runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity


29.09.2017

Wie das mit meinen 4 PBs auf 10k ist (Christian Drastil via Runplugged Runkit)


Also ich schreibe ja dauernd über die Strecke von 10km, in die ich mich irgendwie verbissen hab. Im abgelaufenen September hab ich jedenfalls 3 Bestzeiten meiner 4 Bestzeiten über diese Strecke verbessert. Wie das geht?

1) Die Strasse: Da hab ich 40:57 bei Alfreds Lauf im September geschafft.

2) Die Bahn: Da hab ich 40:25,4 im B-Lauf der Wiener Meisterschaften eintragen können.

3) Mein Technogym-Laufband: Da hab ich 41:20 geleistet.

Für mein Ziel der Sub40 gelten nur die Varianten 1) und 2) und nur offizielle Läufe sowieso, weil man bei Laufbändern immer sagt, dass das einfacher ist und auch nicht exakt stimmen muss. Guter Punkt. Ich bin am Laufband trotzdem langsamer, weil ich stets bei Null starte und das Laufband erst vom Tempo hochfahren muss. Freilich könnte ich auch 11 Kilometer laufen und den ersten Kilometer rausrechnen. Tu ich aber nicht, ist irgendwie Ausgleich für mich und passt ingesamt gut ins Gesamtbild. 

Die Bahn ist mir lieber als die Strasse, weil ich da monotoner laufen kann. Bin sonst immer der mit den grössten Umwegen gemäss Suunto. Und ich mag auch die neuen Spikes öfters testen. 

Und was ist die 4. PB? 

Die liegt bei 35:50 +/-3 Sekunden, damals war ich 22 Jahre alt und recht gut im Training noch für andere Sportarten, vor allem Tennis. Wir hatten im schulischen Umfeld sehr gute Läufer, darunter Sprinter wie Erste Group Vorstand Peter Bosek oder Hürdenläufer wie Kicker-Vater Thomas Weimann und Norbert Tomaschek. Mein Hauptbezugspunkt war aber einer meiner besten Kumpel, Martin Gerhart, der auf 800m eine Zeit von 1:51,69 stehen hatte. Ich hatte damals bei einem Cooper Test beim Bundesheer 3,51 Kilometer in den 12 Minuten geschafft. Martin und ich haben viel theoretisiert über 400m und 800m-Splits.

Und warum spreche ich dann jetzt von PB, Personal Best?

Ich sage eh "Neuzeit-PB", weil das ja sonst fad ist, wenn man an die Werte aus einem anderen Leben (gleiche Grösse, wenn ich nicht geschrumpft bin und 70 statt jetzt 84 Kilo) nie wieder herankommen kann und es in unser "ich will Beweise und ist das eh exakt vermessen (?)  Welt" dazu nix im Internet gibt. Ich war bis ca. 2000 recht fit, hab einen Lauf gefunden, bei dem ich 7k in 26:36 gerannt bin. Dann wurde die Arbeit mehr und es lief im Job immer wie am Schnürchen, keine Zeit mehr. Ich hab dann mit der Sporthilfe Staffeln für den VCM organisiert, war auf die Strecke von 11k nie schneller als Pace 5:00. Erst in den vergangenen drei Jahren hab ich wieder mehr gemacht. Und es macht Spass. Nächstes Jahr bin ich M50. Das ist sicher ein Ansporn.

 

 

Mehr

18.10.2017 Christian Drastil, Elke Koch

18.10.2017 Gewinn-Messe 2017: Das sind die Stars der Stunde, das Programm

18.10.2017 Do&Co: Warum erst nach Marktschluss?

18.10.2017 Neue Bilder: Nico Baader; Ernst Vejdovszky; Olga Flattenhutter, Tiana Majstorovic; Kauf BayW...

18.10.2017 Hardly ... oder die Englisch-Kenntnisse der Vorstände: Wenn man hart arbeitet, aber „kaum ar...

17.10.2017 Van der Bellen als Börse-Indikator oder wie eine OeNB-Legende den Präsidenten verführte

17.10.2017 Über die Zeichnungstaktik bei der Bawag

16.10.2017 AT&S hat Pech mit der Bawag (Christian Drastil)

14.10.2017 Laufspass mit The Knack und das Anekdotenheft im Knack (Christian Drastil via Runplugged Run...

14.10.2017 Polytec und voestalpine vs. Palfinger und Mayr-Melnhof – kommentierter KW 41 Peer Group Watc...





Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa





runplugged-mashup
  • 28 Stunden Sofia

  • Mit Spaß dabei: Trainingspläne für Einsteiger

  • Berlin Marathon 2018: Registrierungsphase für den Berlin...

  • Berlin-Marathon 2018: Termin steht fest - Anmeldung abso...

  • Franklin Meilenlauf Mannheim 2017: 1.500 Läufer werden e...


Volksrunplugged

  • 21.10.2017: S, 6.Salzburg Trailrunning Festival
  • 21.10.2017: NÖ, 3. Harrachpark Cross
  • 22.10.2017: NÖ, 16.Baumit Piestingtallauf
  • 22.10.2017: T, 35. Int. Astberg-Lauf
  • 22.10.2017: S, 6.Salzburg Trailrunning Festival

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

29.09.2017

Wie das mit meinen 4 PBs auf 10k ist (Christian Drastil via Runplugged Runkit)


Also ich schreibe ja dauernd über die Strecke von 10km, in die ich mich irgendwie verbissen hab. Im abgelaufenen September hab ich jedenfalls 3 Bestzeiten meiner 4 Bestzeiten über diese Strecke verbessert. Wie das geht?

1) Die Strasse: Da hab ich 40:57 bei Alfreds Lauf im September geschafft.

2) Die Bahn: Da hab ich 40:25,4 im B-Lauf der Wiener Meisterschaften eintragen können.

3) Mein Technogym-Laufband: Da hab ich 41:20 geleistet.

Für mein Ziel der Sub40 gelten nur die Varianten 1) und 2) und nur offizielle Läufe sowieso, weil man bei Laufbändern immer sagt, dass das einfacher ist und auch nicht exakt stimmen muss. Guter Punkt. Ich bin am Laufband trotzdem langsamer, weil ich stets bei Null starte und das Laufband erst vom Tempo hochfahren muss. Freilich könnte ich auch 11 Kilometer laufen und den ersten Kilometer rausrechnen. Tu ich aber nicht, ist irgendwie Ausgleich für mich und passt ingesamt gut ins Gesamtbild. 

Die Bahn ist mir lieber als die Strasse, weil ich da monotoner laufen kann. Bin sonst immer der mit den grössten Umwegen gemäss Suunto. Und ich mag auch die neuen Spikes öfters testen. 

Und was ist die 4. PB? 

Die liegt bei 35:50 +/-3 Sekunden, damals war ich 22 Jahre alt und recht gut im Training noch für andere Sportarten, vor allem Tennis. Wir hatten im schulischen Umfeld sehr gute Läufer, darunter Sprinter wie Erste Group Vorstand Peter Bosek oder Hürdenläufer wie Kicker-Vater Thomas Weimann und Norbert Tomaschek. Mein Hauptbezugspunkt war aber einer meiner besten Kumpel, Martin Gerhart, der auf 800m eine Zeit von 1:51,69 stehen hatte. Ich hatte damals bei einem Cooper Test beim Bundesheer 3,51 Kilometer in den 12 Minuten geschafft. Martin und ich haben viel theoretisiert über 400m und 800m-Splits.

Und warum spreche ich dann jetzt von PB, Personal Best?

Ich sage eh "Neuzeit-PB", weil das ja sonst fad ist, wenn man an die Werte aus einem anderen Leben (gleiche Grösse, wenn ich nicht geschrumpft bin und 70 statt jetzt 84 Kilo) nie wieder herankommen kann und es in unser "ich will Beweise und ist das eh exakt vermessen (?)  Welt" dazu nix im Internet gibt. Ich war bis ca. 2000 recht fit, hab einen Lauf gefunden, bei dem ich 7k in 26:36 gerannt bin. Dann wurde die Arbeit mehr und es lief im Job immer wie am Schnürchen, keine Zeit mehr. Ich hab dann mit der Sporthilfe Staffeln für den VCM organisiert, war auf die Strecke von 11k nie schneller als Pace 5:00. Erst in den vergangenen drei Jahren hab ich wieder mehr gemacht. Und es macht Spass. Nächstes Jahr bin ich M50. Das ist sicher ein Ansporn.

 

 

Mehr

18.10.2017 Christian Drastil, Elke Koch

18.10.2017 Gewinn-Messe 2017: Das sind die Stars der Stunde, das Programm

18.10.2017 Do&Co: Warum erst nach Marktschluss?

18.10.2017 Neue Bilder: Nico Baader; Ernst Vejdovszky; Olga Flattenhutter, Tiana Majstorovic; Kauf BayW...

18.10.2017 Hardly ... oder die Englisch-Kenntnisse der Vorstände: Wenn man hart arbeitet, aber „kaum ar...

17.10.2017 Van der Bellen als Börse-Indikator oder wie eine OeNB-Legende den Präsidenten verführte

17.10.2017 Über die Zeichnungstaktik bei der Bawag

16.10.2017 AT&S hat Pech mit der Bawag (Christian Drastil)

14.10.2017 Laufspass mit The Knack und das Anekdotenheft im Knack (Christian Drastil via Runplugged Run...

14.10.2017 Polytec und voestalpine vs. Palfinger und Mayr-Melnhof – kommentierter KW 41 Peer Group Watc...





Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa



runplugged-mashup
  • 28 Stunden Sofia

  • Mit Spaß dabei: Trainingspläne für Einsteiger

  • Berlin Marathon 2018: Registrierungsphase für den Berlin...

  • Berlin-Marathon 2018: Termin steht fest - Anmeldung abso...

  • Franklin Meilenlauf Mannheim 2017: 1.500 Läufer werden e...


Volksrunplugged

  • 21.10.2017: S, 6.Salzburg Trailrunning Festival
  • 21.10.2017: NÖ, 3. Harrachpark Cross
  • 22.10.2017: NÖ, 16.Baumit Piestingtallauf
  • 22.10.2017: T, 35. Int. Astberg-Lauf
  • 22.10.2017: S, 6.Salzburg Trailrunning Festival

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner