runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

19.11.2020

Valencia-Marathon ist weiterhin auf Kurs (Vienna City Marathon)


Startet sogar Kenenisa Bekele am 6. Dezember beim Eliterennen in Spanien?

Trotz der Corona-Pandemie soll am 6. Dezember der Valencia-Marathon mit mehr als 200 Eliteläufern stattfinden. Die Spanier hatten das Rennen für die Breitensportler im September abgesagt, doch für die Topathleten sind sowohl Rennen über die 42,195 km als auch die Halbmarathondistanz (21,0975 km) weiter geplant. Sie sollen unter entsprechenden Hygiene- und Schutzkonzepten stattfinden. Für einige von ihnen geht es dabei um das Marathon-Olympialimit für die Spiele 2021 in Japan (2:11:30 bzw. 2:29:30).

Spitzenrennen mit starker Österreich-Beteiligung

Aus Österreich sind Timon Theuer (Debüt), Valentin Pfeil (2:12:55), Christian Steinhammer (2:17:19) und Eva Wutti (2:34:12) auf der Startliste. Lemawork Ketema (2:10:44) hat seine Teilnahme kürzlich abgesagt, da er nach einer leichten Muskelverletzung bei den Halbmarathon-Staatsmeisterschaften im Oktober in Salzburg noch Trainingsrückstand hat.

Wenn der Valencia-Marathon tatsächlich wie geplant über die Bühne gehen kann – in Zeiten der Pandemie muss man auch mit kurzfristigen Maßnahmen gerechnet werden –, steht das Rennen dem London-Marathon kaum nach. Der Lauf in der britischen Metropole am 4. Oktober war zwar in der absoluten Spitze spektakulärer und besser besetzt, doch hinsichtlich der Breite in der Spitze ist die Startliste in Valencia stärker. Elf Läufer werden mit Bestzeiten von 2:05:00 Stunden und schneller geführt - in London waren es acht. Fünf Frauen weisen Zeiten von unter 2:20 auf. Das ist eine mehr als in London Anfang Oktober.

Wird auch Kenenisa Bekele laufen?

Zudem gibt es Hinweise darauf, dass Äthiopiens Superstar Kenenisa Bekele in Spanien über die 42,195 km dabei ist. Auf einer internen Athletenliste, die Race News Service vorliegt, steht sein Name. Der dreifache Bahn-Langstrecken-Olympiasieger, der vor gut einem Jahr beim Berlin-Marathon mit 2:01:41 Stunden den Weltrekord des Kenianers Eliud Kipchoge um lediglich zwei Sekunden verpasste, hatte Anfang Oktober kurzfristig aufgrund einer leichten Muskelverletzung auf den Start beim London-Marathon verzichten müssen. Valencia wäre für Kenenisa Bekele die sicherlich letzte Chance, in diesem Jahr noch bei einem hochkarätigen Marathon zu starten. Sein einziges Rennen lief er in diesem Jahr in London: Am 1. März gewann der Äthiopier den Halbmarathon in 60:22 Minuten.

Hochklassiges Feld ist bereit

Die aktuelle Startliste – noch ohne Bekele – wird vom Äthiopier Birhanu Legese angeführt, der in Berlin im vergangenen Jahr eine Zeit von 2:02:48 Stunden erreicht hatte und damit der drittschnellste Läufer aller Zeiten ist. Er gewann in diesem Jahr bereits den Tokio-Marathon mit 2:04:15. Die beiden Äthiopier Kinde Atanaw (2:03:51) und Leul Gebreselasie (2:04:02) sowie der Kenianer Lawrence Cherono (2:04:06) folgen in der Liste.

Auch die schnellste Frau auf der Startliste erzielte ihre Bestzeit in Berlin: Ruti Aga (Äthiopien) lief vor zwei Jahren 2:18:34. Damit ist sie genau eine Sekunde schneller als ihre Landsfrau Birhane Dibaba (2:18:35). Drei weitere Äthiopierinnen gehen ebenfalls mit persönlichen Rekorden von unter 2:20 ins Rennen: Degitu Azimeraw (2:19:26), Zeineba Yimer (2:19:28) und Tigist Girma (2:19:52). Zudem ist die Halbmarathon-Weltmeisterin aus Kenia, Peres Jepchirchir (2:23:50), dabei.

Starke deutsche Läufer dabei

Mehrere deutsche Läufer sind ebenfalls im Rennen, darunter Amanal Petros (2:10:29), Philipp Pflieger (2:12:50), Tom Gröschel (2:13:49) und Debütant Richard Ringer. Bei den Frauen musste Melat Kejeta (2:23:57), die nach ihrem sensationellen zweiten Platz bei der Halbmarathon-WM ins Feld nachgerückt ist, krankheitsbedingt absagen. Außerdem sind Anja Scherl (2:27:50), Deborah Schöneborn (2:31:18) und ihre Zwillingsschwester Rabea Schöneborn, die ihr Debüt laufen wird, dabei. Mit Ausnahme von Amanal Petros, Melat Kejeta und Anja Scherl geht es für die deutschen Athleten um die Olympia-Normen.

Starterliste Valencia Marathon - ohne Bekele, noch mit Ketema und Kejeta

Halbmarathon läuft parallel

Hochklassig besetzt ist auch der Halbmarathon, der parallel veranstaltet wird. Bei den Männern sind vier Athleten im Rennen, die bereits unter 59 Minuten gelaufen sind. Dabei kommt es zu einem neuen Aufeinandertreffen zwischen Kibiwott Kandie (Kenia/58:37) und Jacob Kiplimo (Uganda/58:49). Im Oktober hatte Kiplimo vor Kandie den WM-Titel im Halbmarathon gewonnen. Absolute Weltklasse-Bestzeiten von jeweils 58:42 Minuten weisen auch die beiden Kenianer Stephen Kiprop und Bedan Karoki auf. Auf der Startliste steht zudem der Europarekordler Julien Wanders (Schweiz/59:13). Bei den Frauen gehen Senbere Teferi (Äthiopien/65:32) und Dorcas Tuitoek (Kenia/66:33) mit den schnellsten Bestzeiten ins Rennen.

VCM News. Text: JW, AM / race-news-service.com

Im Original hier erschienen: Valencia-Marathon ist weiterhin auf Kurs


Random Partner

KTM
Unser Hauptpartner beim Business Athlete Award, http://www.runplugged.com/baa . Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Valencia Marathon by Heidi Novy




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Der Mann, der Alaba, Boateng und Co. berät

  • Dominik Beier wird Managing Director bei e|motion

  • Sport1 und German Football League verlängern Partnerschaft

  • EHF EURO 2020: Innovation bringt neue Sponsoren

  • SK Rapid: Weihnachtliche Plakatkampagne


Volksrunplugged

  • 06.12.2020: W, LCC-Adventlauf
  • 13.12.2020: OÖ, 35.Katsdorfer Jolsport Altjahrslauf
  • 13.12.2020: B, 6.Adventlauf Neusiedl am See
  • 13.12.2020: NÖ, 12.Adventlauf Grafenegg
  • 30.12.2020: ST, Mürzer Bauernsilvesterlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

19.11.2020

Valencia-Marathon ist weiterhin auf Kurs (Vienna City Marathon)


Startet sogar Kenenisa Bekele am 6. Dezember beim Eliterennen in Spanien?

Trotz der Corona-Pandemie soll am 6. Dezember der Valencia-Marathon mit mehr als 200 Eliteläufern stattfinden. Die Spanier hatten das Rennen für die Breitensportler im September abgesagt, doch für die Topathleten sind sowohl Rennen über die 42,195 km als auch die Halbmarathondistanz (21,0975 km) weiter geplant. Sie sollen unter entsprechenden Hygiene- und Schutzkonzepten stattfinden. Für einige von ihnen geht es dabei um das Marathon-Olympialimit für die Spiele 2021 in Japan (2:11:30 bzw. 2:29:30).

Spitzenrennen mit starker Österreich-Beteiligung

Aus Österreich sind Timon Theuer (Debüt), Valentin Pfeil (2:12:55), Christian Steinhammer (2:17:19) und Eva Wutti (2:34:12) auf der Startliste. Lemawork Ketema (2:10:44) hat seine Teilnahme kürzlich abgesagt, da er nach einer leichten Muskelverletzung bei den Halbmarathon-Staatsmeisterschaften im Oktober in Salzburg noch Trainingsrückstand hat.

Wenn der Valencia-Marathon tatsächlich wie geplant über die Bühne gehen kann – in Zeiten der Pandemie muss man auch mit kurzfristigen Maßnahmen gerechnet werden –, steht das Rennen dem London-Marathon kaum nach. Der Lauf in der britischen Metropole am 4. Oktober war zwar in der absoluten Spitze spektakulärer und besser besetzt, doch hinsichtlich der Breite in der Spitze ist die Startliste in Valencia stärker. Elf Läufer werden mit Bestzeiten von 2:05:00 Stunden und schneller geführt - in London waren es acht. Fünf Frauen weisen Zeiten von unter 2:20 auf. Das ist eine mehr als in London Anfang Oktober.

Wird auch Kenenisa Bekele laufen?

Zudem gibt es Hinweise darauf, dass Äthiopiens Superstar Kenenisa Bekele in Spanien über die 42,195 km dabei ist. Auf einer internen Athletenliste, die Race News Service vorliegt, steht sein Name. Der dreifache Bahn-Langstrecken-Olympiasieger, der vor gut einem Jahr beim Berlin-Marathon mit 2:01:41 Stunden den Weltrekord des Kenianers Eliud Kipchoge um lediglich zwei Sekunden verpasste, hatte Anfang Oktober kurzfristig aufgrund einer leichten Muskelverletzung auf den Start beim London-Marathon verzichten müssen. Valencia wäre für Kenenisa Bekele die sicherlich letzte Chance, in diesem Jahr noch bei einem hochkarätigen Marathon zu starten. Sein einziges Rennen lief er in diesem Jahr in London: Am 1. März gewann der Äthiopier den Halbmarathon in 60:22 Minuten.

Hochklassiges Feld ist bereit

Die aktuelle Startliste – noch ohne Bekele – wird vom Äthiopier Birhanu Legese angeführt, der in Berlin im vergangenen Jahr eine Zeit von 2:02:48 Stunden erreicht hatte und damit der drittschnellste Läufer aller Zeiten ist. Er gewann in diesem Jahr bereits den Tokio-Marathon mit 2:04:15. Die beiden Äthiopier Kinde Atanaw (2:03:51) und Leul Gebreselasie (2:04:02) sowie der Kenianer Lawrence Cherono (2:04:06) folgen in der Liste.

Auch die schnellste Frau auf der Startliste erzielte ihre Bestzeit in Berlin: Ruti Aga (Äthiopien) lief vor zwei Jahren 2:18:34. Damit ist sie genau eine Sekunde schneller als ihre Landsfrau Birhane Dibaba (2:18:35). Drei weitere Äthiopierinnen gehen ebenfalls mit persönlichen Rekorden von unter 2:20 ins Rennen: Degitu Azimeraw (2:19:26), Zeineba Yimer (2:19:28) und Tigist Girma (2:19:52). Zudem ist die Halbmarathon-Weltmeisterin aus Kenia, Peres Jepchirchir (2:23:50), dabei.

Starke deutsche Läufer dabei

Mehrere deutsche Läufer sind ebenfalls im Rennen, darunter Amanal Petros (2:10:29), Philipp Pflieger (2:12:50), Tom Gröschel (2:13:49) und Debütant Richard Ringer. Bei den Frauen musste Melat Kejeta (2:23:57), die nach ihrem sensationellen zweiten Platz bei der Halbmarathon-WM ins Feld nachgerückt ist, krankheitsbedingt absagen. Außerdem sind Anja Scherl (2:27:50), Deborah Schöneborn (2:31:18) und ihre Zwillingsschwester Rabea Schöneborn, die ihr Debüt laufen wird, dabei. Mit Ausnahme von Amanal Petros, Melat Kejeta und Anja Scherl geht es für die deutschen Athleten um die Olympia-Normen.

Starterliste Valencia Marathon - ohne Bekele, noch mit Ketema und Kejeta

Halbmarathon läuft parallel

Hochklassig besetzt ist auch der Halbmarathon, der parallel veranstaltet wird. Bei den Männern sind vier Athleten im Rennen, die bereits unter 59 Minuten gelaufen sind. Dabei kommt es zu einem neuen Aufeinandertreffen zwischen Kibiwott Kandie (Kenia/58:37) und Jacob Kiplimo (Uganda/58:49). Im Oktober hatte Kiplimo vor Kandie den WM-Titel im Halbmarathon gewonnen. Absolute Weltklasse-Bestzeiten von jeweils 58:42 Minuten weisen auch die beiden Kenianer Stephen Kiprop und Bedan Karoki auf. Auf der Startliste steht zudem der Europarekordler Julien Wanders (Schweiz/59:13). Bei den Frauen gehen Senbere Teferi (Äthiopien/65:32) und Dorcas Tuitoek (Kenia/66:33) mit den schnellsten Bestzeiten ins Rennen.

VCM News. Text: JW, AM / race-news-service.com

Im Original hier erschienen: Valencia-Marathon ist weiterhin auf Kurs


Random Partner

KTM
Unser Hauptpartner beim Business Athlete Award, http://www.runplugged.com/baa . Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Valencia Marathon by Heidi Novy




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Der Mann, der Alaba, Boateng und Co. berät

  • Dominik Beier wird Managing Director bei e|motion

  • Sport1 und German Football League verlängern Partnerschaft

  • EHF EURO 2020: Innovation bringt neue Sponsoren

  • SK Rapid: Weihnachtliche Plakatkampagne


Volksrunplugged

  • 06.12.2020: W, LCC-Adventlauf
  • 13.12.2020: OÖ, 35.Katsdorfer Jolsport Altjahrslauf
  • 13.12.2020: B, 6.Adventlauf Neusiedl am See
  • 13.12.2020: NÖ, 12.Adventlauf Grafenegg
  • 30.12.2020: ST, Mürzer Bauernsilvesterlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner