download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

24.04.2022

Purer Laufgenuss beim Vienna 10K (Vienna City Marathon)


Marathonrekordhalter Peter Herzog siegt bei seinem Comeback. Suzanne Cariant jubelt als schnellste Frau

Peter Herzog siegte bei seiner Rückkehr auf die Wettkampfbühne nach Verletzungspause beim Vienna 10K in einer Zeit von 30:03 Minuten. „Es war ein toller Lauf, ich konnte eine gute Pace laufen und habe einfach Spaß gehabt.“

Mit einem Strahlen im Gesicht und einem souveränen Sprung über das Zielband überquerte Peter Herzog nach 30:03 Minuten die Ziellinie vor dem Burgtheater. Zwei Dinge trugen maßgeblich zu seiner besten Laune bei. Auf der einen Seite glückte sein Comeback nach fünfwöchiger Trainingspause aufgrund muskulärer Beschwerden im hinteren Oberschenkel, die ihm beim Sevilla Marathon Mitte Februar zum Aufgeben gezwungen haben. „Ich bin schmerzfrei im Ziel und konnte eine gute Pace in einem guten Rhythmus durchlaufen, für mich ist das heute eine sehr wichtige Erkenntnis“, sagte der Salzburger, der seit rund einem Monat wieder im Training ist. Mit Optimismus geht er an den morgigen Halbmarathonstart, mit dem sich „ein hochwertiges Trainingswochenende mit unglaublich tollen Rahmenbedingungen“ vervollständigt. Auch sein Trainer Johannes Langer zeigte sich im Ziel erleichtert: „Ich bin sehr happy mit Peters Leistung. Er hat diese zehn Kilometer in einem sehr lockeren und einem für den Trainingsstadium, in dem er sich befindet, sehr flotten Schritt abgespult. Er ist wieder fit!“

Ein Erlebnis für die Spitzensportler-Seele

Mindestens genauso beflügelt war Herzog vom atmosphärischen Rahmen des Vienna 10K. „Die Stimmung an der Strecke, am Tag vor dem großen Highlight des VCM-Wochenendes, war einfach nur genial. Ich hatte einfach Spaß, diese Atmosphäre aufzusaugen. Solche Erlebnisse sind enorm wichtig für die Seele eines Sportlers, da gehen die harten Trainingseinheiten der nächsten Zeit viel leichter von der Hand.“

Hinter dem favorisierten Sieger erreichte Janis Bonek, einer der besten Orientierungsläufer Österreichs, das Ziel als Zweiter in einer Zeit von 31:43 Minuten. Leon Fian komplettierte in 32:40 Minuten das Stockerl.

Französin Cariant schnellste Läuferin

Strahlende Siegerin bei den Frauen war die Französin Suzanne Cariant, die den Vienna 10K in einer Zeit von 37:17 Minuten mit fast drei Minuten Vorsprung auf die Österreicherin Sandra Vlasich gewann. Dritte wurde Cariants Landsfrau Lola Servary. „Es war nicht leicht, weil ich relativ bald alleine gelaufen bin. Daher bin ich happy mit meiner Leistung“, sagte die 37-jährige, zweifache Mutter im Siegerinterview. „Es war ein wunderschöner Kurs durch eine wunderschöne Stadt. Ich habe mich vom Enthusiasmus im Feld und am Streckenrand antreiben lassen“, lobt sie.

Cariant lebt in der Nähe von Lyon und inspiriert als Lauftrainerin zahlreiche Laufbegeisterte. Im Marathon habe sie ihre neue Leidenschaft, erzählte sie, hat aber auch eine Vorliebe für 1.500m-Läufe auf der Bahn. Wann immer sie abseits ihrer familiären Verpflichtungen und Trainertätigkeiten Zeit findet, schnürt sie ihre Laufschuhe. Beim Valencia Marathon 2021 schaffte sie es erstmals, die Drei-Stunden-Marke auf der Traditionsdistanz zu unterbieten.

Ergebnisse Vienna 10K

Männer

1. Peter Herzog (AUT) 30:04 Minuten
2. Jannis Bonek (AUT) 31:45 Minuten
3. Leon Fian (AUT) 32:42 Minuten

Frauen

1. Suzanne Cariant (FRA) 37:19 Minuten
2. Sandra Vlasich (AUT) 40:13 Minuten
3. Lola Servary (FRA) 41:39 Minuten

Alle Ergebnisse

VCM News / Thomas Kofler 

Im Original hier erschienen: Purer Laufgenuss beim Vienna 10K


Random Partner

KTM
Unser Hauptpartner beim Business Athlete Award, http://www.runplugged.com/baa . Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 2 weitere Partner auf runplugged.com/partner

ÖLV-Nachrichten 02|2018, Peter Herzog




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa


sportgeschichte.at

sportgeschichte.at 27.5.: 85 Jahre Cupfinale Vienna vs. Sportclub und auch heute e...

sportgeschichte.at 27.5.: Laimer, Pinkeling, FC Kärnten, SK Sturm Graz, First Vien...

sportgeschichte.at 26.5.: FC Red Bull Salzburg, Schwarz-Rot Wien, SK Admira Wien, ...

sportgeschichte.at 25.5.: Heute vor 19 Jahren wird Werner Schlager Tischtennis-Wel...

sportgeschichte.at 25.5.: Lauda, Alaba, FK Austria Wien, Totsching, Totschnig, Sch...



runplugged-mashup
  • Französischer Fußballverband vereinbart Partnerschaft mi...

  • WM-Zuschlag für Montafon

  • Champions-League-Finale der Frauen stellt neuen Zuschaue...


Volksrunplugged

  • 29.05.2022: ST, 5. Raiffeisen Lipizzanerheimat Berglauf + ÖM BERG
  • 04.06.2022: NÖ, 10.Neudorfer Pfingstlauf
  • 04.06.2022: OÖ, "Mondseer Lauftag": 40.Int. Mondseehaus Halbmarathon
  • 09.06.2022: NÖ, 2. Stadt Amstetten Night Run
  • 09.06.2022: W, vienna summernight race

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

24.04.2022

Purer Laufgenuss beim Vienna 10K (Vienna City Marathon)


Marathonrekordhalter Peter Herzog siegt bei seinem Comeback. Suzanne Cariant jubelt als schnellste Frau

Peter Herzog siegte bei seiner Rückkehr auf die Wettkampfbühne nach Verletzungspause beim Vienna 10K in einer Zeit von 30:03 Minuten. „Es war ein toller Lauf, ich konnte eine gute Pace laufen und habe einfach Spaß gehabt.“

Mit einem Strahlen im Gesicht und einem souveränen Sprung über das Zielband überquerte Peter Herzog nach 30:03 Minuten die Ziellinie vor dem Burgtheater. Zwei Dinge trugen maßgeblich zu seiner besten Laune bei. Auf der einen Seite glückte sein Comeback nach fünfwöchiger Trainingspause aufgrund muskulärer Beschwerden im hinteren Oberschenkel, die ihm beim Sevilla Marathon Mitte Februar zum Aufgeben gezwungen haben. „Ich bin schmerzfrei im Ziel und konnte eine gute Pace in einem guten Rhythmus durchlaufen, für mich ist das heute eine sehr wichtige Erkenntnis“, sagte der Salzburger, der seit rund einem Monat wieder im Training ist. Mit Optimismus geht er an den morgigen Halbmarathonstart, mit dem sich „ein hochwertiges Trainingswochenende mit unglaublich tollen Rahmenbedingungen“ vervollständigt. Auch sein Trainer Johannes Langer zeigte sich im Ziel erleichtert: „Ich bin sehr happy mit Peters Leistung. Er hat diese zehn Kilometer in einem sehr lockeren und einem für den Trainingsstadium, in dem er sich befindet, sehr flotten Schritt abgespult. Er ist wieder fit!“

Ein Erlebnis für die Spitzensportler-Seele

Mindestens genauso beflügelt war Herzog vom atmosphärischen Rahmen des Vienna 10K. „Die Stimmung an der Strecke, am Tag vor dem großen Highlight des VCM-Wochenendes, war einfach nur genial. Ich hatte einfach Spaß, diese Atmosphäre aufzusaugen. Solche Erlebnisse sind enorm wichtig für die Seele eines Sportlers, da gehen die harten Trainingseinheiten der nächsten Zeit viel leichter von der Hand.“

Hinter dem favorisierten Sieger erreichte Janis Bonek, einer der besten Orientierungsläufer Österreichs, das Ziel als Zweiter in einer Zeit von 31:43 Minuten. Leon Fian komplettierte in 32:40 Minuten das Stockerl.

Französin Cariant schnellste Läuferin

Strahlende Siegerin bei den Frauen war die Französin Suzanne Cariant, die den Vienna 10K in einer Zeit von 37:17 Minuten mit fast drei Minuten Vorsprung auf die Österreicherin Sandra Vlasich gewann. Dritte wurde Cariants Landsfrau Lola Servary. „Es war nicht leicht, weil ich relativ bald alleine gelaufen bin. Daher bin ich happy mit meiner Leistung“, sagte die 37-jährige, zweifache Mutter im Siegerinterview. „Es war ein wunderschöner Kurs durch eine wunderschöne Stadt. Ich habe mich vom Enthusiasmus im Feld und am Streckenrand antreiben lassen“, lobt sie.

Cariant lebt in der Nähe von Lyon und inspiriert als Lauftrainerin zahlreiche Laufbegeisterte. Im Marathon habe sie ihre neue Leidenschaft, erzählte sie, hat aber auch eine Vorliebe für 1.500m-Läufe auf der Bahn. Wann immer sie abseits ihrer familiären Verpflichtungen und Trainertätigkeiten Zeit findet, schnürt sie ihre Laufschuhe. Beim Valencia Marathon 2021 schaffte sie es erstmals, die Drei-Stunden-Marke auf der Traditionsdistanz zu unterbieten.

Ergebnisse Vienna 10K

Männer

1. Peter Herzog (AUT) 30:04 Minuten
2. Jannis Bonek (AUT) 31:45 Minuten
3. Leon Fian (AUT) 32:42 Minuten

Frauen

1. Suzanne Cariant (FRA) 37:19 Minuten
2. Sandra Vlasich (AUT) 40:13 Minuten
3. Lola Servary (FRA) 41:39 Minuten

Alle Ergebnisse

VCM News / Thomas Kofler 

Im Original hier erschienen: Purer Laufgenuss beim Vienna 10K


Random Partner

KTM
Unser Hauptpartner beim Business Athlete Award, http://www.runplugged.com/baa . Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 2 weitere Partner auf runplugged.com/partner

ÖLV-Nachrichten 02|2018, Peter Herzog




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa



Blog Vienna City Marathon

News von/über Österreichs grössten Laufevent.

>> http://www.vienna-marathon.com




sportgeschichte.at

sportgeschichte.at 27.5.: 85 Jahre Cupfinale Vienna vs. Sportclub und auch heute e...

sportgeschichte.at 27.5.: Laimer, Pinkeling, FC Kärnten, SK Sturm Graz, First Vien...

sportgeschichte.at 26.5.: FC Red Bull Salzburg, Schwarz-Rot Wien, SK Admira Wien, ...

sportgeschichte.at 25.5.: Heute vor 19 Jahren wird Werner Schlager Tischtennis-Wel...

sportgeschichte.at 25.5.: Lauda, Alaba, FK Austria Wien, Totsching, Totschnig, Sch...



runplugged-mashup
  • Französischer Fußballverband vereinbart Partnerschaft mi...

  • WM-Zuschlag für Montafon

  • Champions-League-Finale der Frauen stellt neuen Zuschaue...


Volksrunplugged

  • 29.05.2022: ST, 5. Raiffeisen Lipizzanerheimat Berglauf + ÖM BERG
  • 04.06.2022: NÖ, 10.Neudorfer Pfingstlauf
  • 04.06.2022: OÖ, "Mondseer Lauftag": 40.Int. Mondseehaus Halbmarathon
  • 09.06.2022: NÖ, 2. Stadt Amstetten Night Run
  • 09.06.2022: W, vienna summernight race

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged