runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

24.03.2016

NYC Half - Das Rennen (Monika Kalbacher)


Wenn man während eines Halbmarathons auf's Klo muss (und zum ersten mal überhaupt bei einem Rennen), dann überlegt man sich das wirklich gut... haha!
Für mich war diese Entscheidung aber nicht so schwierig, da ich den NYC Half ja einfach geniessen wollte und mir klar war, dass ich bei meinem derzeitigen Leistungsniveau viel länger als gewohnt brauchen würde.
Nichtsdestotrotz war es eine wunderschöne Stunde und 39 Minuten, die ich in zügigem Tempo mit ca. 9.500 Läufern und 10.500 Läuferinnen quer durch Manhattan gedüst bin.

Beim Start im Central Park um 7:30 Uhr war es zwar noch A....kalt, aber bald kam die Sonne raus und verwandelte New York City in eine morgendlich stimmungsvolle Traumkulisse. Die hügelige Straße durch den Park kam mir diesmal auch nicht so anstrengend vor, wie bei meinen vielen bisherigen Trainingsläufen dort. Weiter gings auf der 7th Avenue Richtung Times Square. Diesen zu überqueren war das Highlight des Halbmarathons. Ein unbeschreiblich cooles Gefühl, nach vorne auf die Köpfe tausender Läufer zu schauen, die auf einer riesigen, leicht abfallenden Straße direkt durch den Times Square rennen. Dieses Bild werde ich so schnell nicht vergessen: ALLES BUNT! Und: der Times Square wird nur 2x im Jahr gesperrt. Einmal zu Silvester und einmal eben für den NYC Half. Also ein wirklich besonderes Ereignis! Und die Zuschauer... ein Wahnsinn... wirklich jeder feuerte an, auch die vielen freiwilligen Helfer... richtige Partystimmung! Diese kannte ich bereits vom NYC Marathon vor zwei Jahren. Dort ging ebenso die Post ab!

Vom Times Square ging es dann die 42nd Street entlang bis zum Hudson River und nach einer Wende führte die Route weiter südlich Richtung Battery Park. Dieser Streckenabschnitt war echt super, da total flach und mit Rückenwind. Rechts das Wasser, links die Skyline und vorne der Freedom Tower, in dessen Silber sich Himmel und Wolken spiegelten. Diese Route war ich ebenfalls privat schon oft gelaufen und mir sehr vertraut... aber immer wieder beeindruckend! Am Freedom Tower vorbei, führten die letzten Kilometer zuerst durch einen Tunnel, dann ein kurzes Stück bergauf mit Blick auf die Brooklyn und die Manhattan Bridge (über die ich noch in der Woche zuvor gelaufen war) und zum Schluß in den Financial District mit Zieleinlauf von der Wall Street zur Water Street. Dort waren wieder unzählige freiwillige Helfer, die den Läufern die wirklich wunderschöne Medaille umhängten und von Herzen gratulierten.

Der NYC Half ist mit Abstand der schönste Halbmarathon, den ich je gelaufen bin. Mir war sofort klar, dass ich nächstes Jahr wieder dabei sein möchte. Da ich 2014 beim New York City Marathon meine Bestzeit von 02:58:56 geschafft habe und beruflich mindestens einmal im Monat dort bin, habe ich zu dieser Stadt schon eine besonders innige Beziehung. Ich kann euch eine Reise dorthin mehr als nur empfehlen!

Monika Kalbacher beim NYC Halbmarathon, NYC Half


Monika Kalbacher beim NYC Halbmarathon, NYC Half


NYC Half, NYC Halbmarathon


Monika Kalbacher beim NYC Halbmarathon, NYC Half


Monika Kalbacher beim NYC Halbmarathon, NYC Half


NYC Half, NYC Halbmarathon


NYC Half, NYC Halbmarathon


Monika Kalbacher beim NYC Halbmarathon, NYC Half


NYC Half, NYC Halbmarathon




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa






runplugged-mashup
  • Airtel Delhi Half Marathon 2017 – Livestream / Pre...

  • Corrida Bulloise 2017 – Livestream / Live-Ergebnis...

  • Filmtipp: Fabienne Schlumpf auf Athle.ch

  • Zevenheuvelenloop Nijmegen 2017 – Livestream / Erg...

  • Fällt beim Neu-Delhi Halbmarathon der Weltrekord?


Volksrunplugged

  • 19.11.2017: W, LCC-Leopoldilauf
  • 25.11.2017: NÖ, Deutsch-Wagramer Crosslauf
  • 25.11.2017: NÖ, 20. Waldviertler Crosslaufserie 2018, 3. Lauf
  • 26.11.2017: NÖ, 3. Schwadorfer Adventlauf
  • 02.12.2017: NÖ, 32. Krampuslauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

24.03.2016

NYC Half - Das Rennen (Monika Kalbacher)


Wenn man während eines Halbmarathons auf's Klo muss (und zum ersten mal überhaupt bei einem Rennen), dann überlegt man sich das wirklich gut... haha!
Für mich war diese Entscheidung aber nicht so schwierig, da ich den NYC Half ja einfach geniessen wollte und mir klar war, dass ich bei meinem derzeitigen Leistungsniveau viel länger als gewohnt brauchen würde.
Nichtsdestotrotz war es eine wunderschöne Stunde und 39 Minuten, die ich in zügigem Tempo mit ca. 9.500 Läufern und 10.500 Läuferinnen quer durch Manhattan gedüst bin.

Beim Start im Central Park um 7:30 Uhr war es zwar noch A....kalt, aber bald kam die Sonne raus und verwandelte New York City in eine morgendlich stimmungsvolle Traumkulisse. Die hügelige Straße durch den Park kam mir diesmal auch nicht so anstrengend vor, wie bei meinen vielen bisherigen Trainingsläufen dort. Weiter gings auf der 7th Avenue Richtung Times Square. Diesen zu überqueren war das Highlight des Halbmarathons. Ein unbeschreiblich cooles Gefühl, nach vorne auf die Köpfe tausender Läufer zu schauen, die auf einer riesigen, leicht abfallenden Straße direkt durch den Times Square rennen. Dieses Bild werde ich so schnell nicht vergessen: ALLES BUNT! Und: der Times Square wird nur 2x im Jahr gesperrt. Einmal zu Silvester und einmal eben für den NYC Half. Also ein wirklich besonderes Ereignis! Und die Zuschauer... ein Wahnsinn... wirklich jeder feuerte an, auch die vielen freiwilligen Helfer... richtige Partystimmung! Diese kannte ich bereits vom NYC Marathon vor zwei Jahren. Dort ging ebenso die Post ab!

Vom Times Square ging es dann die 42nd Street entlang bis zum Hudson River und nach einer Wende führte die Route weiter südlich Richtung Battery Park. Dieser Streckenabschnitt war echt super, da total flach und mit Rückenwind. Rechts das Wasser, links die Skyline und vorne der Freedom Tower, in dessen Silber sich Himmel und Wolken spiegelten. Diese Route war ich ebenfalls privat schon oft gelaufen und mir sehr vertraut... aber immer wieder beeindruckend! Am Freedom Tower vorbei, führten die letzten Kilometer zuerst durch einen Tunnel, dann ein kurzes Stück bergauf mit Blick auf die Brooklyn und die Manhattan Bridge (über die ich noch in der Woche zuvor gelaufen war) und zum Schluß in den Financial District mit Zieleinlauf von der Wall Street zur Water Street. Dort waren wieder unzählige freiwillige Helfer, die den Läufern die wirklich wunderschöne Medaille umhängten und von Herzen gratulierten.

Der NYC Half ist mit Abstand der schönste Halbmarathon, den ich je gelaufen bin. Mir war sofort klar, dass ich nächstes Jahr wieder dabei sein möchte. Da ich 2014 beim New York City Marathon meine Bestzeit von 02:58:56 geschafft habe und beruflich mindestens einmal im Monat dort bin, habe ich zu dieser Stadt schon eine besonders innige Beziehung. Ich kann euch eine Reise dorthin mehr als nur empfehlen!

Monika Kalbacher beim NYC Halbmarathon, NYC Half


Monika Kalbacher beim NYC Halbmarathon, NYC Half


NYC Half, NYC Halbmarathon


Monika Kalbacher beim NYC Halbmarathon, NYC Half


Monika Kalbacher beim NYC Halbmarathon, NYC Half


NYC Half, NYC Halbmarathon


NYC Half, NYC Halbmarathon


Monika Kalbacher beim NYC Halbmarathon, NYC Half


NYC Half, NYC Halbmarathon




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Airtel Delhi Half Marathon 2017 – Livestream / Pre...

  • Corrida Bulloise 2017 – Livestream / Live-Ergebnis...

  • Filmtipp: Fabienne Schlumpf auf Athle.ch

  • Zevenheuvelenloop Nijmegen 2017 – Livestream / Erg...

  • Fällt beim Neu-Delhi Halbmarathon der Weltrekord?


Volksrunplugged

  • 19.11.2017: W, LCC-Leopoldilauf
  • 25.11.2017: NÖ, Deutsch-Wagramer Crosslauf
  • 25.11.2017: NÖ, 20. Waldviertler Crosslaufserie 2018, 3. Lauf
  • 26.11.2017: NÖ, 3. Schwadorfer Adventlauf
  • 02.12.2017: NÖ, 32. Krampuslauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner