runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

16.04.2018

Run for Charity beim VCM (Vienna City Marathon)


Laufen und helfen, diese Attribute auf einen Punkt zu bringen, das ermöglicht der Vienna City Marathon seit 2014.

Im Vorjahr haben VCM-Teilnehmer rund 182.000 Euro an Spenden für verschiedenste Organisationen aufgebracht. Auch 2018 sind wieder hochmotivierte Charityläufer am Start. Zwischenstand: Bereits jetzt konnten sie mehr als 25.000 Euro für den guten Zweck sammeln.

Im Zentrum stehen Emotion und Überzeugung. VCM-Teilnehmer machen sich für eine von 7 Organisationen unter dem Dach von VCM Charity stark, die sie selbst auswählen. Zum Erreichen ihres Spendenziels begeistern sie ihre Freunde und Bekannte dafür. Denn auch als Begleiter und Zuseher kann jeder VCM Charity zu unterstützen.

VCM Charity lebt vor allem vom persönlichen Einsatz und den kreativen Ideen vieler Läufer und deren Freunden. Die Beweggründe sind vielfältig und oft berührend, die Umsetzung oft lustig und ausgefallen. Aus vielen kleineren und größeren Beiträgen entsteht so ein erfreuliches Ergebnis, was einen Teil der gesellschaftlichen Dimension des Vienna City Marathon ausdrückt.

„Ich empfinde Stolz bei dieser Aktion mitmachen zu können“ Boyko Tchakarov läuft für die Roten Nasen und für den Erfolg seiner Staffel macht er sich gerne morgens um 5.45 auf den Trainingsweg. In der Staffel „Run for Austria“ des gebürtigen Bulgaren laufen allesamt Bürokollegen mit, „die ich sehr liebe und schätze“. Schon 2017 lief der 39-jährige für die Roten Nasen im Rahmen des Vienna City Marathon. „Die Verbindung zwischen Sporttreiben und etwas Gutes tun, das gefällt mir und ich bin stolz, daß wir bei dieser karitativen Aktion mitmachen dürfen“, sagt er.

„Ich laufe gerne mit gutem Beispiel voran“ Horst läuft für die Arche Herzensbrücken
„Wenn ich andere dazu motivieren möchte, ein karitatives Ziel zu unterstützen, dann ist es für mich ganz klar, dass ich als Obmann mit gutem Beispiel voranlaufe.“, erzählt Horst Szeli, der gemeinsam mit dem Vorstandsteam der Arche Herzensbrücken eine Staffel am 22. April meistern wird. Das wird ein leichtes Spiel werden, wenn man erfährt, dass der 52 Jahre alte gebürtige Niederösterreicher seine Freizeit dem Rennrad, Mountainbike und dem Berglauf widmet. „Wir möchten mit den Spenden gerne zusätzliche Plätze für Familien bei uns schaffen. Unser ehrgeiziges Ziel ist es für jeden der 42 Kilometer ein Unternehmen zu gewinnen, dass unsere Arbeit mit schwer erkrankten Kindern in Form einer Kilometerpatenschaft unterstützt.“

„Ich habe ganz gezielt nach Organisationen gesucht, die im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit gute Programme verfolgen und verantwortungsvoll mit Geld umgehen“ Michael läuft für CARE
Seinen ersten Marathon läuft Michael Ledinger am 22. April und das nicht nur für sich und seine sportlichen Ambitionen, sondern auch für CARE. „Vor circa 5 Jahren bin ich zur Sportskanone mutiert“, sagt er und zählt noch zahlreiche weitere Hobbies von Schneeschuhwandern über Radfahren bis Badminton und Langlaufen auf. Ein breites Spektrum zu dem sich, schon seit dem Volksschulalter, eine andere Leidenschaft gesellt - karitatives Engagement. Und so kommt es, dass Michael Ledinger sich im Rahmen der VCM-Charity ein Spendenziel von 300 Euro gesetzt hat, für das er sich auf Facebook viele „Likes“ erhofft. Er freut sich über viel Motivation für seine Marathonpremiere genauso wie über Unterstützung für sein karitatives Engagement.

„Wir möchten für Kinder, die sich selbst nicht bewegen können, etwas bewegen“ Katharina läuft für die Kindernothilfe Österreich
Für ein Projekt in Lusaka, der Hauptstadt Sambias, hat sich eine Mitarbeiterstaffel der Kindernothilfe Österreich sportlich zusammengefunden. „Gemeinsam wollen wir mit viel Bewegung beim Vienna City Marathon für 500 Kinder, die an zerebraler Lähmung leiden, etwas bewegen.“, erzählt Katharina Huber. Für sie ist es der erste Marathon, an dem sie teilnimmt. „Der Vienna City Marathon ist durch seine internationale Vielfalt für unsere weltweite Tätigkeit eine perfekte Plattform“, so beantwortet sie die Frage nach der Motivation, genau hier den Spendenaufruf mit Lauflust zu platzieren.

„Laufen ist für mich eine Lebenseinstellung. Umso besser, wenn ich damit anderen helfen kann“Susanne läuft für DEBRA Austria
Es sind 1000 Euro, die die erfahrene Marathonläuferin für DEBRA Austria – Hilfe für Schmetterlingskinder! beim heurigen Vienna City Marathon an Spendengeldern sammeln möchte. Ein expansives Ziel, das Susanne Flenner mit großem Enthusiasmus, einem genau definiertem Trainingsplan und „der Hilfe meiner Familie, Freunde und Kollegen“ erreichen wird. Laufen ist seit achtzehn Jahren „meine Lebenseinstellung und fix in meinen Alltag integriert. Ich bin DEBRA Austria seit vielen Jahren verbunden und möchte gerne einen wesentlichen Beitrag zur Forschung leisten“, erzählt die geborene Wienerin.

„Einem kleinen Mädchen einen Wunsch zu erfüllen, das gibt mir mehr Motivation als eine Zeitvorgabe“ Katrin läuft für Make-A-Wish
Katrin Karner ist Studentin der Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Seit einem Jahr arbeitet sie nun schon als ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Make-A-Wish Foundation Austria. „Ich habe mich dazu entschieden hier mitzuarbeiten, weil mein Bruder vor drei Jahren an Leukämie erkrankt ist und damals selbst einen besonderen Wunsch hatte, den man ihm erfüllen konnte.“ Die 20 Jahre junge, geborene Wienerin, startet zum 1. Mal beim Vienna City Marathon, zwar „bin ich früher als Kind und Jugendliche bei Laufwettbewerben mitgelaufen“, aber der Vienna City Marathon ist heuer für sie eine Premiere. „Ich bin schon ein bisschen aufgeregt vor dem großen Event, aber ich habe mich freiwillig gemeldet und werde mein Tempo laufen ohne großen Druck. Dass wir gemeinsam für das kleine Mädchen Dana starten, deren Wunsch es ist nach London zu den Harry Potter Studios zu fliegen, das gibt so viel Motivation. Das ist echt jeden Kilometer wert“, lacht sie.

„Meine versteigerten Kilometer sind ein Beitrag zu den hohen Therapiekosten“ Angel läuft für MPS
Angel Lopez ist Hals Nasen Ohren Arzt mit einer Praxis in Wien. Der 39-Jährige mit der Passion fürs Marathonlaufen hat bereits 2017 beschlossen, das Angenehme mit dem Sozialen Aspekt zu verbinden. Und so läuft er am 22. April bereits zum zweiten Mal 42,195 KM für den guten Zweck. „Ich habe mich in diesem Jahr dazu entschieden jeden meiner gelaufenen Kilometer beim Vienna City Marathon um 20 Euro zu ‚versteigern’. Ich möchte mit dieser Spende etwas zu den hohen Therapiekosten beitragen.“, erzählt er. Dafür hat der erfahrene Läufer sich einen bebilderten Geschichtenmarathon überlegt und auf Facebook jeden zu laufenden Kilometer mit seinen eigenen Erfahrungen genau beschrieben. „Und in diesem Jahr nehme ich alle Spendern mit auf den Marathon. Alle Vornamen werden auf mein Laufshirt gedruckt, als Dankeschön für ihren Beitrag.“, erzählt er.

Alle Portraits können im Detail hier nachgelesen werden:


Was VCM Charity auszeichnet

• Emotion: Wer Gutes will, macht es aus Überzeugung.
• Vielfalt: Es werden Projekte aus einem breiten thematischen Spektrum unterstützt.
• Kreativität: Lustige Ideen sind gefragt
• Teamgeist: Die Plattform ist offen für Begleiter, Freunde, Familie, Kollegen.
• Freie Wahl: Jeder kann mitmachen, niemand muss.
• Transparenz: Alle Organisationen haben ein Spendengütesiegel.
• Unmittelbarkeit: Die Spendengelder gehen direkt und zu 100 Prozent an die gewählte Organisation.

Im Original hier erschienen: Run for Charity beim VCM


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 3 weitere Partner auf runplugged.com/partner

VCM App




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa






runplugged-mashup
  • Läufer-Rätsel April 2018: Fünf Sport-BHs von Swegmark zu...

  • Wien-Marathon 2018: Salaheddine Bounasser überrascht bei...

  • London-Marathon 2018: Kipchoge und Cheruiyot gewinnen Lo...

  • 3.163 Halbmarathon-Finisher: Halbmarathon Heidelberg 201...

  • 9.679 Starter: Leipzig-Marathon 2018 - Die Bilder


Volksrunplugged

  • 24.04.2018: NÖ, NÖ City Run Krems
  • 28.04.2018: NÖ, 14. Maissauer Stadtlauf
  • 28.04.2018: NÖ, 34.Int. Sparkassen-Stadtlauf
  • 28.04.2018: S, 9.Weißbacher Strassenlauf
  • 28.04.2018: OÖ, 30.Int. Linzer 3-Brückenlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

16.04.2018

Run for Charity beim VCM (Vienna City Marathon)


Laufen und helfen, diese Attribute auf einen Punkt zu bringen, das ermöglicht der Vienna City Marathon seit 2014.

Im Vorjahr haben VCM-Teilnehmer rund 182.000 Euro an Spenden für verschiedenste Organisationen aufgebracht. Auch 2018 sind wieder hochmotivierte Charityläufer am Start. Zwischenstand: Bereits jetzt konnten sie mehr als 25.000 Euro für den guten Zweck sammeln.

Im Zentrum stehen Emotion und Überzeugung. VCM-Teilnehmer machen sich für eine von 7 Organisationen unter dem Dach von VCM Charity stark, die sie selbst auswählen. Zum Erreichen ihres Spendenziels begeistern sie ihre Freunde und Bekannte dafür. Denn auch als Begleiter und Zuseher kann jeder VCM Charity zu unterstützen.

VCM Charity lebt vor allem vom persönlichen Einsatz und den kreativen Ideen vieler Läufer und deren Freunden. Die Beweggründe sind vielfältig und oft berührend, die Umsetzung oft lustig und ausgefallen. Aus vielen kleineren und größeren Beiträgen entsteht so ein erfreuliches Ergebnis, was einen Teil der gesellschaftlichen Dimension des Vienna City Marathon ausdrückt.

„Ich empfinde Stolz bei dieser Aktion mitmachen zu können“ Boyko Tchakarov läuft für die Roten Nasen und für den Erfolg seiner Staffel macht er sich gerne morgens um 5.45 auf den Trainingsweg. In der Staffel „Run for Austria“ des gebürtigen Bulgaren laufen allesamt Bürokollegen mit, „die ich sehr liebe und schätze“. Schon 2017 lief der 39-jährige für die Roten Nasen im Rahmen des Vienna City Marathon. „Die Verbindung zwischen Sporttreiben und etwas Gutes tun, das gefällt mir und ich bin stolz, daß wir bei dieser karitativen Aktion mitmachen dürfen“, sagt er.

„Ich laufe gerne mit gutem Beispiel voran“ Horst läuft für die Arche Herzensbrücken
„Wenn ich andere dazu motivieren möchte, ein karitatives Ziel zu unterstützen, dann ist es für mich ganz klar, dass ich als Obmann mit gutem Beispiel voranlaufe.“, erzählt Horst Szeli, der gemeinsam mit dem Vorstandsteam der Arche Herzensbrücken eine Staffel am 22. April meistern wird. Das wird ein leichtes Spiel werden, wenn man erfährt, dass der 52 Jahre alte gebürtige Niederösterreicher seine Freizeit dem Rennrad, Mountainbike und dem Berglauf widmet. „Wir möchten mit den Spenden gerne zusätzliche Plätze für Familien bei uns schaffen. Unser ehrgeiziges Ziel ist es für jeden der 42 Kilometer ein Unternehmen zu gewinnen, dass unsere Arbeit mit schwer erkrankten Kindern in Form einer Kilometerpatenschaft unterstützt.“

„Ich habe ganz gezielt nach Organisationen gesucht, die im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit gute Programme verfolgen und verantwortungsvoll mit Geld umgehen“ Michael läuft für CARE
Seinen ersten Marathon läuft Michael Ledinger am 22. April und das nicht nur für sich und seine sportlichen Ambitionen, sondern auch für CARE. „Vor circa 5 Jahren bin ich zur Sportskanone mutiert“, sagt er und zählt noch zahlreiche weitere Hobbies von Schneeschuhwandern über Radfahren bis Badminton und Langlaufen auf. Ein breites Spektrum zu dem sich, schon seit dem Volksschulalter, eine andere Leidenschaft gesellt - karitatives Engagement. Und so kommt es, dass Michael Ledinger sich im Rahmen der VCM-Charity ein Spendenziel von 300 Euro gesetzt hat, für das er sich auf Facebook viele „Likes“ erhofft. Er freut sich über viel Motivation für seine Marathonpremiere genauso wie über Unterstützung für sein karitatives Engagement.

„Wir möchten für Kinder, die sich selbst nicht bewegen können, etwas bewegen“ Katharina läuft für die Kindernothilfe Österreich
Für ein Projekt in Lusaka, der Hauptstadt Sambias, hat sich eine Mitarbeiterstaffel der Kindernothilfe Österreich sportlich zusammengefunden. „Gemeinsam wollen wir mit viel Bewegung beim Vienna City Marathon für 500 Kinder, die an zerebraler Lähmung leiden, etwas bewegen.“, erzählt Katharina Huber. Für sie ist es der erste Marathon, an dem sie teilnimmt. „Der Vienna City Marathon ist durch seine internationale Vielfalt für unsere weltweite Tätigkeit eine perfekte Plattform“, so beantwortet sie die Frage nach der Motivation, genau hier den Spendenaufruf mit Lauflust zu platzieren.

„Laufen ist für mich eine Lebenseinstellung. Umso besser, wenn ich damit anderen helfen kann“Susanne läuft für DEBRA Austria
Es sind 1000 Euro, die die erfahrene Marathonläuferin für DEBRA Austria – Hilfe für Schmetterlingskinder! beim heurigen Vienna City Marathon an Spendengeldern sammeln möchte. Ein expansives Ziel, das Susanne Flenner mit großem Enthusiasmus, einem genau definiertem Trainingsplan und „der Hilfe meiner Familie, Freunde und Kollegen“ erreichen wird. Laufen ist seit achtzehn Jahren „meine Lebenseinstellung und fix in meinen Alltag integriert. Ich bin DEBRA Austria seit vielen Jahren verbunden und möchte gerne einen wesentlichen Beitrag zur Forschung leisten“, erzählt die geborene Wienerin.

„Einem kleinen Mädchen einen Wunsch zu erfüllen, das gibt mir mehr Motivation als eine Zeitvorgabe“ Katrin läuft für Make-A-Wish
Katrin Karner ist Studentin der Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Seit einem Jahr arbeitet sie nun schon als ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Make-A-Wish Foundation Austria. „Ich habe mich dazu entschieden hier mitzuarbeiten, weil mein Bruder vor drei Jahren an Leukämie erkrankt ist und damals selbst einen besonderen Wunsch hatte, den man ihm erfüllen konnte.“ Die 20 Jahre junge, geborene Wienerin, startet zum 1. Mal beim Vienna City Marathon, zwar „bin ich früher als Kind und Jugendliche bei Laufwettbewerben mitgelaufen“, aber der Vienna City Marathon ist heuer für sie eine Premiere. „Ich bin schon ein bisschen aufgeregt vor dem großen Event, aber ich habe mich freiwillig gemeldet und werde mein Tempo laufen ohne großen Druck. Dass wir gemeinsam für das kleine Mädchen Dana starten, deren Wunsch es ist nach London zu den Harry Potter Studios zu fliegen, das gibt so viel Motivation. Das ist echt jeden Kilometer wert“, lacht sie.

„Meine versteigerten Kilometer sind ein Beitrag zu den hohen Therapiekosten“ Angel läuft für MPS
Angel Lopez ist Hals Nasen Ohren Arzt mit einer Praxis in Wien. Der 39-Jährige mit der Passion fürs Marathonlaufen hat bereits 2017 beschlossen, das Angenehme mit dem Sozialen Aspekt zu verbinden. Und so läuft er am 22. April bereits zum zweiten Mal 42,195 KM für den guten Zweck. „Ich habe mich in diesem Jahr dazu entschieden jeden meiner gelaufenen Kilometer beim Vienna City Marathon um 20 Euro zu ‚versteigern’. Ich möchte mit dieser Spende etwas zu den hohen Therapiekosten beitragen.“, erzählt er. Dafür hat der erfahrene Läufer sich einen bebilderten Geschichtenmarathon überlegt und auf Facebook jeden zu laufenden Kilometer mit seinen eigenen Erfahrungen genau beschrieben. „Und in diesem Jahr nehme ich alle Spendern mit auf den Marathon. Alle Vornamen werden auf mein Laufshirt gedruckt, als Dankeschön für ihren Beitrag.“, erzählt er.

Alle Portraits können im Detail hier nachgelesen werden:


Was VCM Charity auszeichnet

• Emotion: Wer Gutes will, macht es aus Überzeugung.
• Vielfalt: Es werden Projekte aus einem breiten thematischen Spektrum unterstützt.
• Kreativität: Lustige Ideen sind gefragt
• Teamgeist: Die Plattform ist offen für Begleiter, Freunde, Familie, Kollegen.
• Freie Wahl: Jeder kann mitmachen, niemand muss.
• Transparenz: Alle Organisationen haben ein Spendengütesiegel.
• Unmittelbarkeit: Die Spendengelder gehen direkt und zu 100 Prozent an die gewählte Organisation.

Im Original hier erschienen: Run for Charity beim VCM


Random Partner

Deutsche Bank X-markets
Unser Hauptpartner mit "laufstarken" Zertifikaten, das "laufstark" in "Runplugged Laufstark". db-X markets deckt das gesamte Spektrum moderner Anlagemöglichkeiten ab. Mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Fonds bietet db-X markets ein breites Angebot an Finanzprodukten basierend auf dem direkten Zugang zum globalen Investment Banking der Deutsche Bank.

>> Besuchen Sie 3 weitere Partner auf runplugged.com/partner

VCM App




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Läufer-Rätsel April 2018: Fünf Sport-BHs von Swegmark zu...

  • Wien-Marathon 2018: Salaheddine Bounasser überrascht bei...

  • London-Marathon 2018: Kipchoge und Cheruiyot gewinnen Lo...

  • 3.163 Halbmarathon-Finisher: Halbmarathon Heidelberg 201...

  • 9.679 Starter: Leipzig-Marathon 2018 - Die Bilder


Volksrunplugged

  • 24.04.2018: NÖ, NÖ City Run Krems
  • 28.04.2018: NÖ, 14. Maissauer Stadtlauf
  • 28.04.2018: NÖ, 34.Int. Sparkassen-Stadtlauf
  • 28.04.2018: S, 9.Weißbacher Strassenlauf
  • 28.04.2018: OÖ, 30.Int. Linzer 3-Brückenlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner