am 1. und 2. September hat er die Gelegenheit dazu …

Bild: 2020 Österreichisches Paralympisches Committee



Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner



Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa


Related Stories

Inbox: Paradressur-Team hat Paralympics-Ticket fix


Inbox: Weincharity zugunsten des Paralympic Team Austria


ATX verliert knappes Prozent, Uniqa macht fast 8 Prozent Plus


Inbox: Aktiengewichtung wegen der aktuellen Gesundheitskrise nicht reduzieren


Inbox: ATX charttechnisch: Index sollte ansteigen


Inbox: Besser als erwartete Wirtschaftsdaten begünstigen Anstieg der globalen Indizes





runplugged-mashup
  • CORONA-Special


Volksrunplugged

  • : NÖ, 33.Alfred Vogel Gedenklauf
  • : OÖ, 32.Int. Linzer 3-Brückenlauf
  • : OÖ, 36.Int. Attnanger Spitz Meile
  • : OÖ, 35.Sparkassenstadtlauf Mattighofen
  • : ST, 13. Marktlauf St. Ruprecht

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner