download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

Blog Runplugged RunKit

Klar liefern Apps tolle Verlauf-Bereiche, klar gibt es Excel-Tabellen massgeschneidert. Wir wollen aber etwas Neues probieren. Eure persönlichen Laufstatistiken mit Funktionen, die wir selbst noch nicht kennen und gerne auch auf Euren Input hören. Wir starten mit einer 1-Prozent-Version, die wir mal für uns selbst gemacht haben, um das Jahr 2016 zu tracken. Exakt so haben wir auch unsere (mehrfach ausgezeichneten) Finanzplattformen aufgebaut. On the job. Mit Input von aussen.

>> http://runplugged.com/runkit


Mehr aus diesem Blog


Entspannt (Christian Drastil via Runplugge...

Plauderlauf #20 in 2023: Bernhard Krumpel ...

Plauderlauf #19 in 2023: Michael Buchbauer...

Plauderlauf #18 in 2023: Verena Pölzl (Chr...

Andere Blogs


(Peer Group Watch Runplugged Running Stocks)

SportWoche Podcast #97: Lemi Wutz, schnell...

(Peer Group Watch Runplugged Running Stocks)

SportWoche Podcast #96: Lisa Rammel (SK Ra...

(Peer Group Watch Runplugged Running Stocks)

SportWoche Podcast #95: Zu Besuch bei Mich...

SportWoche Podcast #94: Jänner-Tagebücher ...

(Peer Group Watch Runplugged Running Stocks)

SportWoche Podcast #93: Adina Zimmermann ü...

(Peer Group Watch Runplugged Running Stocks)

10.04.2016

Marathon-PB mit für mich richtiger Idioten-Taktik samt Schuhwechsel (Christian Drastil via Runplugged Runkit)


Kurz nach dem Schuhwechsel

Mein insgesamt 2. Marathon (der erste ist 30 Jahre her mit Tennisschuhen und 18 Jahren) ist exakt nach meinem Plan verlaufen (42 Bilder von meinem Marathon-Wochenende unter http://www.photaq.com/page/index/2442 ) und ich bin sehr zufrieden. Nun ist es so, dass der Plan von vielen als ziemlich idiotisch dargestellt wurde, sodass ich fast schon ein schlechtes Gewissen hatte, es trotzdem durchzuziehen. 

Der Plan, den ich zwar nicht an die "grosse Glocke" hängte, aber meinem Umfeld und lieben Tippgebern erzählte, lautete so:

1) ich wusste, ich kann 30km in Pace 5:00 laufen, ich hab das 3x trainiert, länger nie, es war zu wenig Zeit, um Kilometer abzuspulen

2) daher: Testmarathon mit dem Versuch, ob ich die weiteren 12k in 6:00 laufen könne

3) Wunsch, bei kurz nach 2/3 einen Schuhwechsel zu machen, was ich mal bei einem Triathlon gesehen habe, als ein ebenfalls schwerer Athlet (ich bin ja kein Athlet) wechselt. Ist bei der grossen Mehrheit auf völliges Kopfschütteln gestossen, aber ich hab einen Lieblingsschuh, der ab Km 25 zu drücken beginnt ...

Und so ist es gelaufen:

Im Grunde war der Halbmarathon sehr schnell vorbei, weil ich eh wusste, ich muss weiterlaufen, dazu bin ich von Km11 bis Km29 dem sensationellen Johann gefolgt; ein Vollprofi, der exakt 5:00 lief mit Rücksicht aufs Gelände, bei leichten Steigungen 5:10, bei Gefälle 4:50. So kam ich mit Pace 4:58 zum Schuhwechsel bei Km29, hat auch nicht viel länger als ein ausführliches Pinkeln gedauert und mit meinem verdientesten "Bock" ging es dann heim ins Ziel, die Zeitvorgabe von 6:00, die ich mir gegeben habe, ist sich ausgegangen und so wurden es für mich sehr zufriedenstellende 3:42:45.

Meldungen:

Im Ziel hab ich einen lässigen Kerl getroffen, es ging darum, dass es eigentlich unmöglich gewesen sei, dass wir uns im Schlussdrittel nicht gesehen haben. Auflösung seinerseits: "Ah Du warst der Depp mit dem Schuhwechsel!". Interessant auch, dass alle ca. 600 Meter bis 1,2 km mehr Länge auf der GPS-Messung hatten. Bei mir waren es 43,11 km, mehr als 900 Meter. Ein bissl Zick-Zack war schon, erst Johann hat mir geholfen, seine gefühlte Ideallinie mitzulaufen. Ernährung und so war überhaupt kein Problem, Temperatur perfekt, einzig der Wind war teilweise garstig. 

Lessons Learned:

Ich bin das vielleicht idiotisch angegangen, aber es war mein Plan und ich bin stolz. Mir fehlt die Muskulatur für so lange Aktivitäten und das weiss ich. Zudem sind ja auch viel schnellere als ich das bin, den Lauf als Trainingslauf angegangen. Bei mir war das nicht der Fall. Das war kein Training, das war ambitioniertes und angestrengtes Rantasten. Und ich weiss jetzt, dass ich wohl Sub 3:30 laufen kann, wenn ich die Umfänge erhöhe und nicht von Anfang an den Boxenstopp setze, der den herbeigeführten Break macht. Aber das war der Plan und ich bin stolz auf die Zeit. 

Aktivität: Lauf
Dauer: 03:42:45
Distanz: 42 195
Pace: 05:16
km/h: 11.39

Schuhe: Adidas
App: Runplugged
Uhr: Suunto

Runkit rechnet: Christian ist im April bisher 92,775 km gelaufen, im Schnitt täglich 8,434 km, ein Plus von 53,79 Prozent gegenüber dem März, als Christian 5,484 km Tagesschnitt hatte. Christians Top-Monat 2016: Januar mit 6,706 km täglich.

 

 

>> Zum Runkit Profil von Christian Drastil

 

 

Weitere Einträge bzw. selbst gratis anmelden, Aktivitäten verwalten und bloggen!


Random Partner

WeMove Runningstore
Der Laufshop in Wien - Unser Fokus liegt einzig auf dem Verkauf von premium Laufsportartikel, wie Laufschuhe, technische Bekleidung, Zubehör und Accessoires. Dabei steht für uns die individuelle Beratung und das größte Sortiment der Stadt an erster Stelle.

>> Besuchen Sie 2 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Mehr

26.05.2022 Nachtrag 14 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 13 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 12 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 11 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 10 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 9 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 8 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 7 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 6 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 4 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)



Runplugged Bier


Uhrwerk Johann


Das Bild, das ich vorher nicht zeigen wollte. Erst schaffen


Am Start




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa

10.04.2016

Marathon-PB mit für mich richtiger Idioten-Taktik samt Schuhwechsel (Christian Drastil via Runplugged Runkit)


Kurz nach dem Schuhwechsel
Kurz nach dem Schuhwechsel

Mein insgesamt 2. Marathon (der erste ist 30 Jahre her mit Tennisschuhen und 18 Jahren) ist exakt nach meinem Plan verlaufen (42 Bilder von meinem Marathon-Wochenende unter http://www.photaq.com/page/index/2442 ) und ich bin sehr zufrieden. Nun ist es so, dass der Plan von vielen als ziemlich idiotisch dargestellt wurde, sodass ich fast schon ein schlechtes Gewissen hatte, es trotzdem durchzuziehen. 

Der Plan, den ich zwar nicht an die "grosse Glocke" hängte, aber meinem Umfeld und lieben Tippgebern erzählte, lautete so:

1) ich wusste, ich kann 30km in Pace 5:00 laufen, ich hab das 3x trainiert, länger nie, es war zu wenig Zeit, um Kilometer abzuspulen

2) daher: Testmarathon mit dem Versuch, ob ich die weiteren 12k in 6:00 laufen könne

3) Wunsch, bei kurz nach 2/3 einen Schuhwechsel zu machen, was ich mal bei einem Triathlon gesehen habe, als ein ebenfalls schwerer Athlet (ich bin ja kein Athlet) wechselt. Ist bei der grossen Mehrheit auf völliges Kopfschütteln gestossen, aber ich hab einen Lieblingsschuh, der ab Km 25 zu drücken beginnt ...

Und so ist es gelaufen:

Im Grunde war der Halbmarathon sehr schnell vorbei, weil ich eh wusste, ich muss weiterlaufen, dazu bin ich von Km11 bis Km29 dem sensationellen Johann gefolgt; ein Vollprofi, der exakt 5:00 lief mit Rücksicht aufs Gelände, bei leichten Steigungen 5:10, bei Gefälle 4:50. So kam ich mit Pace 4:58 zum Schuhwechsel bei Km29, hat auch nicht viel länger als ein ausführliches Pinkeln gedauert und mit meinem verdientesten "Bock" ging es dann heim ins Ziel, die Zeitvorgabe von 6:00, die ich mir gegeben habe, ist sich ausgegangen und so wurden es für mich sehr zufriedenstellende 3:42:45.

Meldungen:

Im Ziel hab ich einen lässigen Kerl getroffen, es ging darum, dass es eigentlich unmöglich gewesen sei, dass wir uns im Schlussdrittel nicht gesehen haben. Auflösung seinerseits: "Ah Du warst der Depp mit dem Schuhwechsel!". Interessant auch, dass alle ca. 600 Meter bis 1,2 km mehr Länge auf der GPS-Messung hatten. Bei mir waren es 43,11 km, mehr als 900 Meter. Ein bissl Zick-Zack war schon, erst Johann hat mir geholfen, seine gefühlte Ideallinie mitzulaufen. Ernährung und so war überhaupt kein Problem, Temperatur perfekt, einzig der Wind war teilweise garstig. 

Lessons Learned:

Ich bin das vielleicht idiotisch angegangen, aber es war mein Plan und ich bin stolz. Mir fehlt die Muskulatur für so lange Aktivitäten und das weiss ich. Zudem sind ja auch viel schnellere als ich das bin, den Lauf als Trainingslauf angegangen. Bei mir war das nicht der Fall. Das war kein Training, das war ambitioniertes und angestrengtes Rantasten. Und ich weiss jetzt, dass ich wohl Sub 3:30 laufen kann, wenn ich die Umfänge erhöhe und nicht von Anfang an den Boxenstopp setze, der den herbeigeführten Break macht. Aber das war der Plan und ich bin stolz auf die Zeit. 

Aktivität: Lauf
Dauer: 03:42:45
Distanz: 42 195
Pace: 05:16
km/h: 11.39

Schuhe: Adidas
App: Runplugged
Uhr: Suunto

Runkit rechnet: Christian ist im April bisher 92,775 km gelaufen, im Schnitt täglich 8,434 km, ein Plus von 53,79 Prozent gegenüber dem März, als Christian 5,484 km Tagesschnitt hatte. Christians Top-Monat 2016: Januar mit 6,706 km täglich.

 

 

>> Zum Runkit Profil von Christian Drastil

 

 

Weitere Einträge bzw. selbst gratis anmelden, Aktivitäten verwalten und bloggen!


Random Partner

WeMove Runningstore
Der Laufshop in Wien - Unser Fokus liegt einzig auf dem Verkauf von premium Laufsportartikel, wie Laufschuhe, technische Bekleidung, Zubehör und Accessoires. Dabei steht für uns die individuelle Beratung und das größte Sortiment der Stadt an erster Stelle.

>> Besuchen Sie 2 weitere Partner auf runplugged.com/partner

Mehr

26.05.2022 Nachtrag 14 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 13 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 12 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 11 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 10 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 9 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 8 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 7 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 6 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

26.05.2022 Nachtrag 4 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)



Runplugged Bier


Uhrwerk Johann


Das Bild, das ich vorher nicht zeigen wollte. Erst schaffen


Am Start




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa



Blog Runplugged RunKit

Klar liefern Apps tolle Verlauf-Bereiche, klar gibt es Excel-Tabellen massgeschneidert. Wir wollen aber etwas Neues probieren. Eure persönlichen Laufstatistiken mit Funktionen, die wir selbst noch nicht kennen und gerne auch auf Euren Input hören. Wir starten mit einer 1-Prozent-Version, die wir mal für uns selbst gemacht haben, um das Jahr 2016 zu tracken. Exakt so haben wir auch unsere (mehrfach ausgezeichneten) Finanzplattformen aufgebaut. On the job. Mit Input von aussen.

>> http://runplugged.com/runkit