runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

24.04.2017

2. Staffelläufer beim VCM (Martina Draper)


Unser Staffelschlussläufer, Michael Plos, hat schon seine Eindrücke des gestrigen Laufes geschildert und ich möchte auch noch ein paar Dinge los werden. 

Zur Organisation: bei der ersten Staffelübergabestelle wurde wirklich sehr genau kontrolliert, dass nur Läufer die Wechselzone betreten, Begleitpersonen, Freunde, Fans, etc. mussten draussen warten. Das fand ich sehr gut. So war in den einzelnen Blöcken immer genug Platz und vor allem gute Sicht auf die herannahenden Läufer. 

Zum Ablauf: die VCM App hat mir nur falsche Infos gegeben. Laut dieser war unser erster Läufer bereits im Anmarsch, woraufhin ich meinen Platz in der Kloschlange verlassen habe, nur um dann 15min. später per whatsapp die Nachricht zu erhalten, dass er erst in ca. weiteren 15 Minuten da sein wird. Die Warterei war bei den Temperaturen und dem Wind alles andere als angenehm. 

Als Philipp dann da war, hab ich ihm nur schnell meinen Pullover in die Hand gedrückt und bin losgelaufen. Für mich war es verletzungsbedingt der erste Lauf überhaupt seit ganzen 3 Monaten. Die ersten Schritte waren total ungewohnt, aber es hat sich super angefühlt. Mühsam war das ständige Anlaufen, Abbremsen und Zick-Zack-Laufen, weil man als Staffelläufer wesentlich frischer ist als der ganze Rest des Feldes. Derart ging es eigentlich bis zum Ende der Mariahilfer Straße, da sind dann die HM-Läufer endlich abgebogen und von da an konnte man erst wirklich entspannt seine pace und vor allem in einer Linie durchlaufen.

Was mich überrascht hat war, dass es mir extrem gut gegangen ist. Ich wollte nach der langen Pause nicht voll draufloskoffern und bin mit meiner pace von knapp unter 5min. lt. Uhr (die ich natürlich erst bei der Verpflegungsstelle abgeschaltet habe - grrr) sehr, sehr zufrieden. Heute spüre ich allerdings jeden Muskel meiner Beine, was in Anbetracht der kurzen Distanz von 6 Kilometern eigentlich lächerlich, aber nach so langer Laufabstinenz verständlich ist. 

In der 2. Übergabezone ist nicht kontrolliert worden wer hinein darf und so waren die Zonen total überfüllt und ich habe sicher eine Minute lang nach Basti gesucht bzw. gerufen. Seine Freundin hat mir nachher erzählt, dass mehr Begleitpersonen als Läufer in der Zone waren und diese noch dazu ganz vorne. Das sollte so nicht sein.

Alles in allem kann ich sagen, dass ich seit gestern definitiv wieder Lust zum Laufen habe, sollte ich jemals wieder in der Staffel in Wien laufen, dann sicher erst nach der HM-Distanz, dann ist es nicht so eine fürchterliche Wurstelei. Ich schließe mich aber meinem Kollegen Michi an, die kleinen Läufe sind die, die am meisten Spaß machen. Sie sind liebevoll organisiert, nicht so teuer, es gibt tolle Startersackerl und man kann anschließend stressfrei und gemütlich bei Gulasch und Bier zusammensitzen.

Danke euch Michi, Philipp und Basti, dass ihr mich unbekannterweise (bis auf Michi) habt mitlaufen lassen. Ich hatte definitiv meinen Spaß gestern. 

 

Mehr

13.12.2017 Inbox: Neuer CEO bei Frauenthal Holding

12.12.2017 Inbox: Gasexplosion - OMV schwer betroffen über Todesfall und Verletzte

12.12.2017 Inbox: Nach dem Kursminus ist Semperit für RCB jetzt ein Hold

12.12.2017 Inbox: OMV: Explosion in der Erdgasstation Baumgarten

11.12.2017 Inbox: Fabasoft erhöht das Kapital

10.12.2017 Inbox: Raiffeisen rechnet mit besseren Kaufgelegenheiten

08.12.2017 Inbox: Palfinger scheint on track zu sein

06.12.2017 Audio: Heiko Thieme Club Promo: "In den nächsten Tagen Chancen nutzen"

06.12.2017 Inbox: Strabag infomiert über verschiedene Ergebniseinflüsse

05.12.2017 Inbox: C-Quadrat kauft in Frankreich zu





Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa






runplugged-mashup
  • Jahresrückblick 2017: Die schönsten Fotos von Tomás Orti...

  • Jahresrückblick 2017: Das ist unser Fotograf Tomás Ortiz...

  • Jahresrückblick 2017: Die schönsten Lauffotos 2017 von T...

  • Honolulu-Marathon 2017: Doppel-Streckenrekord bei 45. Au...

  • 25.154 Läufer: Honolulu-Marathon 2017 - Die Bilder


Volksrunplugged

  • 16.12.2017: NÖ, 21. Klosterneuburger Adventlauf
  • 16.12.2017: OÖ, 12.Greiner Altjahreslauf ABGESAGT
  • 16.12.2017: NÖ, 20. Waldviertler Crosslaufserie 2018, 5. Lauf
  • 17.12.2017: NÖ, 9. Adventlauf Grafenegg
  • 23.12.2017: V, 48. Int. Crosslaufserie, 2. Lauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

24.04.2017

2. Staffelläufer beim VCM (Martina Draper)


Unser Staffelschlussläufer, Michael Plos, hat schon seine Eindrücke des gestrigen Laufes geschildert und ich möchte auch noch ein paar Dinge los werden. 

Zur Organisation: bei der ersten Staffelübergabestelle wurde wirklich sehr genau kontrolliert, dass nur Läufer die Wechselzone betreten, Begleitpersonen, Freunde, Fans, etc. mussten draussen warten. Das fand ich sehr gut. So war in den einzelnen Blöcken immer genug Platz und vor allem gute Sicht auf die herannahenden Läufer. 

Zum Ablauf: die VCM App hat mir nur falsche Infos gegeben. Laut dieser war unser erster Läufer bereits im Anmarsch, woraufhin ich meinen Platz in der Kloschlange verlassen habe, nur um dann 15min. später per whatsapp die Nachricht zu erhalten, dass er erst in ca. weiteren 15 Minuten da sein wird. Die Warterei war bei den Temperaturen und dem Wind alles andere als angenehm. 

Als Philipp dann da war, hab ich ihm nur schnell meinen Pullover in die Hand gedrückt und bin losgelaufen. Für mich war es verletzungsbedingt der erste Lauf überhaupt seit ganzen 3 Monaten. Die ersten Schritte waren total ungewohnt, aber es hat sich super angefühlt. Mühsam war das ständige Anlaufen, Abbremsen und Zick-Zack-Laufen, weil man als Staffelläufer wesentlich frischer ist als der ganze Rest des Feldes. Derart ging es eigentlich bis zum Ende der Mariahilfer Straße, da sind dann die HM-Läufer endlich abgebogen und von da an konnte man erst wirklich entspannt seine pace und vor allem in einer Linie durchlaufen.

Was mich überrascht hat war, dass es mir extrem gut gegangen ist. Ich wollte nach der langen Pause nicht voll draufloskoffern und bin mit meiner pace von knapp unter 5min. lt. Uhr (die ich natürlich erst bei der Verpflegungsstelle abgeschaltet habe - grrr) sehr, sehr zufrieden. Heute spüre ich allerdings jeden Muskel meiner Beine, was in Anbetracht der kurzen Distanz von 6 Kilometern eigentlich lächerlich, aber nach so langer Laufabstinenz verständlich ist. 

In der 2. Übergabezone ist nicht kontrolliert worden wer hinein darf und so waren die Zonen total überfüllt und ich habe sicher eine Minute lang nach Basti gesucht bzw. gerufen. Seine Freundin hat mir nachher erzählt, dass mehr Begleitpersonen als Läufer in der Zone waren und diese noch dazu ganz vorne. Das sollte so nicht sein.

Alles in allem kann ich sagen, dass ich seit gestern definitiv wieder Lust zum Laufen habe, sollte ich jemals wieder in der Staffel in Wien laufen, dann sicher erst nach der HM-Distanz, dann ist es nicht so eine fürchterliche Wurstelei. Ich schließe mich aber meinem Kollegen Michi an, die kleinen Läufe sind die, die am meisten Spaß machen. Sie sind liebevoll organisiert, nicht so teuer, es gibt tolle Startersackerl und man kann anschließend stressfrei und gemütlich bei Gulasch und Bier zusammensitzen.

Danke euch Michi, Philipp und Basti, dass ihr mich unbekannterweise (bis auf Michi) habt mitlaufen lassen. Ich hatte definitiv meinen Spaß gestern. 

 

Mehr

13.12.2017 Inbox: Neuer CEO bei Frauenthal Holding

12.12.2017 Inbox: Gasexplosion - OMV schwer betroffen über Todesfall und Verletzte

12.12.2017 Inbox: Nach dem Kursminus ist Semperit für RCB jetzt ein Hold

12.12.2017 Inbox: OMV: Explosion in der Erdgasstation Baumgarten

11.12.2017 Inbox: Fabasoft erhöht das Kapital

10.12.2017 Inbox: Raiffeisen rechnet mit besseren Kaufgelegenheiten

08.12.2017 Inbox: Palfinger scheint on track zu sein

06.12.2017 Audio: Heiko Thieme Club Promo: "In den nächsten Tagen Chancen nutzen"

06.12.2017 Inbox: Strabag infomiert über verschiedene Ergebniseinflüsse

05.12.2017 Inbox: C-Quadrat kauft in Frankreich zu





Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Jahresrückblick 2017: Die schönsten Fotos von Tomás Orti...

  • Jahresrückblick 2017: Das ist unser Fotograf Tomás Ortiz...

  • Jahresrückblick 2017: Die schönsten Lauffotos 2017 von T...

  • Honolulu-Marathon 2017: Doppel-Streckenrekord bei 45. Au...

  • 25.154 Läufer: Honolulu-Marathon 2017 - Die Bilder


Volksrunplugged

  • 16.12.2017: NÖ, 21. Klosterneuburger Adventlauf
  • 16.12.2017: OÖ, 12.Greiner Altjahreslauf ABGESAGT
  • 16.12.2017: NÖ, 20. Waldviertler Crosslaufserie 2018, 5. Lauf
  • 17.12.2017: NÖ, 9. Adventlauf Grafenegg
  • 23.12.2017: V, 48. Int. Crosslaufserie, 2. Lauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner