runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

15.02.2021

Weltrekord und österreichischer Rekord im 5-km-Straßenlauf (Vienna City Marathon)


Beatrice Chepkoech läuft 14:43 Minuten, Andreas Vojta 13:49 bei Eliterennen in Monaco

Andreas Vojta hat am Sonntag,14. Februar in Monaco einen neuen österreichischen Rekord im 5-km-Straßenlauf erzielt. Der 31-Jährige war bei dem reinen Eliterennen in 13:49 Minuten um fünf Sekunden schneller als der bisherige Rekordhalter Peter Herzog am 12. Juli 2020 in Berlin. Bei Temperaturen von 7°C und starkem Wind erreichte Vojta den neunten Platz in einem Weltklassefeld. „Es war toll, in diesem Rennen einen Startplatz bekommen zu haben. Ganz zufrieden bin ich nicht, weil ich mein Potential nicht voll zeigen konnte. Ich habe aber mein Minimalziel erreicht, unter 13:50 zu laufen. Die Beine waren nicht die besten heute. Es ist mir schwer gefallen vom Hallentraining auf die kurvenreiche und windige Strecke umzusteigen", kommentierte Vojta, der für den Verein team2012.at startet.

Auf der Bahn ist Vojta im September 2020 bereits starke 13:24,03 Minuten gelaufen. Das Potenzial für eine Rekordverbesserung war somit klar vorhanden, auch wenn er das Rennen in Monaco mitten aus der Hallensaison heraus bestritt. Der Olympiateilnehmer von 2012 hält mit 2:18,06 Minuten auch den österreichischen Rekord über 1000 m auf der Bahn.



Weltrekord um eine Sekunde verbessert

Um eine Sekunde verbesserte Beatrice Chepkoech im gleichen Rennen den Weltrekord. Die Kenianerin lief 14:43 Minuten. Vor zwei Jahren war die Holländerin Sifan Hassan an gleicher Stelle in Monaco 14:44 gelaufen. Während Joshua Cheptegei (Uganda) das Rennen der Männer in 13:14 gewann, lief Samuel Fitwi auf Rang sechs und verbesserte den deutschen Rekord auf 13:33.

Beatrice Chepkoech war in Monte Carlo so schnell unterwegs, dass selbst die TV-Kameras die Kenianerin verloren hatten. Erst auf den letzten Metern war die 29-Jährige wieder im Bild. Mit ihrer Zeit von 14:43 war sie konkurrenzlos und hatte einen Vorsprung von über einer Minute auf die Schwedin Meraf Bahta (15:46) und die Französin Alice Finot (15:52). „Das hatte ich nicht erwartet, denn es war kalt und windig. Aber ich bin meinem Tempomacher hinterhergelaufen, und das war perfekt“, sagte Beatrice Chepkoech, die eine 3.000-m-Hindernisspezialistin ist. Über diese Distanz ist sie die aktuelle Weltmeisterin und hält ebenfalls den Weltrekord (8:44,32 Minuten).

Joshua Cheptegei setzte sich durch

Vor einem Jahr hatte Joshua Cheptegei in Monte Carlo den aktuellen Weltrekord über 5 km mit einer Zeit von 12:51 Minuten aufgestellt. „Es war heute schwierig aufgrund des Windes“, erklärte der 24-Jährige, der im vergangenen Jahr mit weiteren Weltrekorden über 5.000 m, 10.000 m sowie 10 km für Furore gesorgt hatte. In 13:14 Minuten setzte sich der Ausnahmeläufer am Ende locker vor Bethwel Birgen (Kenia/13:18) und Davis Kiplangat (Kenia/13:19) durch. Schnellster Europäer war der Franzose Morhad Amdouni, der als Vierter mit 13:20 den Europarekord seines Landsmannes Jimmy Gressier um nur zwei Sekunden verpasste.

Junge 5 km Rekorde, Weltmeisterschaften ab 2023

Offizielle Rekorde im 5-km-Straßenlauf werden international erst seit 2019 geführt. Vor Andreas Vojta mit 13:49 und Peter Herzog mit 13:54 hielt Timon Theuer mit 14:26 den Rekord, erzielt bei der VCM Winterlaufserie am 26. Jänner 2020.

World Athletics plant die Austragung von Weltmeisterschaften im 5-km-Straßenlauf ab 2023 im 2-Jahres-Rhythmus.

VCM News. Text: JW / AM, race-news-service.com

Im Original hier erschienen: Weltrekord und Österreichischer Rekord im 5-km-Straßenlauf


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Andreas Vojta, Sportwoche, Laufen, (© photaq.com)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • LASK: „Verzögerungen bei neuer Arena nicht zu vermeiden“

  • Patrik Holmgren verstärkt die e|motion group

  • Qatar Airways wird Sponsor der Euro 2020

  • Großbritannien: Covid-19-Fahrplan bietet Hoffnung auf vo...

  • “Ich habe in der Start-Up-Szene gelernt: ‘If...


Volksrunplugged

  • 27.02.2021: V, 51.Int. Crosslaufserie - „Sepp Hagen Gedenk-Läufe“ 5. Lauf
  • 28.02.2021: NÖ, "12.Adventlauf Grafenegg"
  • 06.03.2021: T, 11.Frühlings-Crosslauf am Schwarzsee
  • 07.03.2021: OÖ, 12.DELTA-4-Stunden-Lauf
  • 13.03.2021: V, 51.Int. Crosslaufserie - „Sepp Hagen Gedenk-Läufe“ FINALE

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

15.02.2021

Weltrekord und österreichischer Rekord im 5-km-Straßenlauf (Vienna City Marathon)


Beatrice Chepkoech läuft 14:43 Minuten, Andreas Vojta 13:49 bei Eliterennen in Monaco

Andreas Vojta hat am Sonntag,14. Februar in Monaco einen neuen österreichischen Rekord im 5-km-Straßenlauf erzielt. Der 31-Jährige war bei dem reinen Eliterennen in 13:49 Minuten um fünf Sekunden schneller als der bisherige Rekordhalter Peter Herzog am 12. Juli 2020 in Berlin. Bei Temperaturen von 7°C und starkem Wind erreichte Vojta den neunten Platz in einem Weltklassefeld. „Es war toll, in diesem Rennen einen Startplatz bekommen zu haben. Ganz zufrieden bin ich nicht, weil ich mein Potential nicht voll zeigen konnte. Ich habe aber mein Minimalziel erreicht, unter 13:50 zu laufen. Die Beine waren nicht die besten heute. Es ist mir schwer gefallen vom Hallentraining auf die kurvenreiche und windige Strecke umzusteigen", kommentierte Vojta, der für den Verein team2012.at startet.

Auf der Bahn ist Vojta im September 2020 bereits starke 13:24,03 Minuten gelaufen. Das Potenzial für eine Rekordverbesserung war somit klar vorhanden, auch wenn er das Rennen in Monaco mitten aus der Hallensaison heraus bestritt. Der Olympiateilnehmer von 2012 hält mit 2:18,06 Minuten auch den österreichischen Rekord über 1000 m auf der Bahn.



Weltrekord um eine Sekunde verbessert

Um eine Sekunde verbesserte Beatrice Chepkoech im gleichen Rennen den Weltrekord. Die Kenianerin lief 14:43 Minuten. Vor zwei Jahren war die Holländerin Sifan Hassan an gleicher Stelle in Monaco 14:44 gelaufen. Während Joshua Cheptegei (Uganda) das Rennen der Männer in 13:14 gewann, lief Samuel Fitwi auf Rang sechs und verbesserte den deutschen Rekord auf 13:33.

Beatrice Chepkoech war in Monte Carlo so schnell unterwegs, dass selbst die TV-Kameras die Kenianerin verloren hatten. Erst auf den letzten Metern war die 29-Jährige wieder im Bild. Mit ihrer Zeit von 14:43 war sie konkurrenzlos und hatte einen Vorsprung von über einer Minute auf die Schwedin Meraf Bahta (15:46) und die Französin Alice Finot (15:52). „Das hatte ich nicht erwartet, denn es war kalt und windig. Aber ich bin meinem Tempomacher hinterhergelaufen, und das war perfekt“, sagte Beatrice Chepkoech, die eine 3.000-m-Hindernisspezialistin ist. Über diese Distanz ist sie die aktuelle Weltmeisterin und hält ebenfalls den Weltrekord (8:44,32 Minuten).

Joshua Cheptegei setzte sich durch

Vor einem Jahr hatte Joshua Cheptegei in Monte Carlo den aktuellen Weltrekord über 5 km mit einer Zeit von 12:51 Minuten aufgestellt. „Es war heute schwierig aufgrund des Windes“, erklärte der 24-Jährige, der im vergangenen Jahr mit weiteren Weltrekorden über 5.000 m, 10.000 m sowie 10 km für Furore gesorgt hatte. In 13:14 Minuten setzte sich der Ausnahmeläufer am Ende locker vor Bethwel Birgen (Kenia/13:18) und Davis Kiplangat (Kenia/13:19) durch. Schnellster Europäer war der Franzose Morhad Amdouni, der als Vierter mit 13:20 den Europarekord seines Landsmannes Jimmy Gressier um nur zwei Sekunden verpasste.

Junge 5 km Rekorde, Weltmeisterschaften ab 2023

Offizielle Rekorde im 5-km-Straßenlauf werden international erst seit 2019 geführt. Vor Andreas Vojta mit 13:49 und Peter Herzog mit 13:54 hielt Timon Theuer mit 14:26 den Rekord, erzielt bei der VCM Winterlaufserie am 26. Jänner 2020.

World Athletics plant die Austragung von Weltmeisterschaften im 5-km-Straßenlauf ab 2023 im 2-Jahres-Rhythmus.

VCM News. Text: JW / AM, race-news-service.com

Im Original hier erschienen: Weltrekord und Österreichischer Rekord im 5-km-Straßenlauf


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 4 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Andreas Vojta, Sportwoche, Laufen, (© photaq.com)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • LASK: „Verzögerungen bei neuer Arena nicht zu vermeiden“

  • Patrik Holmgren verstärkt die e|motion group

  • Qatar Airways wird Sponsor der Euro 2020

  • Großbritannien: Covid-19-Fahrplan bietet Hoffnung auf vo...

  • “Ich habe in der Start-Up-Szene gelernt: ‘If...


Volksrunplugged

  • 27.02.2021: V, 51.Int. Crosslaufserie - „Sepp Hagen Gedenk-Läufe“ 5. Lauf
  • 28.02.2021: NÖ, "12.Adventlauf Grafenegg"
  • 06.03.2021: T, 11.Frühlings-Crosslauf am Schwarzsee
  • 07.03.2021: OÖ, 12.DELTA-4-Stunden-Lauf
  • 13.03.2021: V, 51.Int. Crosslaufserie - „Sepp Hagen Gedenk-Läufe“ FINALE

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner